Aus fünf wurden zwei. Die Clans, so, wie sie waren, sind untergangen. Seit drei Monden leben sie in einem neuen Territorium. Doch werden sie es hier schaffen zu überleben?
 
StartseitePortalKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Wolkenclan-Lager

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
AutorNachricht
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Lager des Wolkenclans   Mi Aug 07, 2013 3:33 pm

Morgennebel:
Unwillig schüttelte ich den Kopf Und sagte: Nein! Entweder noch heute oder erst Morgen werden wir aufbrechen können, denn ich will die Clanrituale nicht brechen und einen zweiten Anfürer vor Mondhoch ernennen! ich blickte auf Blitzstern und Blattfluss. Dann ließ ich mich nieder und begann nachzudenken...


Zuletzt von Morgennebel am Do Aug 08, 2013 8:58 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Blattregen   Mi Aug 07, 2013 7:21 pm

Entsetzt riss Blattregen den Kopf hoch als sie Morgennebels schrei hörte. Blitzstern.... Genickbruch..? Letztes Leben... Sie konnte gar nicht mehr richtig denken. Was ist passiert? Hat Morgennebel..? Nein, das würde sie nicht tun! Rauchkralle..? Sie wandte sich an den Kater in der Hoffnung, er könnte es ihr erklären, doch dieser starrte nur entsetzt auf Blitzstern. Als er sich aber einige Zeit gar nicht mehr bewegte, und Blattregen nicht mehr sehen konnte, wie er atmet rief sie entsetzt die Heilerin. Ich glaube, er hat so einen Schock... Er nicht auch noch.... Mit den Worten brach die Katze zusammen und ihre Welt fing an sich zu drehen. Das durfte nicht sein. Ihr Clan wurde schwach, zu schwach. Wenn jetzt ein anderer sie angreifen würde, wäre es vorbei. Geschwächt, geschockt und einfach am Ende. Aber so negativ durfte eine Katze doch nicht denken! Alles wäre aus... Aber es ist nicht alles vorbei! Nur du funktionierst gerade nicht so gut... Meine Gedanken.. So negativ und böse... Wie konnte ich auch nur eine Sekunde denken, Morgennebel hätte das aus eigennützigem Handel gemacht!? Aber sie kann doch nicht einfach gestolpert sein.... nicht so! Ein unehrenhafter Tot....
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Wolkenclan-Lager   Mi Aug 07, 2013 10:04 pm

Morgennebel:
Ausdruckslos und mit trauerdunklen Augen lag sie neben der toten Anfürerin und erwies ihr die letzte Ehre. Sie merkte wie Regensturm zu Eis erstarrte und Blattregen neben ihm zusammenbrach. Wie der Blitz sprang sie auf und rief: Blattfluss, anstatt dir Sorgen um mich zu machen pass mal lieber auf die anderen auf!!! Ich rannte zu Blattregen und schob ihr hektisch Nestpolster unter den Körper nachdem ich welches geholt hatte. Ich sah wie Blattregen versorgt wurde und langsam wieder zu sich kam. Beruhigt das es ihr gut ging fasste sie einen Schluss: Blattregen wird 2. Anfüren! Sie muss noch einiges lernen und muss ihre Nerven noch straffen, aber sie wird es lernen! dachte ich und beobachtete wie der Rest des Clans langsam durch meinen Ruf gelockt ins Lager eintröpfelten und bestürtzt blickten und trauerten. Schließlig war auch Blattregen auf den Beinen und ich sprang auf den Hochstein und rief mit klarer Stimme: Alle Katzen des Wolkenclans sollen sich unter dem Hochstein Versammeln. ich sah wie sie näher kamen und erwartungsvoll zu mir aufblickten und so redete ich weiter: Da Blitzstern ja leider den Tod gefunden hat muss ich ihr Amt übernehmen und einen 2.. Anfürer ernennen. .................... Und die neue 2. Anfürerin wird Blattregen sein! ich sprang hinunter und sah mit an wie ihr gratuliert wurde. Im Vorbeigehen sagte ich zu ihr: Komm gleichh mal in meinen Bau! dann lief ich zu Blattfluss und sagte: Bereite schon mal alles für dich vor, wir brechen gleich auf! Dann ging ich in meinen Bau, setzte mich stolz hin und wartete auf Blattregen.


Zuletzt von Morgennebel am Do Aug 08, 2013 8:59 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Blattregen   Do Aug 08, 2013 5:11 pm

Blattregen bemerkte, wie sie versorgt wurde und öffnete wieder die Augen. Tot. Sobald sie wieder stand, ging Morgennebel zum Hochstein und verkündete mit fester Stimme, wer zweiter Anführer werden sollte. Blattregen stand auf und wollte demjenigen gratulieren, stockte aber. Ich? Verwirrt blickte sie zu Morgennebel auf, doch diese war schon runter gesprungen und Blattregen wurde eingeschlossen von Katzen, die sie beglückwünschten. Sie hörte ein 'Komm gleich mal in meinen Bau' und sagte sich nur noch: Du bildest dir das hier nicht ein. Das ist kein Traum. Soll ich mich jetzt freuen? Langsam trottete sie zum AnführerBau, noch immer verwirrt aber langsam wieder bei Verstand. Morgennebel?


Zuletzt von Scheckenstern am Do Aug 08, 2013 7:11 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Noch heißt sie immer noch MORGENNEBEL - Ich bitte MorgenNEBEL,ihren Namen noch zu ändern,bis sie beim Mondstein ihren Anführernamen bekommen hat!)
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Blattfluss   Do Aug 08, 2013 9:09 pm

Geschockt blickte ich kurz in Blitzstern tote,blicklose Augen,bevor ich mich von Morgennebels Anweisungen tragen ließ.Wie in Trance lief ich zu Rauchkralle und blcikte kalt zu ihm hinunter,als ich bemerkte,das er am Schock gestorben sein musste.Ich schob meinen Körper unter den seinen und legte ihn vorsichtig neben Blitzstern nieder.Plötzlich verlor ich das Gleichgewicht und fiel auf die Seite.Eine verschwommende Gestalt mit schwarzem Pelz kam auf mich zu und wurde schärfer.Blitzstern!'Blitzstern,es tut mir so leid.Ich konnte dir nicht mehr helfen',flüsterte ich leise.Doch in ihren Augen funkelte nur Angst.'Morgennebel darf keine neue 2.Anführerin ernennen,bevor sie offiziell vom SternenClan anerkannt wurde!Halte sie auf!'Die Vision verblasste.Morgennebel dürfte niemanden erwählen!Doch als ich zu ihr aufsah sagte sie gerade diese verhängnisvollen worte.Es tut mir leid Blitzstern.Morgennebel sagte,ich solle alles vorbereiten.Sofort jagte ich hinter ihr her.Blattregen wartete schon bei ihr."Bist du verrückt,Morgennebel!",schrie ich schrill,ohne auf die verblüffte Geste Blattregens zu achten."Du bist keine Anführerin!Wie kannst du es wagen,Blattregen zu ernennen!Was ist,wenn der SternenClan dich nicht akzeptiert?"Ich drehte mich zu Blattregen."Du bist keine rechtmäßig ernannte 2.Anführerin.Es tut mir leid Blattregen.Du hütest solange ich mit Morgennebel zum Mondstein reise."Wütend fauchte ich Morgennebel an:"Komm jetzt mit!Blitzstern wird enttäuscht von dir sein,wenn wir zu spät kommen!"Noch immer wütend rannte ich aus dem Lager,hinter mir Morgennebel.

--->Hochfelsen
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Wolkenclan-Lager   Do Aug 08, 2013 9:22 pm

Morgennebel:
Ich fuchte Blattfluss an und machte mich auf den Weg. Als wir aus dem Lager waren fluchte ich laut und knirschte mit den Zähnen. Blattfluss! Ich bin auch dümmer als eine tote Maus in den klauen eines eintägigen Jungen! ich fluchte noch einmal laut und sprintete los um meiner Wut freien lauf zu machen und hielt erst an, als wir nicht mehr so weit von der Senke entfernt waren. Wie kann man eigendlich so dämlich sein? Ich kenne das Gesetz der Krieger mindestens so gut wie jeder andere! ich spuckte beschämt zu Boden und wütete weiter: Ich habe einer großen Anfürerrin gedient und jetzt soll ich das alleine schaffen! Mein Hirn muss gelämt worden sein vor Schock, denn so dumm kann ich nicht sein! Heute läuft einfach alles schief!!! Ich knurrte mich selbst an und drehte mich endlich zu der offensichtlich etwas erschöpften Blattfluss um: Oder?

---> Hochfelsen


Zuletzt von Scheckenstern am Sa Aug 10, 2013 12:28 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Falscher Ort angegebn (erst Hochfelsen,dann Ahnentor,dann erst Mondstein))
Nach oben Nach unten
Regensturm

avatar

Clan : VulkanClan
Rang : Krieger
Männlich Anzahl der Beiträge : 69
Anmeldedatum : 26.01.13

BeitragThema: Re: Wolkenclan-Lager   Mo Aug 26, 2013 1:56 pm

Regensturm:

<-- Grenze FlussClan - WolkenClan

Ich kam zu spät. Blitzstern stand würdevoll an ihrem alten Platz, aber es gab ein paar Unterschiede: Ihre Augen schauten leer in Richtung Himmel, wo nachts das Sternenvlies war, und ihr Hals war seltsam verdreht. Behutsam setzte ich Buntpfote ab, doch als ich zu meiner toten Anführerin gehen wollte, war ich wie zu Eis erstarrt. Tränen liefen mir über die Wangen, was ich doch so gar nicht von mir kannte. Auch Morgennebel, die ja jetzt Anführerin werden sollte, war völlig neben der Spur. Der gesamte Clan wusste nicht, was er machen sollte, als die noch zweite Anführerin und die Heilerin aus dem Lager stürmten. “Blitz... stern...“ Schon als ich noch ein Junges gewesen war und meine Geschwister Hageldorn und Blizzardlicht aus dem Clan gingen, war sie schon die beste Kriegerin gewesen. Als ich Schüler war, wurde sie zur zweiten Anführerin, und als ich Krieger war, wurde sie zur Anführerin. Nach und nach verlor sie ihre Leben, bis sie jetzt durch ein Stolpern endgültig starb. Durch ein Stolpern! Es war wie ein schlechter Witz. Alle Leben, bis auf ihr letztes, verlor sie ehrenhaft. Ich schüttelte den Kopf, um die Gedanken zu vertreiben. Ich hatte eine Schülerin, die jetzt, wo sie Waise war, sehr viel Zuneigung brauchte. Nein, ich nutze das jetzt nicht aus! So unehrenhaft bin ich nicht! Ich setzte mich neben sie, ließ sie sich an mich lehnen, blieb aber still. Das letzte, was man in so einer Situation braucht, ist Mitleid. Das weiß ich noch.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Blattregen   Mo Aug 26, 2013 4:45 pm

Blattregen zuckte mit den Ohren, als alles noch hektischer wurde und ihre Heilerin Morgennebel anschimpfte. Natürlich, noch war sie keine Anführerin.
Noch war sie bloß eine zweite Anführerin und Blitzstern war die richtige. Warum musste sie sterben? Warum musste die geliebte Anführerin ihr Leben lassen?? Weil jeder irgendwann sterben musste. Erschrocken zuckte Blattregen zusammen. Hatte sie das gerade gedacht? Und auch wenn sie Recht hatte,warum musste sie jetzt sterben!? Weil ihre Zeit gekommen ist. Es ist Zeit, dass alte Anführer gehen und neue kommen. Unter jedem Anführer werden die Clans sich verändern, so, wie sie sich bis jetzt auch immer geändert haben. Weil jeder Anführer seine persönlichen Stärken und Schwächen hat, und der Clan sie zusammenfassen und ausgleichen kann. Damit jeder Clan immer stärker wird und Erfahrung sammeln kann! Natürlich. Das ergab für die Katze Sinn, und sie fing an, sich mit dem Tod abzufinden. Aber eine rage blieb ihr: Warum so unehrenhaft? Warum durch ein Stolpern? Das ist nicht fair!
Nach oben Nach unten
Regensturm

avatar

Clan : VulkanClan
Rang : Krieger
Männlich Anzahl der Beiträge : 69
Anmeldedatum : 26.01.13

BeitragThema: Re: Wolkenclan-Lager   Fr Sep 06, 2013 11:09 pm

Regensturm:

Ich überlegte, ob jetzt der richtige Zeitpunkt wäre, für den Versuch Buntpfote zu besteigen, aber sie war noch so jung, dass sie wohl anders damit umgehen würde als die Kätzinnen, die ich bisher "trösten" musste. Ich schaute mich verstohlen um und sah Blattregen, die ja jetzt zweite Anführerin werden sollte. Ich ging zu ihr hin, ohne dass sie es bemerkte. Plötzlich zuckte sie, und ich dachte, sie hätte mich bemerkt, aber sie war in ihre Gedanken vertieft. Ich setzte mich nah neben sie, legte meinen Schweif um sie herum und fing leise an zu schnurren. In Gedanken grinste ich, in der Vorfreude auf das, was passieren würde, wenn Blattregen sich "trösten" lassen würde.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Fliederrose   Sa Sep 07, 2013 11:14 am

Ich blinzelte belustigt als Regensturm in das Lager kam. Natürlich gesellte er sich gleich zu einer Kätzin. Verächtlich zuckte ich mit den schnurrhaaren. "Jetzt komme ich, beginne das schöne Spiel" Mit eleganten Schritten trat ich zu dem Katzenfänger und setzte mich neben ihn, so dass er auf mein Hinterteil gucken konnte, da ich etwas schräg saß. Gespielt schüchtern senkte ich den Kopf und überlegte mir wie ich ihn dann kratzen wollte. "Regensturm, kann ich dann mal mit dir reden? Es gibt eine wichtige Sache zu besprechen" miaute ich ud blickte ihm verführerisch in die Augen dann wand ich mich um und stolzierte in den leeren(?) Kriegerbau.
Nach oben Nach unten
Regensturm

avatar

Clan : VulkanClan
Rang : Krieger
Männlich Anzahl der Beiträge : 69
Anmeldedatum : 26.01.13

BeitragThema: Re: Wolkenclan-Lager   Sa Sep 07, 2013 1:51 pm

Regensturm:

Ich wartete gerade auf eine Reaktion der zukünftigen 2. Anführer Mieze, als Fliederrose kam und sich schräg neben mich setzte, sodass ich einen wunderbaren Ausblick hatte. Sie sprach mich an, ob ich Zeit hätte zu reden. Innerlich grinste ich, weil man bei privaten Gesprächen meist allein war... Ich nickte ihr zu und folgte ihr in den Kriegerbau. „Was ist los?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Blattregen   Sa Sep 07, 2013 2:08 pm

Die Katze wurde aus ihren Gedanken gerissen, als sich Regensturm zu ihr gesellte und seinen Schweif um sie legte. Dan fing er an zu schnurren und Blattregen wollte ihn gerade dazu auffordern sich etwas von ihr weg zu setzten, als Fliederrose kam und Regensturm auf ein privates 'Gespräch' einlud. Erleichtert darüber, den Kater losgeworden zu sein, seufzte sie, aber ihr blieb ein Gedanke: Hasste Fliederrose Regensturm nicht? Naja, solange sie nicht von so jemandem schwanger wurde... Was aber bei einem Gespräch zwischen Regensturm und Katze schnell passieren konnte.
Eigentlich war es ja nicht Blattregens Problem!
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Wolkenclan-Lager   Sa Sep 07, 2013 5:16 pm

Ich steckte mich und fragte mich wann dieser Katzenfänger endlich kommen würde. Als er endlich kam schnurrte ich gespielt und drückte mich schauspielerisch an ihn. " ich dachte wir könnten heute einen kleinen Ausflug machen." Miaute ich und leckte ihm übers Ohr. Dann fuhr ich die Krallen aus und grub sie in den Boden. Natürlich vollkommen unbemerkt.
Nach oben Nach unten
Regensturm

avatar

Clan : VulkanClan
Rang : Krieger
Männlich Anzahl der Beiträge : 69
Anmeldedatum : 26.01.13

BeitragThema: Re: Wolkenclan-Lager   So Sep 08, 2013 3:44 pm

Regensturm:

Endlich hatte eine der Miezen kapiert, dass ich ein schöner Kater war! Als Fliederrose sich an mich drückte, dachte ich daran, wie schön es doch wäre wenn alle Miezen das kapieren würden. Ich schaute in die Richtung ihres Hinterteils. Ich musste ja noch meine Linie weiterführen. Wie meine Kinder dann wohl aussehen? Naja, werden wir schon noch sehen. Doch während ich grinsend antwortete „Klar, wieso nicht?“ War ich mit den Gedanken bei Buntpfote, Blattregen, Morgennebel, Lärchensang und Blütentanz. Wir haben im Clan nur sieben Miezen, von denen eine Heilerin ist, und fünf Kater! Das muss sich ändern: Wir brauchen mehr Miezen! Verführerisch schnurrend und weiterhin grinsend fragte ich die schwarze Mieze, die wohl für heute meine erste sein würde: „Wohin gehen wir?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Wolkenclan-Lager   Mo Sep 09, 2013 4:06 pm

Über mein Gesicht zierte sich ein Lächeln und ich nickte ihm zu. "Entscheide du! " sagte ich und leckte ihm über die Schulter. Ich grinste und machte Regensturm schöne Augen. Schnell Wand ich mich um und trabte zum Lagerausgang. "Regensturm" trällerte ich und grinste hämisch aber mein Gesicht wurde wieder weich als er aus dem Kriegerbau kam.
Nach oben Nach unten
Regensturm

avatar

Clan : VulkanClan
Rang : Krieger
Männlich Anzahl der Beiträge : 69
Anmeldedatum : 26.01.13

BeitragThema: Re: Wolkenclan-Lager   Mo Sep 09, 2013 7:52 pm

Regensturm:

Ich überlegte: Wo konnte man am besten hin dafür? Vielleicht in den unheimlichen Wald? Kätzinnen fürchten sich dort bei jedem noch so kleinen Geräusch. Ja, das ist perfekt! Dort werden dann für heute die ersten Jungen meines Blutes gezeugt... Ich grinste, als die schwarze Mieze meinen Namen rief. Ich kam raus, und bildete mir kurz ein, auf Fliederroses Gesicht ein hämisches Grinsen gesehen zu haben. Das hast du dir nur eingebildet... Ich ging zu ihr, schaute in ihre schönen blauen Augen und flüsterte: „In den unheimlichen Wald...“ Ich ging vor und ließ meine Muskeln spielen. Doch sobald wir außer Sichtweite des Lagers waren drehte ich mich um und leckte der Mieze kurz über die Schulter. Ich grinste sie mit meinem üblichen Grinsen an und lief wieder vor.

---> Unheimlicher Wald
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Wolkenclan-Lager   Di Sep 10, 2013 7:42 pm

Sanft blickte ich dem Katzenfänger in die Augen. Ich schnurrte gespielt und freute mich das ich den Kater so gut austricksen konnte. Lächelnd folgte ich dem Kater und trabte aus dem Lager. " in Ordnung" flüsterte ich und lächelte. Schnell Treib ich mich an um den Kater bevor er meine Krallen zu spüren bekam eine Freude zu machen. Ich lief vor ihm her und wackelte mit dem Hinterteil. Mäusehirn.

Unheimlicher wals
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Blattregen   So Sep 22, 2013 5:55 pm

Gelangweilt schaute Blattregen durch das Lager und hoffte, dass irgendetwas spannendes passieren würde.
Sie hasste diese Tage wo sie einfach nichts zu tun hatte und auch niemand anderes für Spannung sorgte. Vielleicht würde ja etwas passieren, aber eigentlich rechnete Blattregen nicht wirklich damit. Was sollte auch spannendes passieren...
Vielleicht könnte ein Clan die Grenzen übertreten, aber das wünschte Blattregen sich nun auch nicht - dann gäbe es nachher noch einen Kampf! Natürlich das wäre aufregend, aber schrecklich...

(Leute, will irgendwer was scheiben ^^' !?
Außerdem: Man darf auch noch immer zum Anführer werden, wollt ihr noch länger warten -.-)
Nach oben Nach unten
Sturmnacht

avatar

Clan : BergClan
Rang : Kriegerin
Weiblich Anzahl der Beiträge : 163
Anmeldedatum : 27.11.12

BeitragThema: Re: Wolkenclan-Lager   So Sep 22, 2013 8:26 pm

OUT:Sollte Morgennebel/-stern sich nicht beim Aktivitätscheck melden,werde ich mit Blattfluss einen Todespost schreiben und ins Lager zurückkehren. Blattfluss wird dann Blattregen zu Blattstern ernennen.
lg Schecke
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Wolkenclan-Lager   Fr Sep 27, 2013 8:21 pm

Tag zwei der Schwangerschaft

Die Kätzin fauchte Regensturm an, als er ihr näher kam. "Lass mich in Ruhe" meine Worte hatten ihre gewöhnliche Härte zurückbekommen. "Nur das dus weißt, es sind deine jungen und nicht meine. Sag ihnen, das ihre Mutter nicht mehr leben würde." Murmelte sie zu Regensturm. Dann wandt ich mich an und stolzierte in Richtung heilerbau. " ich bekomm bald junge, Brauch ich dafür irgendwelche Kräuter" fragte sie und grinste lässig.
Nach oben Nach unten
Lärchensang

avatar

Clan : Bergclan
Rang : Kriegerin
Weiblich Anzahl der Beiträge : 51
Anmeldedatum : 01.12.12

BeitragThema: Re: Wolkenclan-Lager   So Okt 27, 2013 4:48 pm

<--- Kleine Graswiese
Mit der Beute im Maul kehre ich zurück ins Lager. Dort angekommen, spazierte ich zielsicher zum noch recht kargen Frischbeutehaufen und legte meine Beute ab. Schnurrend betrachtete ich meine Ausbeute neben der des Katers, die ich schon einmal hatte mitnehmen sollen. Dann kehrte ich dem Haufen den Rücken zu und spazierte vor den Bau der Krieger. Hier nahm ich platz und hielt Ausschau nach einer guten Unterhaltungspartie. Doch zuvor musste ich meinen Pelz noch wieder hinkriegen. Also machte ich mich daran, ordentlich das Haar mit der Zunge zu sortieren und die Knoten und Unebenheiten auszubürsten.

(Out: Sollen Blattregen und Morgennebel nun eig. an einer Krankheit erliegen, oder was? Schecke, du scheinst ja schon was für Morgennebel im Kopf gehabt zu haben. Wie wär's, wenn Blattregen da irgendwie mit dahingerafft wird und Blattfluss dann erst einmal auf ein Zeichen des SternenClan wartet, wegen Ersatz oder so. Weil wir müssen ja auch erstmal sehen...)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Regensturm

avatar

Clan : VulkanClan
Rang : Krieger
Männlich Anzahl der Beiträge : 69
Anmeldedatum : 26.01.13

BeitragThema: Re: Wolkenclan-Lager   So Nov 03, 2013 8:23 pm

(Out: Nachtschweif, unser neuer Middi könnte vielleicht Anfi werden... bisher ist sie sehr aktiv Very Happy AUßerdem... Buntpfote müsste mal wieder posten oder??)

Regensturm:

<--- Unheimlicher Wald

Ich grinste, wie immer. Beim Gehen schaute ich der Mutter meiner Jungen dorthin, wo ich ihr auch beim Hingehen hingeschaut hatte. Aber sobald wir im Lager waren, meinte sie, es wären meine Jungen und nicht ihre. „Jaja, ist gut.“, meinte ich abwesend.Ich schaute schon der nächsten Mieze hinterher - Lärchensang. Diese putzte sich gerade ihr wunderschönes Miezenfell vor dem Kriegerbau, als ich mich neben sie setzte. Ich grinste sie lässig an und fragte: „Na, Lärchensang? Wie gehts dir so?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lärchensang

avatar

Clan : Bergclan
Rang : Kriegerin
Weiblich Anzahl der Beiträge : 51
Anmeldedatum : 01.12.12

BeitragThema: Lärchensang   So Nov 03, 2013 8:58 pm

Als sich der getigerte Kater zu mir gesellte, glättete ich mir noch kurz die Brust zu enden und blickte dann auf und zu ihm hinüber.  Ich lächelte freundlich und legte den Schweif ordentlich um meine Pfoten. Zufrieden, dass ich schon sehr weit mit dem Putzen voran gekommen war, ehe der Kater sich wohl für einen kurzen Plausch zu mir gesellte, schnurrte ich: "Regensturm. Hallo. Danke, mir geht es gut. Ich war eben mit den anderen jagen. Du wirst mir nicht glauben, die Jagd war so schnell wieder vorbei, dass ich gar nicht bemerkt habe, wie die Zeit vergeht. Wir sind vor Sonnenhoch losgezogen und ..." Ich sollte das Gespräch nicht so sehr auf mich beziehen. Sonst hatte der Kater ja nichts mehr groß zu erzählen. Ich musste ihm auch eine Chance geben, was zu sagen. Also überlegte ich einen Herzschlag lang und schaute dann an Regensturm vorbei zum Lagereingang. Er musste eben erst zurück gekommen sein. Ich schnupperte unauffällig ein wenig. "Wie geht es dir eigentlich heute so? Hast du was schönes gemacht?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Wolkenclan-Lager   Mi Nov 20, 2013 1:54 pm

Gelangweilt kaute Apfeljunges auf einer Amsel herum. Es waren nur noch wenige Tage, bis er sechs Monde alt war und zum Schüler werden sollte... Aber bis jetzt hatte er noch nicht ein Gerücht gehört, was darauf hindeuten könnte, wen er als Mentor bekam.
In dieser Nacht hatte Apfeljunges wieder geträumt. Diesmal waren es ziemlich viele Silbertraumkatzen gewesen, und sie hatten nichts gesagt, ihn nur feierlich angesehen. Eigentlich hätte der junge Kater zu Blattfluss, der Heilerin gehen sollen; die kannte sich aus mit Träumen. Aber Apfeljunges genoss es, ein Geheimnis zu haben.
Auf der Suche nach einer Beschäftigung blickte er sich im Lager um. Nicht weit von ihm saßen Lärchensang und REgensturm, aber ausnahmsweise war Apfeljungem nicht danach, sich zu unterhalten.
Stattdessen tappte er zum Heilerbau hinüber.
Den HEilerbau hatte Apfeljunges schon immer interessant gefunden. Es roch irgendwie... vertraut. Nach Kräutern und Heilen und Stille. UNd Blattfluss war eine kluge, freundliche Kätzin.
Plötzlich atmete Apfeljunges scharf ein. Direkt im Eingang des Heilerbaus saß Schwarzstern. Sie war eine silbrig schwarze TRaumkätzin, mit der das Junge sich schon oft unterhalten hatte. Schwarzstern war auch die erste der TRaumsilberkatzen, die ihm begegnet war. Sie hatte ihm ihren Namen genannt, und, dass er, Apfeljunges, sie in keinem der irdischen Clans finden könnte... aber auf seine Nachrfage ("irdisch"?) hatte sie nur geheimnisvoll gelächelt und gemeint, er würde es schon noch herausfinden.
Apfeljunges hatte auch schon mal (vielleicht zwei, drei Male) die TRaumkatzen "in echt" gesehen und schnell begriffen, dass außer ihm keiner sie zu erkennen schienen. Einmal hatte eine hübsche, ältere Kriegerin mit schimmernd weißem Pelz ihn zurückgehalten, als er von roten, köstlich aussehenden Beeren kosten wollte, und geschnurrt: Dein Leben gehört uns, und kein anderer darf es nehmen. Nicht einmal du selbst! Ein anderes Mal war ein uralt aussehender, majestätischer gestreifter Kater aufgetaucht, als seine Großmutter Halbschweif starb, hatte ihn aus alten, weisen Augen angeblickt und leise gesagt: Deine Halbschweif ist jetzt sicher. Und beide Katzen waren so schnell verschwunden, wie sie gekommen waren.
Und jetzt saß Schwarzstern vor dem Heilerbau. Sie grinste zufrieden und winkte ihn zu sich heran. Stumm lächelnd blickte sie erst auf Apfeljunges... dann in den Heilerbau, als habe sie etwas entdeckt. Sie schien zu lauschen... dann stand sie auf und ging in den Heilerbau. Als Apfeljunges ihr fogte, war sie verschwunden, in ein bisschen Atemdampf aufgelöst.
Apfeljunges fühlte sich merkwürdig. Sein Herz klopfte stark und schnell, und sein Atem ging unregelmäßig. Er spürte seinen Herzschlag bis in die Kehle. Warum bin ich aufgeregt?, fragte er sich verwundert. Plötzlich hörte er eine leise STimme, und er wusste, es war Schwarzstern. Du weißt, was du zu tun hast!, flüsterte sie in seinem KOpf. Folge deiner Bestimmung, kleiner Geisterseher, kleiner Wunderer, kleiner GEheimnishüter,und du wirst GRoßes vollbringen... Da fiel es Apfeljunges wie Schuppen von den Augen. STernenClan. Von wegen TRaumsilberkatzen. SternenClan. Ich hätte längst, längst! zu Blattfluss gehen sollen! Er hörte Schwarzstern leise lachen. Blattfluss?, fragte er zaghaft. BIst du da?
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Blattfluss   Fr Nov 22, 2013 8:37 pm

--->Hochfelsen

Langsam zerrte ich den leblosen Körper Morgennebels ins Lager.
Mitten auf der Strecke war sie plötzlich zusammengebrochen und ich konnte nichts mehr für sie tun.Warscehinlich hatte sie einen Herzfehler gehabt.Nun war ich dioch froh,dass sie dem Clan ihre Entscheindung der 2.Anführerin schon mitgeteilt hatte...so würde es keinen Streit geben.Als ich Morgennebels Leiche ins Lager zog spürte ich,wie die anderen Katzen ihre Blicke fassungslos auf den leblosen Körper unserer Anführerin starrten.In der Mitte des Lagers rollte ich sie so zusammen,dass es aussah,als würde sie schlafen.Traurig leckte ich ich einmal über den Kopf,bevor ich hinüber zur Felswand ging und auf den Hochfelsen sprang.Aller Augen des Clans waren auf mich gerichtet."Sie ist an einem Herzfehler gestorben.Ich konnte niochts mehr für sie tun.Der Weg war zu lang für sie.Sie wird im SternenClan ruhen und über uns wachen.Dem SternenClan sei Dank,hat sie uns schon bekannt gemacht,wen sie als ihren Nachfolger wählt.Blattregen,komm zu mir."Die junge Kätzin schien tief erschüttert,doch die aufmunternden worte ihrer Clangefährten ließen sie an meine Seite treten.Doch ich spürte sofort,dass etwas nicht stimmte.Blattregen roch anders...so nach...Krankheit...ich schnüffelte erneut...und nach Tod!Schokiert sah ich,wie Blattregen plötzlich die Beine wegknickten und sie leblos zu Boden sank.Tod!
Der Clan wollte zu ihr stürzen,doch geistesabwesend rief ich:"Nein!Lasst sie in Ruhe.Ich weiß nicht,was sie hatte.es könnte ansteckend sein!Keiner berührt sie während der Totenwache außer ich!"Müde schleppte ich mich zu Blattregens Körper und schleppte ihn neben den leblosen Körper Morgennebels...Aus den Augenwinkeln sah ich,wie Nebelschleier zwischen den anderen ClanMitgliedern herumlief und tröstete.Ich winkte sie zu mir und flüsterte:"Ich bin kaputt und müde,ich bin nicht mehr die Jüngste.Kannst du bitte aufpassen,dass niemand Blattregen berührt und morgen früh die Pattrollien einteilen?Ich möchte schlafen...zumindest ein bisschen..."Ich wartete ihre Natwort gar nicht ab,sondern wanderte nur noch schlaftrunken in meinen Bau.Doch da erwartete mich Apfeljunges,doch ich spürte,das er etwas wichtiges auf der seele hatte,also setzte ich mich und antwortete:"Hier bin ich.Was möchtest du Apfeljunges?Geht es dir nicht gut?"
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Wolkenclan-Lager   

Nach oben Nach unten
 
Wolkenclan-Lager
Nach oben 
Seite 3 von 4Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warriors - The RPG :: Vergangenes :: Geschlossene Foren :: Berg: Wolkenclan-
Gehe zu: