Aus fünf wurden zwei. Die Clans, so, wie sie waren, sind untergangen. Seit drei Monden leben sie in einem neuen Territorium. Doch werden sie es hier schaffen zu überleben?
 
StartseitePortalKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Ende des Steines ~ Grenze des Wolkenclan und Flussclan

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Ende des Steines ~ Grenze des Wolkenclan und Flussclan   Di Mai 28, 2013 4:44 pm

Hier hören die Steine des Wolkenclan Territorium auf und das Flussclan Territorium beginnt. Dies bildet die Grenze von Wolkenclan und Flussclan.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Ende des Steines ~ Grenze des Wolkenclan und Flussclan   Di Jun 11, 2013 6:24 pm

--» kleine Wiese

Mich hatte es wie ich es versprochen hatte zur Grenze verschlagen. Ich musste lachen wenn ich an die junge Kätzin dachte die sich bestegen lassen hatte. Sie hatte so verrückt ausgesehen. Ich legte mich in eine verführerische Position und wusste das der Kater an mir Gefallen gefunden hatte. Ich fuhr mir noch einmal mit der Zunge übers Fel und brachte es wieder zum glänzen. Er hatte wie elektrieziert gewirkt als ich ihn berührt hatte. Wie der Kater wohl hieß? Bestimmt war es einer der komischen Namen die Clankatzen hatten. Mehlkralle oder so...
Nach oben Nach unten
Hageldorn

avatar

Clan : FlussClan
Rang : Krieger
Männlich Anzahl der Beiträge : 138
Anmeldedatum : 26.12.12

BeitragThema: Hageldorn   Di Jun 11, 2013 6:40 pm

<--- kleine Wiesen

Während Grenze näherte verlangsamte ich meine Schritte. Immerhin wollte ich nicht wie ein dämlicher Kater rüberkommen, der keinerlei Manieren kannte. Je näher ich der Grenze also kam, desto mehr änderte ich meine Haltung zu einem ruhigen Schlendern oder auch einfachem Spazieren. Den lieblich süßen Miezenduft konnte ich schon verlockend in der Luft riechen. Ich sah mich neugierig nach der hübschen Weißen um. Ihr Pelz war immerhin so auffällig, ich musste sie einfach unweigerlich finden. Und da war sie auch. Die Sonne schien auf ihren wunderschön hell schimmernden Pelz herab und irgendetwas machte sie mächtig attraktiv. Sie lag so verführerisch da, als wolle sie jeden Moment besprungen werden. Andererseits sieht das bei Miezen ja immer so aus und dann zerfetzen sie dir den Bauch... ZumGlück hatte ich heute ja schon einen bezaubernden Erfolg. Ruhig spazierte ich also auf sie zu. "Na, meine weiße Schönheit. Was verschafft mir die Ehre?", drang ein schön charmantes Schnurren aus meiner Kehle. Natürlich war das dazu gedacht,sie auf meine Seite zu schlagen. Wenn sie sich nämlich nur als einfache, miese Streunerin entpuppen sollte, musste ich mir wirklich etwas überlegen.. Doch so sah sie ja nicht aus. Ganz im Gegenteil, sie war wunderbar. Eine perfekt aussehende Mieze. Und sie kannte ihre Reize, wie sie vorhin schon bewiesen hatte. Ach, sie konnte gar nichts anderes von einem so wunderbaren Kater wie mir wollen!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Ende des Steines ~ Grenze des Wolkenclan und Flussclan   Di Jun 11, 2013 6:46 pm

Als ich en Kater erblickte huschte ein Lächeln auf mein Gesicht. Verführerisch hob ich mich auf die Pfoten und setzte meine Pfote schritt für Schritt auf den Boden. Ich setzte meinen unwiederstehlichen Blick auf den alle Kater zum Rasen brachte. Langsam drehte ich mich um ihn und stellte mich direkt vor ihn. Mein Gesicht dicht vor seinem. Ich winkerte ihm zu und drehte mich langsam um. Mit de Hinterteil schwenkend lief ich ein paar Schritte. "Ich weiß nicht... vielleicht wollte ich dir nur zeigen wie eine richtige Katze aussieht?" sagte ich und drehte mich schnell um. Wieder lief ich dicht an ihn ran. ich war so gelassen weil ich wusste das er gleich ausflippen würde un sich nur kaum unter Kontrolle halten könne. Oder? Vielleicht brachte er ja auch mich um den Verstand.
Nach oben Nach unten
Hageldorn

avatar

Clan : FlussClan
Rang : Krieger
Männlich Anzahl der Beiträge : 138
Anmeldedatum : 26.12.12

BeitragThema: Hageldorn   Di Jun 11, 2013 7:13 pm

Sie lächelte. Ihr Duft strömte verführerisch zu mir herüber. Ich war fasziniert von ihr und ihrer Gestalt. Von ihrem Duft, von ihrer Schönheit geblendet. Ich nahm all ihre Bewegungen unendlich langsam wahr. Sie stand auf, kam auf mich zu, umschritt mich. Ihr atemberaubender Duft vernebelte meinen Verstand. Ich verlor mich fast in dieser Idylle. Wir wurde klar, sie wollte mich. Doch warum ging alles so unendlich langsam von statten? Sie stand vor mir. Ihr Gesicht war so nah an meinem, ich glaubte ihren heißen Atem an den Schnurrhaaren zu spüren. Ich blickte ihr tief in die Augen. Oder sie mir? Ich wusste gar nichts mehr. Ich sah nur die Farbe. Das eine orangen, das andere hellblau. So tief. So anziehend. Und gleichzeitig so unerreichbar. Ich wollte mich zu ihr nach vorne beugen. Ich mit der Zunge über den weichen, duftenden Pelz fahren. Sie mein machen. Doch irgendwie war das auf einmal so schwer. Als würde sie mich im Nacken gepackt halten und noch nicht freigeben. Als würde sie mehr Kontrolle über meinen eigenen Körper haben, als ich es selbst hatte. Ein Zwinkern und sie wandte sich um. Ihr Hinterteil schwankte so verführerisch vor meiner Nase umher. Sie sagte etwas und es hallte in meinen Ohren wider. Innerlich war ich längst bei einem anderen Thema gewesen, doch es schein, als hätte sie, gerade sie, die sie mich selbst dazu brachte immer mehr in die Sache hinein zu denken, rein gar nichts damit zu tun. Als wäre ihr nicht aufgefallen, was sie da tat. Wie sie ihre Reize so ausspielte. Doch vielleicht sollte ich das auch denken. Sie schritt wieder auf mich zu. Ja, sie spielte ein Spiel mit mir. Sie wollte sich lustig über mich machen. Wollte ihre Macht über mich demonstrieren. Aber welche Macht besaß eine Mieze denn bitte, die sie stärker als einen Krieger machen würde? Keine! Nein, sie würde bei mir nicht damit durchkommen! Ich verliere doch nicht gegen eine Mieze! Sowas gibt's doch gar nicht! Na warte Schätzchen. Ich begann zu schnurren. Ich wollte mir keinerlei meiner Frustration, die ich bis eben noch verspürt hatte, anmerken lassen, also setzte ich mich so gelassen, wie möglich hin. Ich versuchte meinen Blick von ihren Reizpunkten abzuwenden. Uh, seit wann tat ich denn soetwas? Sonst wollten die Miezen alle immer nicht, dass man ihnen dort hin starrte und ich tat es trotzdem immer wieder und nun war es genau umgekehrt. Oh ja, sie wollte mit mir Katz und Maus spielen. Das konnte sie gerne haben. Ich war ein Kater, ich durfte bei soetwas einfach nicht verlieren. Sie wird schon noch merken, was sie davon hat. "Oh, meine Liebe, ich denke, dass wäre doch nicht nötig gewesen. Ich habe viele hübsche Kätzinnen im Clan, die mit deiner Grazie locker mithalten könnten. Wie heißt denn Milady eigentlich? Ich heiße Hageldorn. Ein Krieger des FlussClan, wie du vielleicht schon weißt. Du scheinst dich ja mit den Grenzen der Clans gut auszukennen." Ich legte den Kopf leicht zur Seite und hob ihn dabei ein Stück an. Dabei hoffte ich so cool und gelassen wir möglich zu wirken. Meinen Schweif ringelte ich um die Pfoten. Er sollte nicht zu sehr verraten, wie ich mich gerade doch eigentlich fühlte. Möglichst stark und stolz dasitzend, wartete ich auf eine Antwort der Mieze. Was für eine Antwort es auch sein würde...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Ende des Steines ~ Grenze des Wolkenclan und Flussclan   Di Jun 11, 2013 7:26 pm

Ich wusste es. Er verlor den Verstand war benebelt mit meiner Schönheit doch er wollte cool wirken. Ich sah ihm tief in die Augen und begann auch zu schnurren. "Hageldorn..." hauchte ich und ließ mir den Namen auf der Zungezergehen. Ich trat mmer näher an ihn heran. "Das ist ein wunderschöner name." Ich zögerte nicht ach ihm meinen Namen zu verraten. "inker Stern. Entweder du nennst mich Pinker oder Stern" miaute ich und stand wieder dicht vor ihm. Auch sein Duft spielte in meiner Nase. Ich wollte ihn. Was ging in mir vor. Bleib ruhig Sternchen. dachte ich und wurde langsam wieder ruhig. Aber dieser unwiederstehlicher Duft. Staatlicher Kater. Diesmal lief ich nicht weg blieb stehen und starrte den Kater an. Lächelte und war voll bei ihm. Ich trat noch einen klitzekleinen Schritt vorwährts. "Wieso verdiene ich dich?" flsterte ich schnurrend und konnte nicht mehr innehalten. Ich drückte meinen weichen Körper an seinen. Spürte sein Fell, den Herzschlag das Schnurren in seiner Kehele. Die Liebe! Ich lächelte den Kater an und mein Atem wurde Sekunde zu Sekunde schneller. "Glaub bloß nicht das ich mich in dir verloren habe!" kicherte ich und ging wieder einen Schritt hinter. Ich ließ mir ncith anerken wie schwer dieser Schritt gewesen war... Deswegen ging ich wieder vor und drückte mich an ihn. "Das war um zu zeigen, das ich eine starke Frau bin"
Nach oben Nach unten
Hageldorn

avatar

Clan : FlussClan
Rang : Krieger
Männlich Anzahl der Beiträge : 138
Anmeldedatum : 26.12.12

BeitragThema: Re: Ende des Steines ~ Grenze des Wolkenclan und Flussclan   Di Jun 11, 2013 7:37 pm

"Pinker Stern... " Stern hört sich zu sehr nach einem Anführer an, also... "Pinker. Ich werde dich dann wohl Pinker nennen." Mein Schnurren wurde lauter, als ich meinte, sie für mich gewonnen zu haben. Doch sie schien noch nicht ganz aufgeben zu wollen. Sie versuchte immer noch zu spielen. Ihr weicher Körper an meinem war wirklich unglaublich. "Eine starke Frau also..." Ich beugte mich vorsichtig über ihre Schulter und begann sie zärtlich zu lecken. "Und willst du mir nun auch zeigen, wie stark deine Qualitäten so als richtige Kätzin sind oder hast du Angst?", schnurrte ich leicht provokativ in ihr Ohr hinein.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Ende des Steines ~ Grenze des Wolkenclan und Flussclan   Di Jun 11, 2013 7:42 pm

"Gut!" miaute ich als aussage für seine Antwort für meinen Namen. Ich schnurrte als er mich ableckte lächelte ich erst, doch dann sprang ich einen Meter zurück. "Du wagst es zu sagen das ich Angst habe? Das wagst du???" meine Augen wurden zu schlitzen. "Denkst du das wirklich? Denkst du ich habe Angst? Ich Pinker stern??" doch mein wütendes fauchen verwandelte sich schnell in ein amüsiertes Schnurren. "DAnn zeig mir das du ein Mann bist!" Ich stellte mich in Position und miaute: "Na los. Worauf wartest du?"
Nach oben Nach unten
Hageldorn

avatar

Clan : FlussClan
Rang : Krieger
Männlich Anzahl der Beiträge : 138
Anmeldedatum : 26.12.12

BeitragThema: Hageldorn   Di Jun 11, 2013 7:49 pm

Erst war ich überrascht und fragte mich, ob ich einen wunden Punkt getroffen hatte. Dann aber merkte ich, dass das alles zu ihrem zugegeben ganz netten Spielchen gehörte. Sie schnurrte und ich konnte nicht anders, als belustigt mit zu schnurren. Langsam spazierte ich dann wieder auf sie zu, als sie mich aufforderte, oder viel mehr schon einlud. "Du wirst schon noch sehen, was für ein Kater ich doch bin." Ich achtete natürlich auch darauf nicht nachher noch zu lahm gewesen zu sein und nutzte gespielt gelassen und doch höchst erfreut meine Chance, sie zu besteigen. Junge konnte man ja nie genug haben! Auch wenn es mit einer Streunerin vielleicht schon etwas komisch war. Man könnte sein Blut ja nie wiedersehen...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Ende des Steines ~ Grenze des Wolkenclan und Flussclan   Di Jun 11, 2013 7:56 pm

1. Tag schwanger von dem Flussclankater xD
"Na ich hoffe doch ein guter!" Ich wusste er würde ein guter Vater werden. Ich machte mich bereit und da fing es schon an. Ich war es gewöhnt. Hatte bisschen was hinter mir. Ich überging das alles also und blie ganz ruhig. "Du bist ein starker Mann... wenn du zugeben kannst das ich auch stark bin" forderte ich den Kater danach auf. Meine Augen blitzten und ich sah ihn fragend an. "Ist was?" er wirkte irgendwie komisch. (weil er sie nicht sehen wird) Ich kuschelte mich an ihn und seufzte. "Kennst du einen Ort wo ich ungestört meine Kinder zur Welt bringen kan.." Dann verbesserte ich mich. "Ich meine natürlich unsere Kinder."
Nach oben Nach unten
Hageldorn

avatar

Clan : FlussClan
Rang : Krieger
Männlich Anzahl der Beiträge : 138
Anmeldedatum : 26.12.12

BeitragThema: Hageldorn   Mi Jun 12, 2013 1:57 pm

Ich schüttelte den Kopf. "Nein, nichts." Sie war schon wirklich eine sehr fordernde Mieze. Ich soll also zugegen, dass sie eine starke Mieze ist, dann erst bin ich ein starker Kater? Was für ein Schwachsinn! Wer glaubt sie denn nur, wer sie ist. Das Spiel ist langsam nicht mehr lustig. Dennoch war es natürlich ein schönes Kompliment und man musste ja nicht immer alles so meinen, wie man es jemand anderem sagte. So schnurrte ich also gelassen: "Ja, zugegeben, du bist nicht schwach..." Aber stark erst recht nicht. Bilde dir da mal nichts ein. Ich könnte dich jederzeit von dem Territorium des FlussClans vertreiben.. Ich weicher süß duftender Pelz besänftigte mich aber innerlich schnell wieder. Und da erhob vernahm ich überrascht ihre Frage, ob ich einen Ort kenne, an dem sie ungestört ihre - meine - Jungen zur Welt bringen könnte. Ich blickte sie erst einmal nur überrascht an. Wieso will sie denn so etwas wissen? Ist sie etwa eine so planlose Mieze, die in Zukunft gar nicht anständig für mein Blut sorgen können wird?! So sieht sie doch aber gar nicht aus! Ich dachte etwas nach. In den Clan konnte und würde ich sie auf keinen Fall mitnehmen. Außerdem würde sie dass eh nicht befürworten. Ganz zu schweigen von unser hohen Miezen im FlussClan... Hier an der Grenze ist es auch ziemlich gefährlich. Wenn sie einer Katze auch nur erzählt, dass sie von mir Junge erwartet, weiß es Scheckenstern allerspätestens zum nächsten Vollmond auch! Aber was kann die sie mir schon nachweisen? Klar, jeder Kater ist Springfreudig. Die einen zeigen es halt offen und die anderen verbergen es lieber. Solche Feiglinge. Tanzen immer nach der Pfeife der Miezen. Dabei sollte es genau umgekehrt sein. Hach, SternenClan, wieso schickst du den anderen Katern nicht einen Funken Einsicht dafür? Aber halt, ich schweife zu weit ab. Ich brauche einen sicheren Ort, den auch meine Clankameradinnen und meine lästige Konkurrenz nicht so einfach findet oder gar in sie hineinstolpert.  Was gibt es denn da? "Hmmm... Also vielleicht wäre die Außengrenze ganz gut..." Ich könnte versuchen, bei den Patrouillen dort mitzukommen und dann immer von ihr ablenken.. "Oder aber du gehst in den Zweibeinerort. Das heißt, falls du keine Angst vor denen hast." Ich grinste leicht und war doch noch etwas nachdenklich. Ob das so eine gute Idee wäre. Aber eigentlich war beides irgendwie heikel...


[Out: Der neue Texteditor treibt mich noch in den Warnsinn -.-*' Wo ist schwarz???]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Ende des Steines ~ Grenze des Wolkenclan und Flussclan   Mi Jun 12, 2013 3:09 pm

2.Tag schwanger vom Flussclankater Very Happy

Ich grinste und kuschelte mich an ihn. Doch halt. Er hatte nicht gesagt das ich stark wäre. Ob er das nur machte um bei mir zus ein. Äußerlich zeigte ich nichts und blieb ganz ruhig. Ich biss mir auf die Lippen. Ich schaute auf meinen Bauch und spürte wie das Glück in mir vokamen. "Weißt du, ich komme von weit her...ich bin erst seit einem Mond hier. Deswegen habe ih dich gefragt,ich habe immer einen Plan. Sber da du so ein Kater von den guten bist dachte ich das ich dich gleich fragen und dann nicht mt unseren Kindern umherirre. Ich will doch das es ihnen gut geht." miaute ich und drückte meine Nase kurz in sein Fell.
Nach oben Nach unten
Hageldorn

avatar

Clan : FlussClan
Rang : Krieger
Männlich Anzahl der Beiträge : 138
Anmeldedatum : 26.12.12

BeitragThema: Hageldorn   Do Jun 13, 2013 7:10 pm

Ich lauschte ihrer lieblichen Miezen-Stimme und nickte dann. "Ich möchte auch, dass es den Jungen gut geht, wenn  sie erstmal auf der Welt sind." Sanft strich ich ihr mit der Zunge übers Ohr, "Und dir natürlich auch." Ich mochte die Nähe der wunderbar attraktiven Mieze. Sie war eine wahre Augenweide. Dennoch sträubte sich etwas in mir drin gegen den Streunerinnenteil in ihr. Zumindest glaubte ich, dass es das war. Ich durfte mich auf keinen Fall mit der Mieze von irgendwen erwischen lassen. Wurzelblüte würde bestimmt auch irgendwann stutzig, warum ich wohl so lange brauchen würde. Außerdem brauchte ich noch Fisch, denn ich als Jagtanteil für uns beide bei unseren Ausflug deklarieren konnte. Ansonsten würde nicht nur Sonnenschein, der wir ja gesagt hatten, wir wären jagen gegangen, stutzig, sondern auch Wurzelblüte, die ja glaubte, dass ich die Zeit damit verbrachte, unsere Beute zu fangen. Ich war so froh, dass die Mieze wohl nicht einmal ansatzweise etwas ahnen würde. Und mit ihrer Deckung konnte mir auch keiner irgendwelche Vorwürfe machen. "Ich muss nun langsam zurück. Wenn irgendetwas ist, ich werde ab und zu hier an der Grenze entlanglaufen. Du kannst mich also jederzeit hier aufsuchen, sollte etwas los sein." Ich senkte die Stimme zu einem leisen raunen und legte die Kopf ganz nah an ihr liebliches Ohr. "Dass heißt, wenn ich allein bin..." Dann löste ich mich etwas widerstrebend von ihr und ihrem warmen Körper und wandte mich um, um fort zu gehen. Über die Schulter rief ich ihr noch zum Abschied zu: "Beim Campingplatz (Außengrenze FlussClan) in der nähe ist es wirklich nicht gerade schlecht. Schau es dir doch einmal an. Ich muss dann gehen. Ciao." Mit den Worten trabte ich los. Der Duft der Schönen hing mir immer noch in der Nase, aber ich musste mir dringend meine Beute besorgen und zu Wurzelblüte zurück kehren. Ansonsten käme sie vielleicht irgendwann auf die Idee, mich zu suchen. Sie würde mit einem Blick wissen, was los ist. Das konnte ich mir natürlich nicht leisten. So preschte ich an einen Ort, wo man sich meiner Meinung nach, recht einfach einigermaßen schöne Beute fangen konnte.

--->Steinbrücke durch den Flussarm
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Ende des Steines ~ Grenze des Wolkenclan und Flussclan   Do Jun 13, 2013 7:46 pm

3. Tag schwanger von dem Flussclankater Very Happy
OUT: Ich brauche noch dringend Junge
"Das ist gut..." schnurrte ich berührt und sah dem süßen kater in die Augen. Er löste sich wiederstrebend von mir. Ich sah ihm zu wie er davon trabte und lachte dann. "Was ist das nur für ein Kater...Mit dem habe ich ein schönes Spiel getreiben. Malsehen ob es noch mehr Mäusehirne gibt." bemerkte ich grinsend. Schnell versteckte ich mich im Farn. Ich rollte mich zusammen und beachtete meinen Bauch gar nicht. Den Schweif ringelte ich um meinen Körper und schlief leise ein.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Ende des Steines ~ Grenze des Wolkenclan und Flussclan   Fr Jun 14, 2013 3:15 pm

Buntpfote

<---WolkenClan Lager

Sie sprang ruckartig von ihrer Mutter und Anfüherin runter und rollte sich ins Gras ab. Die schildpattfarbende Kätzin blieb auf dem Rücken liegen und guckte schnurrend zu den beiden Katzen hoch. Regensturm ist echt schön, dachte sie aber klatschte sich innerlich gleich eine. Bin ich doff? Der is mein Mentor! Pinker und Haglerdorn bemerkte sie gar nicht.
Nach oben Nach unten
Regensturm

avatar

Clan : VulkanClan
Rang : Krieger
Männlich Anzahl der Beiträge : 69
Anmeldedatum : 26.01.13

BeitragThema: Re: Ende des Steines ~ Grenze des Wolkenclan und Flussclan   Sa Jun 15, 2013 12:53 pm

Regensturm:


Amüsiert sah ich meiner kleinen Schülerin zu, die sich im Gras wälzte. Sie wird eine schöne Mieze werden... Dann erst stieg mir ein abscheulicher Gestank in meine schöne Nase und ich fauchte. „FlussClan! Und Streuner!“ Ich schaute mich um und entdeckte eine weiße Mieze im Gras. Hübsch ist sie schön, aber sie ist Streunerin... Moment, sie wurde schon bestiegen! Und zwar von einem FlussClanKater... Hageldorn! Aber ich kann doch nicht meinen Bruder verraten! Hey, wer bist du?!“, fragte ich mit bedrohlichem Unterton. „Und was machst du hier?!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Ende des Steines ~ Grenze des Wolkenclan und Flussclan   Sa Jun 15, 2013 2:00 pm

Buntpfote

Schnell rollte sie sich auf den Rücken und endeckte die Katze. Plötzlich sträubte sich ihr Fell, ihr Schwanz ging nach oben und sie starkste ruckartig etwas nach vorne. »Verschwinde!«, fauchte sie die Streunerin an. Ihr Pelz war struppig nach oben gestellt und ihre Augen funkelten angriffslustig.


Zuletzt von Buntpfote am So Jun 16, 2013 7:21 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Ende des Steines ~ Grenze des Wolkenclan und Flussclan   So Jun 16, 2013 1:57 pm

(Buntpfote: Hageldorn ist nicht mehr da ;D)

Ich blinzelte als ich Stimmen hörte und mir Gerüche in die Nase stachen. Schnell richtete ich mich auf und leckte mir über den Bauch. Kalt blickte ich sie an. Die Kätzin war hässlich und der Kater mittelmäßig. Mein Opfer 2 dachte ich und grinste. "Aber ich bin auf FlussClanseite. Mir wurde die Erlaubnis gegeben" miaute ich ruhig. Nähmlich von Hageldorn fügte ich in Gedanken dazu.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Ende des Steines ~ Grenze des Wolkenclan und Flussclan   So Jun 16, 2013 7:24 pm

Buntpfote

Sie fauchte noch lauter. »Wer sollte einer Streunerin die Erlaubis geben in dem eigenen Terretorium zu jagen?!«, miaute sie verärgert. Sie blickte aus ihren Mentor zurück und ihre Augen sagte dabei zwei Sachen. "Tu doch was!" und "Darf ich ihr den Pelz zerfetzen?"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Ende des Steines ~ Grenze des Wolkenclan und Flussclan   Mo Jun 17, 2013 2:49 pm

Pinker stern
5. Tag schwanger (ich habe erst ein baby)
Langsam wurde ich wütend. "Halt die Klappe" fuhr ich sie an und meine Augen blitzten böse. "Ihr wagt es mich anzufauchen. Na wie dumm kann man sein. Auch wenn ich tragend bin sind meine Krallen scharf wie immer. Entweder ihr lasst mich in Ruhe oder..." Ich fuhr mit den Krallen durch die Luft und trat ganz nah an die Grenze. "Lasst mich in Ruhe!" zischte ich wütend.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Ende des Steines ~ Grenze des Wolkenclan und Flussclan   Mo Jun 17, 2013 4:28 pm

Ich sah die Steunerin an, die langsam ziemlich frech wurde. "Pass bloß auf was du sagt Streunerin", versuchte ich ruhig zu sagen. "Selbst wenn deine Krallen scharf sind, bist du nicht stärker als wir. Außerdem sind wir zu dritt. Und wag es ja nicht über die Grenze zu tretten!" langsam wurde ich wütend und meine roten Augen strahlten schon vor Wut...
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Ende des Steines ~ Grenze des Wolkenclan und Flussclan   Di Jun 18, 2013 7:27 pm

"Pff!" Ich reckte den Kopf nach oben. "Außerdem bin ich auf Flussclanseite. Jetzt lasst mich in Ruhe." Ich warf den Katzen noch einen bösen Blick zu und stolzierte dann in den Wald. Von dort beobachtete ich die drei Katzen weiter aber sie sahen mich nicht.
Nach oben Nach unten
Regensturm

avatar

Clan : VulkanClan
Rang : Krieger
Männlich Anzahl der Beiträge : 69
Anmeldedatum : 26.01.13

BeitragThema: Re: Ende des Steines ~ Grenze des Wolkenclan und Flussclan   Mi Jun 19, 2013 8:38 pm

Regensturm:


Ich beobachtete die drei Miezen, die sich fast gegenseitig das Fell vom wunderbaren Körper rupften. Mein Bruder... Wie konntest du nur? Nein, eigentlich ist es klar, sie ist eine schöne Mieze... und die Art, wie sie mich eben angesehen hat, bedeutet, dass sie bestiegen werden will... Aber sie ist Streunerin!!! Die fremde Schönheit ging weg. Haben die anderen gesehen, wie dick sie war? Und wenn, schließen sie daraus, dass sie bestiegen wurde? Ich war mir immer noch nicht sicher, ob ich die beiden informieren sollte. Da hörte ich Blitzstern sagen, dass wir stärker sind als sie. Klar, das sagt die Mieze. Naja, sie meint wohl eher, dass ich stärker bin als sie... Aber würde ich eine potentielle Jungen-Trägerin verletzen?Was sollen wir jetzt machen? Den FlussClan informieren, die restliche Grenze untersuchen oder hierbleiben und warten, ob sie zurückkommt?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Ende des Steines ~ Grenze des Wolkenclan und Flussclan   Do Jun 20, 2013 6:24 pm

Ich sah zu Regensturm meine Augen strahlten nicht mehr vor wut. "Wir werden nicht hier warten. Falls sie es wagt die Grenze zu überqueren weiß sie was passiert. Das ist ein Probleme des Flussclans und nicht von uns. Wir werden weiter gehen und später wen wir fertig sind nochmal zu dieser Stelle zurück kommen." ich blieb zuerst stehen um zu sehen ob Buntpfote und Regensturm mich verstanden hatten...
Nach oben Nach unten
Regensturm

avatar

Clan : VulkanClan
Rang : Krieger
Männlich Anzahl der Beiträge : 69
Anmeldedatum : 26.01.13

BeitragThema: Re: Ende des Steines ~ Grenze des Wolkenclan und Flussclan   Sa Jun 22, 2013 2:55 pm

Regensturm:

Ich nickte der schwarzen Anführermieze zu, als Zeichen, dass ich sie verstanden hatte. Ich wartete, damit sie vorgehen konnte, was zwei Gründe hatte: Erstens war sie im Rang höher als ich, zweitens hatte ich dann wieder einen schönen Ausblick. Meine kleine Schülerin konnte gehen, wo sie wollte, sie war ja schließlich die Tochter von Blitzstern. Ich schaute Buntpfote an. Sobald wir mal alleine "trainieren" sind, versuch ichs... Ich will nicht noch länger warten... Er verkniff sich ein Grinsen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Ende des Steines ~ Grenze des Wolkenclan und Flussclan   

Nach oben Nach unten
 
Ende des Steines ~ Grenze des Wolkenclan und Flussclan
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Ende einer kurzen Beziehung
» Welche Katze findet ihr am besten vom FlussClan?
» Folge 11 - An der Grenze
» Das FlussClan Lager
» Grenze

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warriors - The RPG :: Vergangenes :: Geschlossene Foren :: Grenzgebiete-
Gehe zu: