Aus fünf wurden zwei. Die Clans, so, wie sie waren, sind untergangen. Seit drei Monden leben sie in einem neuen Territorium. Doch werden sie es hier schaffen zu überleben?
 
StartseitePortalKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Steinbrücke durch den Flussarm

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
Sturmnacht

avatar

Clan : BergClan
Rang : Kriegerin
Weiblich Anzahl der Beiträge : 163
Anmeldedatum : 27.11.12

BeitragThema: Steinbrücke durch den Flussarm   Di Mai 28, 2013 6:26 pm

Hier liegen einige Steine im Wasser und ermöglichen eine leichte Überquerung des Flusses.
Von den Steinen aus kann man auch gut Fischen.
Ein guter Übungsplatz.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Hageldorn

avatar

Clan : FlussClan
Rang : Krieger
Männlich Anzahl der Beiträge : 138
Anmeldedatum : 26.12.12

BeitragThema: Hageldorn   Do Jun 13, 2013 7:27 pm

<--- Ende des Steines ~ Grenze des WolkenClan und FlussClan

Leicht außer Atem kam ich hier an. Ich konnte den Duft der Mieze immer noch ganz dicht an mir spüren. Mein Pelz sträubte sich auf einmal, bei dem Gedanken, jemand könnte die Kätzin an mir riechen, wenn ich ins Lager zurück kehrte. Oder aber Wurzelblüte würde schon etwas merken. Dabei konnte ich bei ihr doch ruhig sagen, dass sie doch gesehen  habe, wie sich die Mieze an mir entlang gleiten ließ. Doch ich durfte wohl den Scharfsinn einer Mieze, die Jungen erwartete nicht unterschätzen. Im riechen waren werdende Mütter ja bekanntlich die besten, auch wenn sie sonst an Fähigkeiten verloren. Tragende Miezen wurden müde, faul, litten unter Stimmungsschwankungen, waren immer so kratzbürstig, egal was man auch tat.... Heiliger SternenClan wie froh war ich plötzlich, dass ich nur die Strapazen der einen miterleben musste und die der anderen mir wahrscheinlich erspart blieben! Da blieb mehr Zeit, sich mit anderen Miezen zu beschäftigen... Ich sprang gewandt auf einen der Steine und blickte aufmerksam in das strömende Wasser hinab. Moment mal. Wenn erstmal bekannt wird, dass ich Vater von Wurzelblütes Jungen bin, dann wird mich auch keine andere Miezen an sich heranlassen wollen! Diese Erkanntnis war ein Schock für mich. Doch ich musste mich zusammen reißen. Ich würde schon eine Lösung finden. Ich musste mich jetzt nur auf das wesentliche konzentrieren. Konzentration, Hageldorn! Ich schüttelte die nervigen Gedanken, die die Miezen so mit sich brachten, ab und saß eine Weile ruhig auf dem Stein und wartete darauf, dass ein netter Fisch vorbei kam. Nach einer Weile hatte ich dann drei hübsche gefangen und machte mich auf den Weg zurück zu Wurzelblüte. Unterwegs machte ich jedoch noch einmal einen Abstecher zu einer schönen Plätzchen Lavendel, indem ich endlich diesen Duft der Streunerin abstreifen würde. Wurzelblüte.. Es wäre das beste, wenn ich bevor wir zum Lager zurück kehrten, noch einmal mit ihr reden würde...

--->kleine Wiesen
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Funkensturm

avatar

Clan : VulkanClan
Rang : Krieger
Männlich Anzahl der Beiträge : 257
Anmeldedatum : 03.12.12

BeitragThema: Sonnenstrahl   Fr Sep 06, 2013 10:01 pm

<---- Lager des FlussClans
Nach dem flotten Lauf durch unser Territorium erreichten wir die Steinbrücke. Ich wartete kurz auf die beiden Schüler und Kastanienblatt, dann begann ich zu sprechen: "Kirschpfote, du bist ja schon etwas länger Schülerin. Möchtest du vielleicht Frühlingspfote erklären, wie und wo man hier am Besten Beute fängt?" Freundlich blickte ich die zwei Schüler an.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Kirschpfote   Sa Sep 07, 2013 11:22 am

--> Flussclanlager

Als Sonnenstrahl mir etwas erklärte riss ich die Augen auf. "Ja Sonnenstrahl" jubelte ich und blickte sie freundlich an. Der Wind wehte in mein Fell und ich lächelte Frühlingspfote an. "Du musst an den Fluss ran gehen und dich so stellen, das dein Schatten nicht aufs Wasser fällt. Wenn ein Fisch kommt musst du deine Pfote reintauchen und in dir holen. An Land musst du ihn dann töten." miaute ich und stellte mich in Position. Fische fangen, du musst einen Fisch fangen. Meine Pfote schnellte ins Wasser und kurz darauf lag ein Fisch reglos an Land. Stolz trug ich ihn ein Stück vom Ufer weg und kam zurück. "War das alles Sonnenstrahl?"
Nach oben Nach unten
Samtfell

avatar

Clan : VulkanClan
Rang : Krieger
Männlich Anzahl der Beiträge : 17
Anmeldedatum : 16.02.13

BeitragThema: Re: Steinbrücke durch den Flussarm   Sa Sep 07, 2013 1:38 pm

Frühlingspfote:

<--- FlussClanLager

Der kleine Kater schaute Kirschpfote interessiert an, als sie ihm zeigte, wie man einen Fisch fing. Dann versuchte er es selbst. Aber er hatte seinen Schatten nicht bedacht und alle Fische schwammen weg. Als er ins Wasser schaute und seinen Schatten bemerkte, setzte er sich schnell anders hin, damit er doch noch einen Fisch fangen konnte. Kaum hatte er das getan, kam auch schon einer. Frühlingspfote beugte sich ein wenig vor, um ihn besser sehen zu können und streckte seine Pfote blitzschnell aus. Doch er saß so, dass jetzt sein Gleichgewicht in Richtung Fluss verlagert war, und er fiel ins Wasser. Glücklicherweise konnte er unter Wasser den Fisch, den er eigentlich mit der Pfote fangen wollte, mit den Mund schnappen. Er schleuderte ihn an Land, und schnappte nach Luft als er an die Oberfläche kam.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Funkensturm

avatar

Clan : VulkanClan
Rang : Krieger
Männlich Anzahl der Beiträge : 257
Anmeldedatum : 03.12.12

BeitragThema: Sonnenstrahl   Sa Sep 07, 2013 4:20 pm

Zufrieden beobachtete ich, wie Kirschpfote meinem Schüler die Jagdtechnik erklärte. Ich nickte ihr Kirschpfote zu. "Das hast du gut erklärt! Eigentlich bist du Jagdtechnisch schon fast so weit, Kriegerin zu werden... Ich denke es wird nicht mehr allzu lange dauern, bis du deinen Kriegernamen empfängst." Dann beobachtete ich Frühlingspfote, der sich ebenfalls im Fischen versuchte. Schnurrend betrachtete ich ihn bei seinem etwas unbeholfenen Versuch, ebenfalls Beute zu machen. "Das war für den Anfang gar nicht so schlecht, Frühlingspfote. Versuche nächstes mal mehr auf dein Gleichgewicht zu achten, dann musst du auch nicht gleich nass werden, nur weil du einen Fisch entdeckt hast", miaute ich belustigt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Kirschpfote   Mo Sep 09, 2013 2:30 pm

Ich nickte Frühlingspfote zu und schaute interesiert zu wie er sich in osition stellte. Doch leider stellte er sich zuerst falsch hn. Dreh dich anders! waren meine stillen anweisungen und er hörte sie. Ich setzte mich ordentlich hin un dbeobachtete, wie er in den Fluss fiel. Zuerst blieb ich reglos sitzen dann sprang cích in den Fluss und packte ihn an der Pfote. "Komm!" rief ich und schwamm aus dem Wasser. Dann zog ich ihn am nackenfell nach oben. Schnell schüttelte ich mir das Wasser aus dem Fell und leckte es trocken. "Ich mag dich" flüsterte ich an sein ohr und setzte mich dann hin.
Nach oben Nach unten
Samtfell

avatar

Clan : VulkanClan
Rang : Krieger
Männlich Anzahl der Beiträge : 17
Anmeldedatum : 16.02.13

BeitragThema: Re: Steinbrücke durch den Flussarm   Fr Sep 20, 2013 9:06 pm

Frühlingspfote:

Der getigerte Kater atmete hektisch, das Wasser war noch kalt. Doch irgendwann hatte er sich daran gewöhnt. Er lies sich von Kirschpfote an Land ziehen und setzte sich neben den immer noch zappelnden Fisch. Mit einem kurzen Schlag mit ausgestreckten Krallen war er tot. In seinen Ohren rauschte das Blut. Er hatte gerade zum ersten mal ein Lebewesen umgebracht. Ein Schauer lief ihm den Rücken runter, aber nicht wegen der Kälte. Trotzdem leckte er sich das Fell trocken. Er hatte gar nicht darüber nachgedacht als er die krallen ausfuhr... Es war sein Instinkt gewesen. Mein erster... selbst erlegter... Fisch! Plötzlich unterbrach eine Stimme seine Gedanken. Blitzartig wurde er unter seinem Fell rot. Hoffentlich sieht sie das nicht! „I- Ich mag dich auch...“ stotterte er flüsternd. Er setzte sich ein wenig näher zu ihr. „Willst du den Fisch haben?Ob sie die Bedeutung versteht?Und kannst du mir nochmal zeigen, wie man richtig Fische fängt?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Kirschpfote   Sa Sep 21, 2013 11:45 am

Frühlingspfote war ja so was von süß. Ein Lächeln zierte sich auf mein Gesicht, als mich er anredete. "Das war doch perfekt. Doch bitte fall nicht noch einmal herein, sonst muss ich beim jagen immer mitkommen und dich festhalten" miaute ich leise und trat wieder zu dem Fluss. Mein Schatten zeigte aufs Land und nicht aus Wasser und so kamen allerlei Fische angeschwommen. Konzentriert starrte ich die Wassertiere an, dann ließ ich meine Pfote elegant hinausgeleiten und schnappte mir einen Fisch. Es war ein kleiner... "Du musst mir deinen nicht schenken. Es ist dein erster Fang und vielleicht willst du ihn deiner eigentlichen Mentorin schenken." Hoffentlich Klang das nt böse. " aber wenn die ihn ht wollen, gib ihn mir. " mein Bauch kribbelte. " es ist mehr als mögen" hauchte ich und stellte mich wieder an den Fluss um nochmehr zu fern.
Nach oben Nach unten
Samtfell

avatar

Clan : VulkanClan
Rang : Krieger
Männlich Anzahl der Beiträge : 17
Anmeldedatum : 16.02.13

BeitragThema: Re: Steinbrücke durch den Flussarm   Sa Sep 21, 2013 7:11 pm

Frühlingspfote:

Er schaute zu, wie Kirschpfote einen Fisch fing. Sie macht es aber richtig... Sie sieht so hübsch aus... Als sie ihm sagte, dass sie den Fisch nicht brauchte, meinte er: „Ich will ihn dir aber schenken. Gerade weil es mein erster Fang ist. Aber das hat mir nicht meine eigentliche Mentorin beigebracht, sondern du.“ Bei ihrem nächsten Satz wurde er wieder rot unter seinem Fell. Jetzt keinen Rückzieher machen! Geh zu ihr und sag ihr dass du sie liebst! Er machte vorsichtig ein paar Schritte in ihre Richtung und setzte sich neben sie, wobei er darauf achtete, keinen Schatten aufs Wasser zu werfen. Ein Fisch kam vorbei und dieses Mal konnte er ihn schnappen. Er warf ihn an Land und schnitt ihm mit einer Kralle die Kehle durch. „So besser?“, fragte er grinsend. Er ging auf Kirschpfote zu und zögerte leicht. Dann flüsterte er: „Ich liebe dich.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Steinbrücke durch den Flussarm   So Sep 22, 2013 1:58 pm

Es ist kribbelte in meinem Bauch als ich bemerkte das er mich auch möchte. Ich hielt die Luft an als er an seinen nächsten Fang ging und mir dann seine liebe zu flüsterte. "Ich dich auch" hauchte ich und zwinkerte ihm zu. "Sonnenstrahl muss es aber nicht wissen..." Flüsterte ich und stellte mich wieder an den Fluss, um mehr Fisch zu fangen. Dann fiel mir etwas ein. " Sonnenstrahl, was hält's du eigentlich von meiner ausblidung. Ich bin nähmlich bld im Kriegeralter. Meinst du das es bald soweit ist? Und wird Sturmpfote dann auch Krieger" sagte ich und mein Gesichtsausdruck war besorgt. Wenn ich in dem Kriegerbau wäre, könnte ich nicht bei frühlingspfoze bleiben. Besorgt saß ich zu ihm herüber.
Nach oben Nach unten
Funkensturm

avatar

Clan : VulkanClan
Rang : Krieger
Männlich Anzahl der Beiträge : 257
Anmeldedatum : 03.12.12

BeitragThema: Sonnenstrahl   So Sep 22, 2013 9:51 pm

Belustigt beobachtete ich Frühlingspfote und Kirschpfote. Schließlich miaute ich an Kirschpfote gewandt: "Wie ich eben schon gesagt habe, finde ich deine Jagdqualitäten hervorragend, in diesem Bereich bist du schon Kriegerbereit. Allerdings weiß ich nicht, wie es um deine Kampfqualitäten steht... Ich denke, wir sollten jetzt sowieso erstmal etwas Kampftraining machen. Ich werde heute einmal mit Scheckenstern sprechen, was sie glaubt, wann du une Sturmpfote für die Kriegerzeremonie bereit seit. schnell wird es allerdings nicht passieren, mach dir keine Sorgen", meinte ich schnurrend mit einem Nebenblick auf Frühlingspfote. Ich machte mich auf den Weg zum Trainingsgelände und winkte Kastanienblatt sowie die beiden Schüler mit dem Schweif hinter mir her, als ich plötzlich einen Klumpen Fell auf dem Boden entdeckte. Eine tote Katze? Ich sprang hinüber und entdeckte den völlig zusammengebrochenen Blattstreif. Er atmete kaum noch, aber er lebte. Schnell winkte ich den Rest meiner Patrouillie hinüber. "Kirschpfote und Frühlingspfote, ihr lauft schnell ins Lager zurück und holt Streifenstaub und wenn sie da ist auch Scheckenstern", befahl ich ruhig und entschlossen. "Kastanienblatt, du kennst dich dich gut mit Kräutern aus, oder? Schau doch bitte einmal, ob du hier irgendetwas findest, was ihm schnell helfen könnte. So und jetzt los, ihr alle!"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Kirschpfote   Mo Sep 23, 2013 2:56 pm

Ich seufzte glücklich. Das heißt ich konnte mit Frühlingspfote zusammenbleiben. Ich warf ihm einen liebevollen Blick zu und trabte dann hinter Sonnenstrahl her. Doch dann roch ich eine Geruch, der mir sehr bekannt vor kam. Ich blieb wie angewurzelt stehen. Ich wurde sehr blass und in meinen Augen glänzten Tränen. Dann purzelten sie heraus. ich schluckte und weinte stumm. "Papaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa!" schrie ich und sprang auf. Kurz war ich meinem liebsten einen hilflosen Blick zu und rannte dann zurück ins Lager.
--> LAger
Nach oben Nach unten
Samtfell

avatar

Clan : VulkanClan
Rang : Krieger
Männlich Anzahl der Beiträge : 17
Anmeldedatum : 16.02.13

BeitragThema: Re: Steinbrücke durch den Flussarm   Mo Sep 23, 2013 7:36 pm

Frühlingspfote:

(Out: Ist Kastanienblatt da?! confused )

Der grau getigerte Kater lächelte und schnurrte als Sonnenstrahl meinte, Kirschpfote würde noch ein wenig ihren Namen behalten. Er ging dicht neben Kirschpfote bis diese anfing zu weinen. Ist das Blattstreif?! Oh nein! Er sah die Tochter des ohnmächtigen an, wie sie weinte. Dann schaute er Sonnenstrahl an, und nickte ernst. Ich werde dafür sorgen dass Kirschpfote nicht mehr weinen muss.

---> Lager
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kastanienblatt

avatar

Clan : FlussClan
Rang : Kriegerin
Weiblich Anzahl der Beiträge : 193
Anmeldedatum : 28.12.12

BeitragThema: Kastanienblatt   Mo Sep 23, 2013 9:56 pm

Out: ja, ich bin da.. Wink

Als Sonnenstrahl Blattstreif entdeckte und mich bat nach Kräutern zu suchen, blickte ich mich um. Thymian gegen den Schock, da er sehr schnell, flach und wenig atmete. Dann Wacholderbeeren zur Beruhigung... Auf Anhieb entdeckte ich den Thymian. Schnell biss ich einige Blätter ab, zerkaute sie, öffnete vorsichtig Blattstreifs Maul mit den Pfoten und legte dem Thymian hinein. Vorsichtig strich ich mit meinem Schweif über die Kehle des Katers und bemerkte, dass er schluckte. Schnell blickte ich mich um. Wacholderbeeren, Wacholderbeeren..... Endlich entdeckte ich die Beeren, riss schnell einige von den Zweigen, zerquetschte sie mit den Pfoten und brachte Blattstreif erneut dazu, sie zu schlucken. Dann begann ich, kräftig die Brust des Kater zu lecken um seinen Herzschlag anzuregen. Obwohl sein Herzschlag langsam wieder kräftiger wurde, hoffte ich, das Streifenstaub und Scheckenstern bald auftauchen würden...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Samtfell

avatar

Clan : VulkanClan
Rang : Krieger
Männlich Anzahl der Beiträge : 17
Anmeldedatum : 16.02.13

BeitragThema: Re: Steinbrücke durch den Flussarm   Mi Sep 25, 2013 5:28 pm

Frühlingspfote:

(Out: Aber in welchem Post bist du gekommen?! Shocked )

<--- Lager

Dicht an Kirschpfote gedrückt kam er zurück, als Kastanienblatt Blattstreif gerade Wacholderbeeren in den Mund steckte. (Out: Oder stopfte?! Was für n Wort passt da?! xD) Er schaute Kirschpfote beruhigend an und murmelte: „Siehst du seinen Herzschlag? Es geht ihm schon besser. Du wirst ihn nicht verlieren.“ Er ging näher ran, um zu beobachten, ob er wach wurde.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Blattstreif

avatar

Clan : Flussclan
Rang : Krieger
Männlich Anzahl der Beiträge : 25
Anmeldedatum : 28.12.12

BeitragThema: Re: Steinbrücke durch den Flussarm   Mi Sep 25, 2013 5:41 pm

Blattstreif:

<--- Lager

Alles war schwarz. Er hörte etwas kreischen und wollte sich die Ohren zuhalten oder antworten, aber es ging nicht. Er hörte Stimmen, konnte es aber nur als murmeln verstehen. Der grau-braune Kater spürte etwas in seinem Mund und sein Körper schluckte aus Reflex. Dann kam sofort noch etwas, was aber flüssig war und ihm die Kehle runterlief. Er verschluckte sich und hustete. Blattstreif schlug schwach die Augen auf. Etwas verschwommen und mit dem Schleier vor den Augen sah er vier Lichtpunkte, die sich zu Katzen formten. Er bemerkte Sonnenstrahl, Kastanienblatt, Frühlingspfote und seine Tochter, Kirschpfote. Noch immer hustete er, dann sagte er schwach: „Frühlingspfote... Kümmere dich bitte um meine Tochter...“ Er machte eine Pause um zu husten. „Ich weiß, bei dir ist sie gut... aufgehoben... und... denk daran, Kirschpfote, folgendes auch deinem Bruder... zu sagen... Ich liebe euch, und-“ Aber bevor er weitersprechen konnte, wurde ihm wieder schwarz vor Augen. Seine Atmung wurde flach, so flach, dass nur ein geübtes AUge sie sehen konnte. Sein Herz schlug kaum noch. Es sah aus, als wäre er tot.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Streifenstaub   Mi Sep 25, 2013 7:43 pm

<--- Lager

Angestrengt darauf achtend, nicht alle Mohnsamen im Lauf zu verlieren, kam ich bei meinem Patienten und der Schar Katzen um ihn herum an. Kastanienblatt schien schon erste Maßnahmen eingeleitet zu haben und ich trat vorsichtig näher heran. Es war ruhig. Auffällig ruhig. Gradezu gespenstisch. Ein Schauder lief mir über den Rücken. Die Ruhe war geradezu unheimlich. Ich blickte Kastanienblatt an und erkundigte mich: "Was habt ihr ihm bisher gegeben?" Während ich auf eine Antwort wartete, machte ich mich daran, meine mitgebrachten Kräuter auf den Boden auszubreiten und die Anzahl der übrig gebliebenen Mohnsamen festzustellen. Die Blätter des Rosmarin zur Stärkung des Herzens, Kamille zur Beruhigung und auch Stärkung, Mohnsamen zur Beruhigung und Luzerne zum schlucken, um eventuelle Gifte aus dem Körper zu schaffen. Mein Blick lag prüfend auf dem kraftlos daliegenden Kater. Seine Flanke senkte sich nur kaum merklich. Der Angstgeruch der anderen lag in der Luft. Beruhigung wäre für sie sicher ganz gut, doch für den kraftlosen Kater hier wäre dies wohl fatal. Man durfte ihn nicht noch vollends einschläfern....
Vor allem brauchte er Nahrung. Also wies ich Sonnenstrahl an: "Bitte fang' schnell etwas und bring es zu uns." Frühlingspfote wollte ich ungern wegschicken, auch wenn man vielleicht meinen könnte, ich hätte den Schüler besser für diese Aufgabe wählen sollen. Immerhin war Sonnenstrahl immer noch meine Zweite Anführerin. Doch anders als Sonnenstrahl, schien dieser eine beruhigende Wirkung auf die verängstigte Kirschpfote zu haben. Also musste er schon hierbleiben. Kastanienblatt konnte mir mit Blattstreif helfen und Kirschpfote war in meinen Augen gerade zu nichts zu gebrauchen, so hart es sich auch anhören musste...
Somit war Sonnenstrahl die einzige, die uns auf die Schnelle die Beute besorgen konnte und sie verstand das hoffentlich genauso wie ich.
Nach oben Nach unten
Funkensturm

avatar

Clan : VulkanClan
Rang : Krieger
Männlich Anzahl der Beiträge : 257
Anmeldedatum : 03.12.12

BeitragThema: Sonnenstrahl   Mi Sep 25, 2013 8:58 pm

Erleichtert sah ich auf, als ich Streifenstaub entdeckte. Als sie mich aufforderte, Nahrung für Blattstreif zu besorgen, schoss ich schnell zurück zum Fluss, wo mir sofort eine dicke Forelle vor die Pfoten schwamm. Meine Pfote schoss treffsicher ins Wasser und erwischte den Fisch. Ich packte ihn mit den Zähnen und lief zurück zu den anderen, wo ich den Fisch neben Streifenstaub niederlegte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kastanienblatt

avatar

Clan : FlussClan
Rang : Kriegerin
Weiblich Anzahl der Beiträge : 193
Anmeldedatum : 28.12.12

BeitragThema: Kastanienblatt   Mi Sep 25, 2013 9:08 pm

Endlich kam Streifenstaub und ich sprang schnell zur Seite um ihr Platz zu machen und sie an Blattstreif heranzulassen. Kaum war Kirschpfote wieder aufgetaucht, hatte sich seine Atmung wieder verschlechtert... Auf die Frage unserer Heilerin, was ich dem Kater gegeben hatte, miaute ich schüchtern: "Wacholderbeeren zur Kräftigung und Thymian gegen den Schock den er erlitten hat..Das hat es auch besser gemacht, aber dann kam Kirschpfote zurück und es ist viel schlimmer geworden.."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Streifenstaub   Do Sep 26, 2013 7:36 pm

"Ich verstehe.", miaute ich nickend und warf einen Blick zu der Schülerin hinüber. Dann nahm ich mit den Rosmarinstrauch vor mir vor und machte mich an die Zerkleinerung der Blätter. Währenddessen versuchte ich vorsichtig den Bewusstlosen Kater durch sanfte Stöße wieder etwas mehr in den Wachzustand zu befördern. "Blattstreif, komm, nicht schlapp machen. Du musst noch etwas zu dir nehmen.", sprach ich ruhig auf ihn ein. Vielleicht könnte er mich ja hören. Ich blickte zu den beiden Schülern hinüber, die nun gerade recht fehl am Platz waren und meinte: "Ich denke, ihr solltet nochmal zum Lager gehen und mir was aus meinen Vorräten mitbringen. Ich bräuchte hier noch Sonnenhut. Er sieht aus wie ein Igel und hat gelbe Blütenblätter, die nach unten gerichtet sind. Wenn ihr ihn findet, wäre das wirklich klasse." Gut, ich hoffe, das beschäftigt die beiden ein wenig. Ich warf ihnen noch einen längeren Blick zu, als Sonnenstrahl auch schon wieder da war und wandte mich dann wieder Kastanienblatt zu. "Meinst du, er hat irgendwas" giftiges "genommen?", erkundigte ich mich bei ihr und schob die Pfote vorsorglich zur Luzerne hin, die ich vorsorglich hatte mitgenommen.
Nach oben Nach unten
Kastanienblatt

avatar

Clan : FlussClan
Rang : Kriegerin
Weiblich Anzahl der Beiträge : 193
Anmeldedatum : 28.12.12

BeitragThema: Kastanienblatt   Do Sep 26, 2013 8:28 pm

Auf Streifenstaubs Frage schüttelte ich entschieden den Kopf. "Nein, das kann ich mir nicht vorstellen. Als ich ihm dir Kräuter und Beeren gegeben und seine Brust zur Kräftigung des Herzschlages geleckt habe, hat er angefangen ruhiger zu Atmen und ist kurz zu Bewusstsein gekommen... Außerdem würde er dann Lähmungserscheinungen zeigen. Und übrigens - hier wachsen ja nirgendwo giftige Pflanzen, wenn du dich mal umschaust", miaute ich.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Steinbrücke durch den Flussarm   Fr Sep 27, 2013 3:32 pm

Vom Lager

Ich stand stocksteif da, als wir ankamen. Ich hörte die leisen Flächen Atemzüge. Alles um ihn herum verschwand, wurde ein dunkles Loch. Ich musste blinzeln denn vor lauter Tränen sah ich nichts mehr. Ich stolperte zu ihm vor und ließ mich auf den Boden fallen. "Daddy" flüsterte ich und hörte die leisen Worte die er sprach. "Daddy. Ich liebe dich auch, aber was willst du mir sagen" meine stimme Klang Matt. Verzweifelt und traurig. Ich sah wie er wieder ohnmächtig wurde. "Daaaaaaaaaaaddddyyyyy" schrie ich und meine Schluchzer begannen von neuem. Ich sah nur meinen Vater vo mir. Die anderen waren verschwunden. Wieder tauchte ich in das dunkle Loch ein, indem ich schon einmal gefangen gewesen war. Ich schloss die Augen. Immernoch wimmerte ich leise. Mit geschlossenen Augen drückte ich mich an den Körper. "Daddy" flüsterte ich und versuchte mich mit in diesen tiefen Strudel reinfallen zu lassen, der vor mir tobte. Ich gab Mich ihm hin. Würde mich jemand retten können?
Nach oben Nach unten
Blattstreif

avatar

Clan : Flussclan
Rang : Krieger
Männlich Anzahl der Beiträge : 25
Anmeldedatum : 28.12.12

BeitragThema: Re: Steinbrücke durch den Flussarm   Fr Sep 27, 2013 5:56 pm

Blattstreif:

Er hörte Stimmen, weit weg, wie durch eine Wand. Er hörte seinen Namen, aber sein Körper lies nicht zu, dass er sich bewegte. Die Stimmen murmelten etwas unverständliches. Er schlug die Augen auf, (Out: Tut er eig nur ganz leicht), aber alles war schwarz. Lichtpunkte standen vor ihm herum. Plötzlich war die Wand weg. Er hörte einen Schrei. „Kirschpfote!“, sagte er matt.

Frühlingspfote: (Out: Ich machs jz einfach mal so...)

Der graue Kater wollte gerade los, als Kirschpfote anfing zu schreien. „Kirschpfote!“, rief er, und bemerkte, dass Blattstreif gleichzeitig auch ihren Namen rief. Er sah schwach aus. Der graue Kater setzte sich ganz nah neben Kirschpfote und flüsterte: „Kirschpfote... Bitte bleib. Ich kann ohne dich nicht leben! Dein Vater... Schau doch!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Steinbrücke durch den Flussarm   Fr Sep 27, 2013 7:29 pm

Ich versank beinahe in meinen Depressionen, ich sah nicht wie er die Augen öffnete. Ich war nur noch ein kleines Felsbänder zusammengerollt. Meine Schluchzer waren vergangen. " Daddy" würde dies mein letztes Wort sein? Ich schnaufte und hustete und schloss die Augen. Es war egal ob sie offen oder zu waren, ich sah nichts. Immernoch versuchte ich in dem endlosen schwarz ein licht zusehen. Doch plötzlich hörte ich etwas aus der Außenwelt. Es war eine stimme. Ich öffnete leicht die Augen und sah ein licht. "Bin ich schon im SternenClan? Daddy. Sind wir beide Tod?" Doch ich sah noch ein viel größeres licht als mein Daddy. Wie eine Sonne so hell strahlte es und ich Kniff die Augen zusammen. Es war frühlingspfote. Dann waren dort noch drei dunkle Lichter, doch die interessierten mich nicht. Fast blind richtete ich mich auf und stolperte auf ihn zu. "Frühlingspfote" hauchte ich ehe ich zusammenklappte.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Steinbrücke durch den Flussarm   

Nach oben Nach unten
 
Steinbrücke durch den Flussarm
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» ..weil Betäubung durch Sport nicht hilft
» Seit 4 Wochen allein und ich dreh fast durch
» Minden-Lübbecke: Hartz-IV Urteil – “Sofortige Umsetzung durch Sozialämter gefordert” > Selbsthilfeverein MALZ begrüßt Hartz-IV-Urteil zur Miethöhe in NRW B 4 AS 109/11 R
» Schon 2 Exmänner, durch Kontaktsperre zurückgeangelt!!
» Schulweg B - Durch den Wald

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warriors - The RPG :: Vergangenes :: Geschlossene Foren :: Fluss: FlussClan-
Gehe zu: