Aus fünf wurden zwei. Die Clans, so, wie sie waren, sind untergangen. Seit drei Monden leben sie in einem neuen Territorium. Doch werden sie es hier schaffen zu überleben?
 
StartseitePortalKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Langeweile Nebenplay- Katzen Play

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
AutorNachricht
Hageldorn

avatar

Clan : FlussClan
Rang : Krieger
Männlich Anzahl der Beiträge : 138
Anmeldedatum : 26.12.12

BeitragThema: Hageldorn   Fr Sep 19, 2014 4:09 pm

(grau mit vielleicht einem Stich grün^^ - wie auch im Profil steht, solltest du Hagel gemeint haben^.^
Bitte Leute, lasst Hagel nicht auch noch umkommen!  Neutral )

Verrückt. Was sich dort an der Grenze abspielte war absolut verrückt. Diese Irre schien es wirklich zu genießen, Gipfelkralle vor den Augen Phönixsterns und der anderen ermordet zu haben. Ihr Lachen hallte bis zu mir hinüber. Ich dachte schon ihren Wahnsinn konnte sie nicht mehr toppen, da bot sie den anderen auch schon einen Bissen ihres Opfers an. Ich verzog angewidert die Mundwinkel. Wie konnte eine Katze anderen Katzen nur anbieten, einen ihrer Artgenossen zu verspeisen? Mir schien es nicht, als würde sie hiermit scherzen und so wuchs meine Abneigung ihr gegenüber. Obwohl ich zugeben musste, das eine Hälfte in mir, sie schon interessant fand. Vielleicht sogar mehr nützlich. So müsste ich mir... Was?! Die Kätzin schien mich in meinem Versteck bemerkt zu haben und stürmte geradewegs auf mich zu. Die anderen schienen sie nicht mehr zu interessieren. Meine Augen weiteten sich für einen Augenblick überrascht. Wie hatte sie mich nur bemerkt? Aber was mich noch viel mehr störte, war wie sie mich genannt hatte. Ich war zwar nie der Größte, geht man von der reinen Körpermasse aus, doch mein Intellekt übertrifft doch alle! Einen Kater wie mich nannte man nicht so einfach Kleiner! Meine Augen verengten sich zu Schlitzen. Es wäre gelogen, zu sagen, ich hatte keine Angst. Irgendwo stieg schon die Furcht in mir auf, wie sie so auf mich zu spurtete. Ich würde ihr nicht die Freude machen, meine Furcht offenkundig zu zeigen. Stattdessen würde ich die Ruhe bewahren. Ich duckte mich zu einer Seite weg und täuschte vor, mich doch in die andere Richtung zu werfen, nur um dann wieder dort lang auszuweichen. Mich würde sie ganz sicher nicht so einfach erwischen.
"Hiu, Lady.", ich fixierte sie mit meinem Blick, meine Pupillen zu schmalen Schlitzen verengt, "Du bist aber flott unterwegs. Aber hallo." Ich deutete kurz an, meinen Kopf zur Seite zu kippen, doch passte ich auf, das es kurz genug war, ihr möglichst keine Lücke zu gewähren. Sie war schon ein Unding. Ihre Krallen, ihrer Augen, ihr Körper. Und noch dazu eine Kätzin. Ich verschwendete keine Zeit, einzelne Teile ihres süßen und doch bitteren, Blut besudelten Körpers großartig ins Visier zu nehmen. Irgendetwas in ihrem roten Blick verriet mir, das sie etwas anderes von mir wollte, als für eine Mieze üblich war. Sie war gefährlich. Äußerst gefährlich. Absolut nicht miezenhaft. Wenn es nach ihr ginge, würde ich wohl auf die selbe Weise mein Leben lassen, wie der Gipfelkralle.
Irgendetwas hatte diese hübsche Ding da falsch verstanden mit dem 'der Kater und die Kätzin ...' oder wieso ging sie nicht erst einmal auf Ozeanblick los? Wahrscheinlich war sie es gewesen, die den schwarz-weißen Kater herübergelockt hatte, wie sie es einst mit Frostflügel getan hatte. Es wäre mehr als gerecht, wenn diese Mörderin sich erstmal um die Kätzin des Katers kümmern würde, nachdem sie ihn aus dem Weg geräumt hatte. Warum also ich? Das Verhalten der mir Gegenüber entzog sich jeglicher Logik. Sie war doch verrückt! Aber sie hatte etwas niedliches. Selbst mit dem ganzen Blut im Pelz. Liebreizend, wie eine Mieze nur sein konnte.
"Ich bevorzuge es ja, wenn ihr das ganze erstmal unter euch ausmacht. Weißt du, Phönixstern hat in solchen Angelegenheiten mehr zu sagen." Zumindest noch.. Gut so. Weiter Ruhig bleiben. Nur die Ruhe. Ich blieb äußerlich entspannt, doch offensichtlich weiter bereit, sollte die Kätzin irgendwelche Versuche starten. "Mein Name lautet übrigens Hageldorn. Mit wem habe ich die Ehre?" Ein charmantes Lächeln legte sich auf meine Lippen. Sie war eine Mieze. Da konnte ich es einfach nicht lassen. Doch das bedeutete nicht, das ich sie so einfach unterschätzen würde. Nicht diese Kätzin. Sie war anders, als alle, denen ich jemals begegnet bin. Und das waren ja bekanntlich schon so einige...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Death the Cat

avatar

Clan : Streuner
Rang : Krieger
Weiblich Anzahl der Beiträge : 253
Anmeldedatum : 13.09.14

BeitragThema: Re: Langeweile Nebenplay- Katzen Play   Sa Sep 20, 2014 4:17 pm

(Ne meinen Lieblingskater töte ich doch nicht xD)

Death the Cat

Es war erstaunlich, wie viel der Kater auf ihrem Laufweg sagte. Death war nicht besonders schnell, wegen ihren Klauen hatte sie schlechten Ahlt auf Stein, und wie beim Springen tat das Rennen weh. Auch wenn der Kater versuchte sich ruhig zu verhalten, konnte sie doch eindeutig den Geruch der Furcht riechen. Aus dem Augenwinkel entdeckte sie seinen vorteilhaften Blick, als er den Kopf bereits leicht zur Seite neigte. In ihrem Kopf brummte es, als diese blitzschnell eine Technik schmiedete. Death wusste nicht ob er sie täuschen würde, aber sie wusste das sie es selbst tun musste, um dem zu wiedersetzten. Etwa zwei Fuchslängen vor dem Kater sprang sie ab, ihre Klauen liesen eine schöne Spur im Dreck zurück. Zuerst sah es aus, als würde sie tief über den Boden fliegen, als hätte sie sich nicht genug abgedrückt. Plötzlich schlug sie kurz vor der Clankatze die vorderen Klauen in den Boden. Die schwarze Kätzin drehte geschmeidig einen halben Kreis, bis ihre hinter Pfoten vor dem getiegerten Kater waren. Direkt holte sie aus und schlug die Katze mit den Klauen ins Gesicht. Das schöne arme Katergesicht.. kaputt. Es war wortwörtlich ein Eselstritt, was sie das ausgeführt hatte. Der Kreis drehte sich weiter, sie sie ihn wieder anguckte. Schnell hielt sie sich auch mit den anderen Klauen am Boden fest, um sich nicht weiter zu drehen. Mit etwas Mühe zog sie die Krallen wieder raus, und sprang von den Löchern weg. Death ging in eine Kampfstellung, ignorierte dabei völlig die anderen Katzen hinter ihr, und wartete gespannt auf die Reaktion des Katers. Erst jetzt antwortete sie auf seine Frage: "Death the Cat", miaute sie knapp und grinste.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://indasa.deviantart.com/
Eulenflug

avatar

Clan : VulkanClan
Rang : Kriegerin
Weiblich Anzahl der Beiträge : 50
Anmeldedatum : 24.11.12

BeitragThema: Hageldorn   Sa Sep 20, 2014 5:09 pm

(Das ist aber gnädig^.^ Ich poste von hier aus mal für Hagellein)

Eh ich mich versah, landete sie einen Treffer in meinem überlegene Gesicht. Ich konnte mich höchst persönlich von der Schärfe ihrer monströsen Klauen überzeugen. Und was mich da traf war keines falls eine ihrer Vorderpfoten. Die Mühe machte sie sich gar nicht. Stattdessen trafen mich ihre Hinterpfoten so mies. Ich war so überrascht von ihrem Vorgehen, das ich es nicht schafte, auszuweichen. Ein grollen stieg in meiner Kehle auf. Anscheinend war die Kätzin nicht gerade zum Plausch aufgelegt. Es war praktisch eine Beleidigung, mir, dem wunderbarsten Kater des Waldes, gegenüber. Oder sollte man dies ehr als Ehre betrachten, dass sie sich die Mühe gab, diese merkwürdige technik anzuwenden? Vermeintliche Ehre hin oder her, trotzdem blieb es mir gegenüber ein Beleidung. Ich hatte ihr doch gar nichts getan!
Blut quoll aus dem Kratzern in meinem Gesicht und rann mir über die Nase. Ein mettallischer Duft breitete sich aus und Ärger stieg in mir auf. Death the Cat hieß die Süße also. Und sie verhielt sich keineswegs wie eine feine, liebe Kätzin. Ich hätte es wissen müssen. Doch nur die Ruhe. Ich durfte jetzt nicht die Fassung verlieren. Phönixstern und die anderen waren auch noch da. Sie konnten mir helfen. Das mussten sie! Das viele Gegrinse der Kätzin nervte auf eine Weise, was auf eine andere allerdings recht lieblich. Doch durfte ich nicht vergessen, das sie mir gerade ans Leder wollte. Mir und nicht Phönixstern oder Ozeanblick.
"Das war aber nicht gerade freundlich...", schnurrte ich halbherzig und schlich in einem Bogen um sie herum. Meine Pupillen weiter zu engen Schlitzen verengt. "Death the Cat." Ich ballanzierte den Kopf so, das mir das Blut nicht in die Augen lief und mir damit das Blickfeld vernebelte. "Ein langer Name. Findest du nicht?", surrte ich in einem leicht drohenden Unterton. Sie war zwar jung und hübsch - sieht man von all dem Blut in ihrem Pelz einmal ab -, doch ihr Charakter war mehr als Gefährlich. Ich würde wahrscheinlich mehr punkten, einen auf gut-Clan zu machen, indem ich stärke bewies, als wenn ich den Konflikt von meiner Seite aus noch weiter hinauszögerte. Irgendwo tief in mir drinne, hielt ich es aber doch für eine Schande. Die süße Mieze... Sehr scharf. Aber vielleicht wollte sie ja einfach einen mächtigen Kater finden, der sich nicht so einfach unterkriegen ließ.. Und selbst wenn nicht, würde Ozeanblick doch bestimmt meinen Mut zu schätzen wissen, wenn ich ihr ihren zweiten Gefährten aus einem anderen Clan rächen würde.. Wozu zog sie eigentlich mit zum Berg, wenn sie einen Kater im VulkanClan hatte? Verstehe einer die Miezen...
Völlig unvermittelt stürzte ich mich nach vorne auf die Schulter der dunklen Kätzin. Ob ich sie mit diesem Angriff überraschen würde?

(Und ja, er glaub das mal vorerst so, wie er denkt, Ozi xP)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Death the Cat

avatar

Clan : Streuner
Rang : Krieger
Weiblich Anzahl der Beiträge : 253
Anmeldedatum : 13.09.14

BeitragThema: Re: Langeweile Nebenplay- Katzen Play   Sa Sep 20, 2014 5:31 pm

Death the Cat
(Ich glaube ich steig auch mal auf Singular um xD)

Ich hatte offensichtlich total gepunktet. Der Kater schien etwas wütend darüber, allerdings nicht mal, weil er nicht ausweichen konnte. Sofort stand er wieder auf den Beinen. Langsam schlich er vor mir her. Es war fast schon langweilig wie er sich verhielt. Die meisten Clankatzen waren immer nur defensiv, aber bei ihm hatte ich irgendwie Hoffnung. Noch bevor ich reagieren konnte, machte er schon wieder den Mund auf. Es war ein bisschen sehr offensichtlich für mich. Ganz klar wollte er sie mit einem Gespräch beruhigen oder aus dem Konzept bringen. "Vielleicht", antwortete ich wieder knapp. Auf keinen Fall war der Tod zähmbar. Socks war ein Ausnahmefall, aber selbst dies war nur auf bestimmte Zeit. Dieser Hageldorn machte überhaupt keine Anstalten sie anzugreifen. Erst als er sie ein paar mal umkreist hatte sprang er sie an. Er zielte eindeutig auf ihre Schulter. Mein Grinsen wurde zu einem leichten Lächeln. Als ob nichts wäre lies ich mich auf die andere Seite fallen, sodass der Kater an meiner Schulter vorbeischoss. Danach stand ich wieder auf, drehte mich um und setzte mich. Ich war vollkommen entspannt. Meine Pose sagte eindeutig: "Ist das alles?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://indasa.deviantart.com/
Eulenflug

avatar

Clan : VulkanClan
Rang : Kriegerin
Weiblich Anzahl der Beiträge : 50
Anmeldedatum : 24.11.12

BeitragThema: Hageldorn   Sa Sep 20, 2014 6:08 pm

(wieder als Hagel)
Die Kätzin wich meinem Angriff geschickt aus. Als ich mich flink zu wieder zu ihr umwand saß sie völlig gelassen da und starrte mich mit einem provokanten Grinsen auf den Lippen an. Grollen tappte ich erneut ein paar Schritte im Bogen um sie herum. Ob ich sie ebenfalls provozieren sollte? Nein, nacher drehte sie mir noch einen Strick daraus... Doch irgendwie war sie so wie sie da saß ganz niedlich. Sie spielte mit mir. Ganz eindeutig. Ob mich das nun verärgern sollte oder gefallen sollte? Irgendwie hatte die Sache da etwas. Doch ich durfte mir den Kopf nicht vernebeln lassen. Ich rief mir den leblosen Körper des VulkanClankaters wieder ins Gedächtnis. Ich musste auf der Hut sein, auch wenn sie eine bloße Kätzin war. "Streunerin, sag mal..", begann ich surrend, "Was führt dich eigentlich in diese Gegend?" Ich wechselte die Seite auf der ich vor ihr hin und her tappte und hielt den Schweif kühl in der Luft. Wo blieben eigentlich die anderen. Ich hatte sie nun im Rücken. Ozeanblick und der Rest waren doch wohl nicht davongelaufen? Ich schluckte unweigerlich. Doch dann tappte ich weiter, die Streunerin immer im Blick. Sollte ich es diesmal mehr auf ihren Bauch absehen oder es lieber am Rücken versuchen? Der Bauch bot so eine Nähe zu ihren bestialischen Krallen. Ich grollte.
"Was für eine schönes Wetter heute. Findest du nicht auch?", miaute ich ruhig und mit einem möglichst charmanten lächeln auf den Lippen. Dabei wies ich mit dem Schweif gen Himmel. Die Sonne schien. Eigentlich ein viel zu schöner Tag, um einen Toten zu betrauern. Doch Gipfelkralle war nur ein Problem des VulkanClan. Die Streunerin das meine. Wo blieben nur die anderen?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Death the Cat

avatar

Clan : Streuner
Rang : Krieger
Weiblich Anzahl der Beiträge : 253
Anmeldedatum : 13.09.14

BeitragThema: Re: Langeweile Nebenplay- Katzen Play   Sa Sep 20, 2014 6:17 pm

Death the Cat

Ich blieb sitzen und verfolgte mit den Auge immerzu den Kater. Wenn er so weiter machte könnte er irgendwann nicht mehr stehen. Er führte seinen Versuch mich mit einem Gespräch abzulenken fort. "Gegenfrage", sagte ich kühl und stand auf, "Weißt du warum Clankatzen, immer so defensiv sind, anstatt sich einfach mal auf die Gegner, wie ein richtiger Jäger zu stürzen?" In meinem Blick lag der pure Vorteil. Irgendwie hoffte ich ihn damit zu einem richtigen Kampf herauszufordern. Sobald ich kontern kann, hab ich gewonnen. Kontern konnte ich am besten, besser als Angreifen. Wegen den Krallen war es für mich einfach an einer bestimmten Stelle zu kämpfen. Jedenfalls tu ich mir immer weh wenn ich springen oder rennen muss.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://indasa.deviantart.com/
Eulenflug

avatar

Clan : VulkanClan
Rang : Kriegerin
Weiblich Anzahl der Beiträge : 50
Anmeldedatum : 24.11.12

BeitragThema: Hageldorn   Sa Sep 20, 2014 6:28 pm

(Hagel)
Die Kätzin ließ sich nicht so einfach auf ein Gespräch ein. Stattdessen stellte sie mir eine Gegenfrage und stand auf. Wollte sie mich angreifen? Ich blieb ruhig stehen und meinte möglichst gelassen klingend: "Wenn wir dir zu defensiv sind, wieso gibst du dich dann überhaupt mit uns ab?" Immerhin wollte ich sie nun auch nicht dazu auffordern, sich auf mich zu stürzen. Irgendwie fürchtete ich mich vor der Vorstellung. Doch wenn ich nicht angegriffen werden wollte, müsste ich den ersten Schritt wagen. Oder spielte sie nur darauf an? Ich tat eine Schritt auf sie zu, hielt aber dennoch genügent Abstand, dass sie mich nicht mit ihren scharfen Krallen erreichen könnte. "Clankatzen sind keine dummen Jäger. WIr haben Köpfchen.", surrte ich.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Death the Cat

avatar

Clan : Streuner
Rang : Krieger
Weiblich Anzahl der Beiträge : 253
Anmeldedatum : 13.09.14

BeitragThema: Re: Langeweile Nebenplay- Katzen Play   Sa Sep 20, 2014 6:40 pm

Death the Cat

Langsam nervte mich der Kater. Er wollte sich ganz anscheinend nicht provozieren lassen. Also müsste ich stärkeres Geschütz aufstellen. "Was heißt den hier dumm? Wegen den "dummen" Jägern habt ihr überhaupt Essen. Oder ernährt ihr euch etwa von solchen Krähenfraß?", fragte ich wieder grinsend und deutete dabei auf die Leiche die etwas weiter weg am Boden lag. Eine Pfote von mir ging nach vorne, und machte ein klirrendes Geräusch als sie mit den Krallen auf einem Stein aufkam. Mit einem reizendem Grinsen beugte ich mich nach vorne, und sah ihm direkt in die Augen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://indasa.deviantart.com/
Eulenflug

avatar

Clan : VulkanClan
Rang : Kriegerin
Weiblich Anzahl der Beiträge : 50
Anmeldedatum : 24.11.12

BeitragThema: Hageldorn   Sa Sep 20, 2014 7:00 pm

Ich legte die Ohren angespannt am Kopf an. Das Geräusch, das ihre Krallen auf dem Stein machten, war mir unangenehm. Und wie sie sich zu mir vorbeugte und mir direkt in die Augen blickte, ließ es unter meinen Pelz ein wenig kribbeln. Ob nun auf positive Weise oder negative... Aufregend war sie ja schon. "Wir fressen unsere eigenen Toten nicht. Ehrhafte Krieger töten nicht, um zu siegen. Weißt du was?" Ich machte ein paar Schritte nach rechts. "Krieger fangen ihre Beute besser als bloße Jäger." Ich leckte mir vorsichtig das Brustfell. "Du schaust nicht schlecht aus, Death the Cat.", versuchte ich schnurrend. Mir gefiel ihr liebliches, irgendwie höhnendes Grinsen nicht. Und doch war sie eine Kätzin....
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Death the Cat

avatar

Clan : Streuner
Rang : Krieger
Weiblich Anzahl der Beiträge : 253
Anmeldedatum : 13.09.14

BeitragThema: Re: Langeweile Nebenplay- Katzen Play   Sa Sep 20, 2014 7:08 pm

Death the Cat

Ich war etwas verwundet. Der Kater machte lies sich immer noch nicht reizen. Stattdessen machte er ein paar Schritte zur Seite. Sein letzter Satz verwirrte mich noch mehr. Mein Grinsen wurde breiter, als mit eine glänzende Idee kam. "So?"Ich kam leise schnurrend auf ihn zu. Mit langsam Schritten rieb ich mein Fell an seinem im Gehen. Als ich nach einem Rundgang um ihn gemacht hatte stand ich wieder vor ihm. Ich musste mich beherrschen um nicht laut zu lachen, und um mein verführerisches Lächeln zu behalten. "Du magst also Tod?", sagte ich laut und schmierte ihm lang das Blut der anderen toten Clankatze ins Gesicht. Sofort lies ich mich nach hinten auf den Rücken fallen und lachte lauthals, als hätte jemand den besten Witz der Welt erzählt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://indasa.deviantart.com/
Eulenflug

avatar

Clan : VulkanClan
Rang : Kriegerin
Weiblich Anzahl der Beiträge : 50
Anmeldedatum : 24.11.12

BeitragThema: Hageldorn   Sa Sep 20, 2014 7:23 pm

Ich ließ sie gewähren, auch wenn die Anspannung mir im Nacken saß. Sollte sie etwas vor haben, würde ich mich zu wehren wissen. Ja. Ganz bestimmt. Sie verhielt sich merkwürdig. Äußerst merkwürdig. Das sie mich mit Blut vollschmierte, widerte mich an und ich verzog die Mundwinkel. Sie schmiss sich lauthals lachend auf den Rücken. Ich war verwirrt. Doch verstehe einer die Miezen. Was war hieran bitte so lustig? Ich funkelte sie einen Moment an. Den Tod mögen? Spielte sie da etwa auf sich an? "Wenn der Tod im Körper einer liebreizenden Mieze einhergeht...", miaute ich ruhig vor mich her schnurrend. "Ich persönlich bevorzuge es, zu leben."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Death the Cat

avatar

Clan : Streuner
Rang : Krieger
Weiblich Anzahl der Beiträge : 253
Anmeldedatum : 13.09.14

BeitragThema: Re: Langeweile Nebenplay- Katzen Play   Sa Sep 20, 2014 7:34 pm

Death the Cat

Ich rollte mich wieder auf den Bauch und stand auf. Als ich mich schüttelte tropfte immernoch feuchtes Blut von meinem Fell. Sofort hatte ich eine drohende und ernste Miene aufgesetzt, und guckte dem Hageldorn in die Augen. "Dann würde es mich interessieren wieso du noch mit mir redest", fragte ich und schaute kurz zu den anderen Clankatzen hinüber, die immernoch zusahen. Eine gestreifte Kätzin, eine weiße Kätzin und ein roter Kater. Alle schienen auf einer komplett verschiedenen Ebene zu sein. Der Rote wirkte prächtig und machtvoll. Die Weiße eher ängstlich und die letzte als wüsste sie nicht was hier vor sich ginge. Danach drehte ich den Kopf wieder zum Kater. Ein paar Herzschläge guckte ich ihn noch drohend an, dann hob ich blitzschnell eine blutige Pfote, legte sie dem Kater wie eine Hand auf den Kopf, und drückte seinen Schädel zu Boden, mit dem. Gesicht nach unten. Die Pfote lies ich auch nach dem Aufschlag drauf. "Wie kannst du es wagen mich "Mieze" zu nennen? Meine Stimme war eiskalt, und jedes Anzeichen von Freude war gewichen. Was für ein respektloser Kater
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://indasa.deviantart.com/
Hageldorn

avatar

Clan : FlussClan
Rang : Krieger
Männlich Anzahl der Beiträge : 138
Anmeldedatum : 26.12.12

BeitragThema: Hageldorn   Sa Sep 20, 2014 9:45 pm

Mit einem mal landete mein Gesicht im Dreck. Die Wunde von vorhin brannt. Ich grollte. Anscheinend hatte ich sie verärgert. Sie als Mieze zu bezeichnen, war also tabu. Mit ihr zu reden war wirklich gefährlich. Doch was sollte ich anderes tun? Weglaufen konnte ich allein schon als ehrenvoller Krieger nicht mehr, nachdem ich die Aufmerksamkeit der anderen auf mich gezogen hatte. Und nachdem sie mich nun am Hinterkopf gepackt hatte, würde die ganze Angelegenheit nur noch schwieriger. Wie konnte ich mich nur wieder aus der Sache herauswinden?
"Mieze? Habe ich etwa Mieze gesagt? Ich meinte natürlich mächtige Katze.." Ich hoffte, das würde sie besänftigen. Ein leises schnurren Drang aus meiner Kehle, auch wenn ich etwas Probleme hatte, ordentlich Luft zu bekommen. Außerdem saßen mir ihre riesigen Krallen im Nacken. Der Pelz prickelte mir immer anangenehmer. Ich strich vorsichtig mit der linken Vorderpfote an ihrem Vorderbein entlang. Demonstrativ mit halb eingezogenen Krallen. Ich wollte immerhin nicht zu schwach wirken. Aber einen Grund, mich auszuschalten, würde ich ihr auch nicht liefern wollen. Allerdings würde sie wohl kaum einen Grund brauchen, einem das Licht auszuknipsen. Mir schauderte es. Doch äußerlich blieb ich möglichst gelassen. "Weißt du, irgendwie bist du.." interessant - ob sie diese Formulierung auch wieder verärgern würde? "äußerst intelligent. Ich bewundere soetwas." Ich würde ja wieder ein charmantes Lächeln aufsetzen, wenn mein Gesicht nicht auf die Erde gedrückt werden würde...
Ich musste mich schnell aus dieser misslichen Lage befreien. Doch wie sollte ich das nur anstellen? Auf die Hilfe von Phönixstern und den anderen konnte ich wohl kaum hoffen. Doch ich wollte nicht so wie die schwarz-weiße Frischbeute der Kätzin enden. Ob sie wohl Hunger hatte? "Weißt du was? Hättest du Lust, mal mit mir zu jagen?" Ich hoffte, ich redete mich hiermit nicht um Kopf und Kragen. Die Erde in meinem Mund war auch nicht gerade schmackhaft. "Deine Gesellschaft hat was. Deshalb unterhalten wir uns noch, denke... Was meinst du, Death the Cat? Oder dürfte ich dich Death nennen?" Mir tat der Hinterkopf weh, immerhin versuchte ich irgendwo Raum zum Reden zu schaffen. Doch das hatte seinen Preis und so lief mir eine feine Spur Blut über den Nacken. Innerlich schauderte ich. Äußerlich schaffte ich es allerdings davon nichts preiszugeben. Ich konnte mich immerhin ganz gut beherrschen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Death the Cat

avatar

Clan : Streuner
Rang : Krieger
Weiblich Anzahl der Beiträge : 253
Anmeldedatum : 13.09.14

BeitragThema: Re: Langeweile Nebenplay- Katzen Play   Sa Sep 20, 2014 10:04 pm

Death the Cat

Ich zog seinen Kopf nach oben, bis er auf der Höhe meines Kopfes war. Irgendwie wäre ich gerne mit ihm jagen gegangen, allerdings hatte auch ich einen Ruf..wenn auch nicht den besten. Ich musste etwas überlegen während ich ihn anguckte. Mein Ausdruck hatte etwas genervtes, dennoch hatte ich leicht die Augenbrauen runtergezogen. Ja, es war ein misstrauischer Blick, zu dem meine Augen zu dünnen Schlitzen verzogen waren. Schließlich lies ich ihn los. War vielleicht ein bisschen zu gnädig, aber irgendwie wollte ich nicht mehr. Er hatte mir die Laune zum Töten verdorben. Wie doof. Ohne irgendeine seiner Fragen zu beantworten, drehte ich mich um, und ging langsam. In meiner Kehle spürte ich das Monster in mir hochsteigen. Denn dieses wollte kämpfen, anscheinend war es für meine zweite Seele nicht ganz so geil, das ich Frieden schloss. Oder mich ergab, das konnte man nehmen wie mal will. Hoffentlich würde dieser Hageldorn einfach die Klappe halten. Allerdings war er nun sehr höflich. Vielleicht würde ich später mal etwas mit ihm machen. Manchmal muss man wirklich erst klarstellen wer das Sagen hat.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://indasa.deviantart.com/
Hageldorn

avatar

Clan : FlussClan
Rang : Krieger
Männlich Anzahl der Beiträge : 138
Anmeldedatum : 26.12.12

BeitragThema: Hageldorn   Sa Sep 20, 2014 10:43 pm

Mit einem Ruck wurde mein Kopf etwa auf ihre Höhe nach oben gezogen. Für einen Moment bohrten sich ihre mächtigen Krallen in meine Haut und ich spürte nur noch mehr Blut den Nacken hinunter laufen. Wahrscheinlich fühlte es sich nach mehr an, als es eigentlich war. Mein Angebot schien sie misstrauisch zu machen. Sie blickte mir ein paar Herzschläge lang direkt in die Augen und ich dachte schon nur noch ein weiterer und sie würde mir die Kehle aufreißen. Doch dann - Ich wusste nicht warum, aber auf einmal ließ sie von mir ab. Tonlos wandte sie sich um und stapfte ohne mir auch nur irgendeine Antwort zu geben davon. Ob sie hoffte, das ich sie aufhalten würde? Was dies ein Test, ob ich meine Worte ihrer Gesellschaft betreffend ernst meinte? Oder war sie etwa der Meinung, wir hätten genug geredet? Verblüfft blickte ich ihr nach. Ein paar Schritte folgte ich ihr, ließ dann aber ab und gesellte mich mehr zu meinen Clankameraden, die immernoch wie stille Mäuse bei Gipfekralles Leichnam hockten. Hoffentlich würde ich mich nicht vor Phönixstern meiner Einladung zur Jagd gegenüber der Streunerin rechtfertigen müssen. Er verstand das doch hoffentlich als Ablenkungsmanöverversuch. Auch wenn ich das garnicht mal so aus heißer Luft heraus vorgeschlagen hatte. Wenn ich eben so darüber nachdachte... Sie war halt eine Kätzin. Auch wenn sie es nicht mochte als Mieze bezeichnet zu werden. Sie war eine. Eine äußerst stolze dazu. Eigentlich komlett fehl am Platz. Aber das machte sie irgendwo interessant. Wobei gefügige Damen mir deutlich lieber waren. Aber wegen Phönixstern bekam ich ja kaum eine der Miezen des Clans ab. Nie hatte ich Zeit mit ihnen allein. So unfair! Nachdem ich meine Clangefährten erreicht hatte, ließ ich mich nieder und behielt Death sitzend noch im Auge. Bei ihr wusste man ja nie, wo man im nächsten Atemzug stand. Mondschein könnte meine Wunde von selbst mal kontrollieren kommen, sobald die Gefahr gebannt war...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Death the Cat

avatar

Clan : Streuner
Rang : Krieger
Weiblich Anzahl der Beiträge : 253
Anmeldedatum : 13.09.14

BeitragThema: Re: Langeweile Nebenplay- Katzen Play   Sa Sep 20, 2014 11:01 pm

Death the Cat

Ich blickte nicht zurück. Ob er jetzt beleidigt war? Wahrscheinlich nicht. Irgendwie hatte sie kurz das Gefühl gehabt seinen Kopf zu zerbröseln. Ich hätte noch nie in der Haut meiner Opfer stecken wollen. Es war einfach schön andere leiden zu sehen. Ich war keine Clankatze. Clankatzen machen ihr ganzes Leben nichts anderes als jagen und kämpfen. Mehr nicht. Ich lebe mein Leben aus, und genieße so gut wie jede Sekunde. Wenn ich nach etwas Lust habe, dann tue ich dies. Meine Philosophie war wirklich schwer zu verstehen. Das meinten alle, sogar Socks. Ja..guter alter Socks. Manchmal träume ich von ihm, und jedesmal fragt er mich wie es mir geht. Sogar nachdem ich ihn getötet habe, versteht er mich noch. Mittlerweile war ich stehn geblieben. Ich hatte es gar nicht gemerkt, wahrscheinlich weil ich so in Gedanken versunken war. Wo ich aber schonmal am stehen war, konnte ich mich auch setzten. Ich senkte den Kopf und dachte über Socks nach. Ob seine Seele wohl noch in der Luft war? Vielleicht beobachtete er mich gerade? Vielleicht dachte er sich: "Das ist meine Schwester"? Als ich darüber nachdachte, kam mir ein alter Satz in den Sinn, den er irgendwann mal gesagt hatte. "Dein Motto ist wohl 'Ich Töte also bin Ich'". Es stimmte irgendwie. Nie zuvor, hatte ich etwas anderes gemacht. In Momenten wie diesen frage ich mich oft, was wohl wäre wenn ich nicht mehr töten würde. Sofort schüttelte ich den Kopf, um diese dumme Trauer Gelaber loszuwerden. Ich blickte zurück, die vier Clankatzen saßen in einer kleinen Gruppe um den Leichnam. Ich hätte nicht Katzen gegessen. Es war ein Scherz gewesen, aber anscheinend nahmen sie erst sehr ernst. Ich esse nur manchmal Junge....ganz selten...ganz. Langsam wendete ich den Blick ab, und begann Blut und Wunden wegzulecken. Ich hatte nicht viel abbekommen, trotzdem waren meine Pfoten wieder aufgerissen. Beim Putzen musste ich aufpassen, um mir nicht die Zunge zu schneiden.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://indasa.deviantart.com/
Hageldorn

avatar

Clan : FlussClan
Rang : Krieger
Männlich Anzahl der Beiträge : 138
Anmeldedatum : 26.12.12

BeitragThema: Hageldorn   So Sep 21, 2014 1:58 pm

Es war wohl ganz gut, dass ich Death im Auge behielt. Denn nach ein paar Schritten hielt diese inne und setzte sich unvermittelt. Und ich dachte, sie wollte jetzt endlich gehen... Ob sie darauf wartete, dass man ihr hinterher dackelte? Eine liebliche Vorstellung. Sie war eben doch eine Mieze. Innerlich stieg ein Schnurren in mir auf. Es war schwierig, diese Genugtuung zu verbergen. Doch irgendwie gelang es mir halt. Ich begann mir das Brustfell zu putzen. Dabei rief der widerliche Geschmack, den ich dadurch auf die Zunge bekam, mir ins Gedächtnis, dass mich diese mehr als einzigartige Mieze vorhin mit dem Blut des VulkanClanKriegers besudelt hatte. Außerdem schmerzte noch meine eigene Wunde im Gesicht. Wispernd wandte ich mich an unsere Heilerin, ohne dabei die nun mit Putzen beschäftigte Streunerin aus den Augen zu lassen: "Mondschein, kannst du dir meine Wunden einmal anschauen?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mondschein

avatar

Clan : WindClan
Rang : Heilerin
Weiblich Anzahl der Beiträge : 196
Anmeldedatum : 03.12.12

BeitragThema: Re: Langeweile Nebenplay- Katzen Play   Di Sep 23, 2014 6:46 pm

Die Streunerin war mir unheimlich. Ich schüttelte mich unauffällig. Das der Sternenclan sowas zuließ...
" schaue ich mir deine Wunden an, Hageldorn", miaute ich. Er hatte zwar durchaus ein paar Kratzer abbekommen, allerdings nichts besonders schlimmeres. "Es ist nichts weiter dramatisches, mein Lieber. Aber musst du dich denn immer mit jeder Katze anlegen? Ich werde dich nachher mit Schachtelhalm behandeln, wenn du Pech hast bleibt dir eine Narbe, wahrscheinlich nicht. Wobei auch dass deinem überaus attraktivem Aussehen ja keinen Abbruch erteilen sollte", meinte ich ironisch.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ozeanblick

avatar

Clan : WindClan
Rang : Königin
Weiblich Anzahl der Beiträge : 498
Anmeldedatum : 27.12.12

BeitragThema: Re: Langeweile Nebenplay- Katzen Play   Di Sep 23, 2014 7:29 pm

Ozeanblick schrie auf, als die gruselige Streunerin dem VulkanClanKrieger die Kehle durchschnitt. Natürlich sie waren verfeindet, aber.... Er war immer noch ein Kater gewesen. Eine Katze, genau wie sie! Der Schock lies sie erstarren, während die Gedanken in ihrem Kopf umherwirbelten. Eine Katze... Er hatte vielleicht noch eine Familie! Die Wut in ihr stieg. Vater, Mutter, Geschwister! Sie alle würden ihn nun vermissen. Nur, weil diese schwarze Katze Lust dazu hatte, ihn zu töten! Und überhaupt, wie konnte man jemanden töten? Jemanden für immer.... Für immer aus der Welt löschen! Ein Leben beenden! Und das nur weil man Spaß daran hatte! Hatte diese Verrückte denn gar kein Gewissen?! Hatte sie etwa keine Familie? Keine Eltern, Geschwister, Junge, und keinen Gefährten?! Gefährten... Ein Bild schoss der weißen Kätzin in den Kopf. Ein Kater mit schneeweißem Fell. Tränen füllten ihre Augen. Frost...flügel... Auch nach all der Zeit trauerte sie ihm noch nach. Was wenn... Frosti noch da gewesen wäre? Wenn er nun dieser Kater wäre, den diese Irre umgebracht hat? Ich werde ihr....Niemals verzeihen!“ Ozeanblick hatte nicht bemerkt, dass sie das geschrieen hatte, aber mit diesen Worten lief sie los, der Streunerin hinterher. Es war ihr egal, dass diese sie jederzeit töten konnte, die Wut und die Trauer verzerrten ihr Bild der Wirklichkeit. Sie sprang die Katzen kreischend an und vergrub ihre Krallen tief in deren Haut. Man konnte das leise Aufprallen ihrer Tränen auf dem schwarzen Fell hören, doch es wurde von einem lauten Schrei übertönt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Phönixstern
Admin
avatar

Clan : BergClan
Rang : Anführer
Männlich Anzahl der Beiträge : 213
Anmeldedatum : 27.02.13

BeitragThema: Re: Langeweile Nebenplay- Katzen Play   Di Sep 23, 2014 7:48 pm

Ungläubig beobachtete der Anführer, wie ein Kater des VulkanClans ermordet wurde. Ich werde dafür sorgen, dass er anständig bestattet wird. Möge er gut beim SternenClan ankommen. Er sah dem Kater hinterher, wie er hoch zum Sternenvließ lief. Er überlegte, was er als nächstes tun sollte, als er beobachtete, wie die brutale Streunerin sich einem Krieger seines Clans näherte. Hageldorn, pass auf. Spiel nicht mit dem Feuer - und auch nicht mit dem Tod. Zum Glück entfernten sich die beiden wieder voneinander, bevor er hatte dazwischengehen müssen. Er dachte nach. Sollte er jetzt der Streunerin folgen? Doch um sie zu bekämpfen, bräuchte er Unterstützung. Er drehte sich zu Ozeanblick um und blickte nur in glasige leere Augen, die mit Tränen gefüllt waren. Anscheinend war sie mit ihren Gedanken weit weg, bei irgendetwas, das sie traurig und wütend machte. Er folgte ihrem Blick und sah direkt auf Gipfelkralle, der in seinem eigenen Blut lag. Phönixstern verstand. Plötzlich hörte er einen Schrei. „Ozeanblick?“ Er drehte sich zur Kriegerin um, aber diese war schon davongestürmt. In Richtung Streunerin. Er sah, dass Hageldorn noch in Behandlung war, doch er konnte es sich nicht leisten, dass eine Katze aus seinem Clan starb. „Hageldorn! Komm schnell mit!“ Er lief der weißen Kätzin hinterher und sah, wie diese sich auf dem Rücken der schwarzen mit den mutierten Klauen festkrallte. Gut, dachte er, dort kann sie sie erstmal nicht verletzen.


Zuletzt von Phönixstern am Fr Okt 10, 2014 2:25 pm bearbeitet; insgesamt 3-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Hageldorn

avatar

Clan : FlussClan
Rang : Krieger
Männlich Anzahl der Beiträge : 138
Anmeldedatum : 26.12.12

BeitragThema: Hageldorn   Di Sep 23, 2014 8:05 pm

Nachdem die Heilermieze namens Mondschein sich meine Wunden einmal angeguckt hatte, meinte sie zu meinem Entsetzen, dass wenn ich Pech hatte, eine Narbe zurückbleiben würde. Eine absolute Horrorvorstellung. Mein wunderbares, überlegenes Gesicht verunstaltet?! Niemals! Das wäre ja undenkbar! Gut, ein guter Krieger trug im Kampf zwar mal Narben davon... Aber doch nicht so im Gesicht! Beine, Flanke und Bauch waren ja okay, doch neben dem, was mich zum Kater machte, war mein wunderbares Gesicht jawohl das Wichtigste! Mondschein meinte, soetwas würde meinem guten Aussehen ja auch nicht im Weg stehen. Doch ich konnte ihrer Stimme deutlich den ironischen unterton entnehmen. Ich zischte ihr gerade ein wenig empört zu: "Ich habe ja nicht angefangen..." Da forderte Phönixstern auf einmal, dass ich schnell mit ihm mit komme. Verwirrt blickte ich zu ihm, doch der rote Staubpelz war schon auf dem Sprung. So ließ er mir praktisch keine Zeit nachzufragen, und so spurtete ich ihm, immernoch nicht ganz folgend, nach. Asl ich aufgeholt hatte, brauchte ich dann auch gar nicht mehr nach zu harken. Der Anblick, der sich mir bot war offensichtlich.
Nicht ich war es, der die Streunerin herausforderte, sondern die weiße Verräterin - Ozeanblick. Mir zog sich die Brust zusammen. Wie lebensmüde konnte diese Mieze denn noch sein? Nicht nur traf sie sich wieder mit einem Kater aus dem anderen Clan an der Grenze, sondern versuchte jetzt auch noch im alleingang, sich zu rächen. Oder war sie garnicht auf Rache aus? Wollte sie ihrem Narren jetzt nur in den Tod folgen? Was dachte sie sich nur dabei? Was für eine verzwickte Situation!
Fragend wandte ich mich zu meinem Anführer. Ob er eine Lösung parat hatte? "Öhm.. und jetzt?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mondschein

avatar

Clan : WindClan
Rang : Heilerin
Weiblich Anzahl der Beiträge : 196
Anmeldedatum : 03.12.12

BeitragThema: Re: Langeweile Nebenplay- Katzen Play   Di Sep 23, 2014 8:29 pm

Entsetzt starrte ich Ozeanblick an, die auf den Rücken der Streunerin gesprungen war. Die typischen Folgen von traumatischen Erinnerungen.. Ich konnte Phönixstern, Hageldorn und Ozeanblick nicht helfen, dieses... Diese Kreatur zu besiegen, dazu war ich zu untrainiert. Ich konnte noch den SternenClan um Hilfe anflehen. Wobei... Ich konnte versuchen, Hilfe zu holen! Leise schlich ich mich im Schatten davon.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Death the Cat

avatar

Clan : Streuner
Rang : Krieger
Weiblich Anzahl der Beiträge : 253
Anmeldedatum : 13.09.14

BeitragThema: Re: Langeweile Nebenplay- Katzen Play   Di Sep 23, 2014 8:56 pm

Death the Cat

Ich war zu vertieft in Gedanken, das ich ihre Schreie hätte bemerken können. Ich kreischte kurz auf als sich irgendetwas in meinen Rücken bohrte. Ich stand auf und saß nach hinten. Eine weiße Kätzin hatte mich attackiert. Ich zeigte null Anzeichen von Schmerz, ich war einfach nur empört. Andererseits war ich auch glücklich. Blutflecken waren auf weißen Pelz besonders schön. Mit einer Pranke schlug ich der Kätzin meine Klauen in die Schulter. Es war etwas schwer sie zu erreichen, am liebsten hätte ich ja auf ihren. Bauch gezielt, aber so lang waren meine Beine nicht. Ich lies die Kätzin aber auf meinen Rücken leiden, anstatt sie abspringen zu lassen. So tief es ging bohrte ich ihr die Krallen ins Fleisch. Das warme Blut floss über meine Pfoten, während das Grinsen in meinem Gesicht breiter wurde.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://indasa.deviantart.com/
Phönixstern
Admin
avatar

Clan : BergClan
Rang : Anführer
Männlich Anzahl der Beiträge : 213
Anmeldedatum : 27.02.13

BeitragThema: Re: Langeweile Nebenplay- Katzen Play   Di Sep 23, 2014 9:03 pm

Phönixstern hörte Hageldorns Frage, doch gerade als er antworten wollte, schlug Death the Cat zurück. „Sie davon abhalten, Ozeanblick zu töten.“, knurrte er und sprang auf die beiden zu. Er riss die bereits blutende Kriegerin von der STreunerin herunter und befahl ihr, die Hinterpfoten der schwarzen festzuhalten, was diese dann auch mit glasigen, weit aufgerissenen Augen machte. Phönixstern selber versuchte so gut wie möglich, sie auf die Seite zu kippen und sich dann auf ihre Vorderpfoten zu setzen, aber so, dass er sich nicht selbst verletzte. „Hageldorn! Jetzt!“ Doch hatte er die Kraft der Streunerin unterschätzt?


Zuletzt von Phönixstern am Fr Okt 10, 2014 2:15 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kastanienblatt

avatar

Clan : FlussClan
Rang : Kriegerin
Weiblich Anzahl der Beiträge : 193
Anmeldedatum : 28.12.12

BeitragThema: Re: Langeweile Nebenplay- Katzen Play   Di Sep 23, 2014 9:17 pm

So schnell ich konnte, sprintete ich zu Phönixstern. Mondschein hatte mir von der Streunerin mit den Riesenkrallen erzählt. Eigentlich war ich ja kaum wirklich Kämpferin, sondern eher Königin Jägerin, fast schon Heilerin! Aber natürlich beherrschte auch ich Kampftechnicken! Und hier ging es schließlich nicht um Territorien, sondern um Leben und Tod! Blitzschnell sprang ich gegen die Flanke der Kätzin um sie gemeinsam mit Phönixstern den Boden zu schmeißen. Vorsorglich sprang ich aus der Reichweite ihrer Krallen sie dann mit meinen Krallen auf den Boden zu nageln. Wenn uns jetzt noch Ozeanblick und Hageldorn zur Hilfe kommen würden, würde sich selbst diese Katze geschlagen geben müssen!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Langeweile Nebenplay- Katzen Play   

Nach oben Nach unten
 
Langeweile Nebenplay- Katzen Play
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 5Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Meine Katzen - Jeder Charakter ist dabei
» Warum Katzen die besseren Männer sind
» Katzen - innerer Kompass (by Rosenblüte)
» Welt der Katzen
» Kitten Creator Katzen

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warriors - The RPG :: Vorbereitung :: sonstiges-
Gehe zu: