Aus fünf wurden zwei. Die Clans, so, wie sie waren, sind untergangen. Seit drei Monden leben sie in einem neuen Territorium. Doch werden sie es hier schaffen zu überleben?
 
StartseitePortalKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Privatplay zwischen Gipfel und Death :3

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
AutorNachricht
Death the Cat

avatar

Clan : Streuner
Rang : Krieger
Weiblich Anzahl der Beiträge : 253
Anmeldedatum : 13.09.14

BeitragThema: Privatplay zwischen Gipfel und Death :3   So Sep 21, 2014 5:28 pm

Darf ich das? Ich hoffe doch ^^
Ok Gipfel, du kannst all deine Charas spielen wenn du willst ^^
(Ich hab ja erst einen)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://indasa.deviantart.com/
Gipfelkralle
Admin
avatar

Clan : VulkanClan
Rang : Krieger
Männlich Anzahl der Beiträge : 636
Anmeldedatum : 19.11.12

BeitragThema: Re: Privatplay zwischen Gipfel und Death :3   So Sep 21, 2014 6:49 pm

Hm.. Okay~
Die Frage ist nur, wie sollen wir anfangen^^' *unentschlossen sei*
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://warriors-life.forumieren.net
Death the Cat

avatar

Clan : Streuner
Rang : Krieger
Weiblich Anzahl der Beiträge : 253
Anmeldedatum : 13.09.14

BeitragThema: Re: Privatplay zwischen Gipfel und Death :3   So Sep 21, 2014 6:53 pm

Hmpf.. Irgendwo..ich sag mal Außengrenze :3

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://indasa.deviantart.com/
Gipfelkralle
Admin
avatar

Clan : VulkanClan
Rang : Krieger
Männlich Anzahl der Beiträge : 636
Anmeldedatum : 19.11.12

BeitragThema: Re: Privatplay zwischen Gipfel und Death :3   So Sep 21, 2014 7:08 pm

Hageldorn
Phönixstern hatte mich mal wieder allein jagen gehen lassen. Na toll aber auch. Nie konnte ich mit dem hübschen Miezen alleine sein! Grollend stapfte ich den Pfad entlang, den der BergClan so gerne zur Orientierung nutzte. Ich würde es dem aufgeblasenen Kater schon noch heimzahlen! Der wird sich noch umgucken, wenn es ersteinmal soweit ist! Leise vor mich hin grollend, trat ich in den Wald und spazierte immer weiter in Richtung Territoriumsgrenze. Da witterte ich den Geruch von Maus. Er lag eindeutig in der Luft. Konzentriert blickte ich mich um und suchte die Umgebung nach dem kleinen, brauen Körper ab. Und tatsächlich, ganz in meiner Nähe saß sie und nagte an einem Samen. Perfekte Ablenkung. Geschmeidig glitt ich über den Boden vorran. Ich stieß mich kräftig mit den Hinterbeinen vom Boden ab und packte sie in Windeseile. Mit einem schnellen Biss erlegte ich sie, ohne , dass sie groß zu leiden hatte. Eine perfekte Jagd. Ich verscharrte die Beute unter ein paar Blättern und setzte meinen Beutezug fort. Wenn ich noch etwas mehr fing, würden die Miezen im Berg Augen machen! Dann könnte Phönixstern mir nicht mehr im Weg stehen. Ich würde endlich wieder mein Blut erweitern! Die Miezen würden mir nur so zu Füßen liegen. Wie wunderbar!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://warriors-life.forumieren.net
Death the Cat

avatar

Clan : Streuner
Rang : Krieger
Weiblich Anzahl der Beiträge : 253
Anmeldedatum : 13.09.14

BeitragThema: Re: Privatplay zwischen Gipfel und Death :3   So Sep 21, 2014 7:52 pm

Death the Cat

Ich hatte mich gut versteckt. Zwar war es etwas schwierig in den steinigen Gebieten des Berges zu gehen, aber nach etwa elf Ausrutschern, hatte ich es geschafft. Nun war ich in einer Höhle. Naja, wohl eher ein Unterstand in einem Felsen. Die offene Seite war vom Pfad aus nicht zu sehen. Ich wartete geduldig auf ein Opfer, das ich durch einen kleinen Spalt sehen würde. Als das graue Fell vorbei stapfte wusste ich sofort wer es war. "Hallo. Ist das nicht der liebe Hageldorn?" Ihre Stimme konnte wegen der Höhle nicht ausgemacht werden. Auch wenn es nicht wirklich eine Höhle war, hatte es einen leichten Echo Effekt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://indasa.deviantart.com/
Gipfelkralle
Admin
avatar

Clan : VulkanClan
Rang : Krieger
Männlich Anzahl der Beiträge : 636
Anmeldedatum : 19.11.12

BeitragThema: Re: Privatplay zwischen Gipfel und Death :3   So Sep 21, 2014 8:19 pm

Hageldorn
Plötzlich hallte eine merkwürdige Stimme durch den Wald und ich hielt sofort in meiner Bewegung inne. Wer war das? Achja.. Im Grunde konnte ich mir fast schon denken, wer das sein musste. Ich nahm eine scheinbar entspanntete Haltung ein und blickte mich suchend um. Wo versteckte sich die Mieze nur? Leider konnte ich sie nicht so richtig ausmachen. Innerlich grollte ich. Ich wollte auf keinen Fall aus dem Hinterhalt heraus angegriffen werden. Doch nun hieß es ersteinmal die Ruhe zu bewahren. Schnurrend erwiederte ich, ohne mich zu sehr weiter umzublicken: "Guten Tag, mächtige Schönheit." Ich ließ die Zunge einem Moment über mein Brustfell gleiten, dann fuhr ich fort: "Was führt dich hier her? möchtest du vielleicht mit mir zusammen jagen?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://warriors-life.forumieren.net
Death the Cat

avatar

Clan : Streuner
Rang : Krieger
Weiblich Anzahl der Beiträge : 253
Anmeldedatum : 13.09.14

BeitragThema: Re: Privatplay zwischen Gipfel und Death :3   So Sep 21, 2014 8:37 pm

Death the Cat

Wieder tat der Kater auf entspannt, und wieder sagte er etwas, was nah ans flirten kam. "Wenn du etwas vom romantischen weggehen könntest wäre ich dir sehr verbunden, ich dachte eigentlich das hätte ich mit der "Mieze" schon klargestellt",miaute ich. Trotz der kleinen Drohung in meinen Worten, war meine Stimme komplett entspannt. Langsam kletterte ich aus der Höhle raus. Meine Klauen machten wieder ein klirrendes Geräusch auf dem Stein. Als ich draußen war, sprang ich auf den Felsen aus dem ich kam, dabei musste ich mich sehr anstrengen um nicht auszurutschen. Von oben aus sah ich auf den Kater herab.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://indasa.deviantart.com/
Gipfelkralle
Admin
avatar

Clan : VulkanClan
Rang : Krieger
Männlich Anzahl der Beiträge : 636
Anmeldedatum : 19.11.12

BeitragThema: Re: Privatplay zwischen Gipfel und Death :3   So Sep 21, 2014 8:53 pm

Hagellein
Der Hübschen schienen meine Schmeicheleien nicht zu gefallen. Auch gut. Wenn auch schade. Das Geräusch von klirrenden Klauen auf Stein zog meine Aufmerksamkeit auf sich und so drehte ich mich zu ihr. Sie glitt hinter einem Fels hervor und sprang vielleicht etwas ungeschickt auf eben diesen. Von dort aus musste sie wohl prima auf mich herab blicken können. Ich wirkte bestimmt nur noch kleiner, als ich schon war. Ich grollte im Stillen. So eine kleine Diva. Hätte sie nicht diese Monsterkrallen als Trumpfkarte, wäre sie nichts als eine einfache, kleine, etwas eingebildete Mieze, die ich ohne große anstrengung bezirzen konnte. Ja, wären da nur nicht ihre Klauen... Die Welt könnte so einfach sein..
"Dann darf ich dich also Death nennen? Oder bevorzugst du einen anderen Spitznamen, Death the Cat?", fragte ich mit einem charmantes Lächeln auf meinen Lippen. Es ging mir nur um die Stimmung. ja, die Stimmung...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://warriors-life.forumieren.net
Death the Cat

avatar

Clan : Streuner
Rang : Krieger
Weiblich Anzahl der Beiträge : 253
Anmeldedatum : 13.09.14

BeitragThema: Re: Privatplay zwischen Gipfel und Death :3   So Sep 21, 2014 9:23 pm

Death the Cat (Warum denken alle das Death klein ist?? XD Sie hat normale Maße)

Kurz schnaubte ich, als der Kater einen weiteren Annäherungsversuch machte, antworte diesmal aber. "Normalerweise dürfen mich nur meine Freunde Death nennen, aber wenn ich dich zerfetzen will sagt sich der Satz "Death! Nicht!" natürlich schneller." Ich grinste breit bei der Bemerkung. Um endlich von dem dämlichen Stein zu kommen sprang ich runter und landete direkt vor Hageldorn. Nur eine Mauselänge, und ich hätte sein Brustfell spüren können. Kurz hielt ich ihm eine Klauenspitze unter das Kinn. "Nicht wahr?", meinte ich und musterte seine grauen Augen. Dann ging ich weiter den Pfad entlang denn er gehen wollte. Den Kater sah ich dabei nicht mehr an. "Kommst du? Ich dachte du wolltest jagen gehen." Als ich den Satz sagte wusste ich nicht ob er mir bereits gefolgt war, allerdings hatte ich keine Pfotenschritte gehört.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://indasa.deviantart.com/
Gipfelkralle
Admin
avatar

Clan : VulkanClan
Rang : Krieger
Männlich Anzahl der Beiträge : 636
Anmeldedatum : 19.11.12

BeitragThema: Re: Privatplay zwischen Gipfel und Death :3   Mo Sep 22, 2014 7:08 pm

(Naja, er versucht sie in seinen Gedanken einfach klein und mies zu reden. Immerhin dürfen Miezen für ihn nichts großes, wirklich mächtiges sein^^')
Hagel
Sie meinte, normalerweise dürften nur Freunde sie bei der Kurzform nennen, doch fügte gerissen, wie sie war, hinzu, das sich diese natürlich schneller sagen ließe, wenn sie dabei war, jemanden zu zerfetzen. Dabei lag natürlich wieder diese widerliche Grinsen auf ihren Lippen. Meine Haltung spannte sich bei dieser Drohung unweigerlich an. Subtil stimmte ich ihr im Unterbewusstsein zu, hoffte allerdings ehr auf ihrer befreundeten Seite zu stehen. Ich konnte nicht behaupten, diese Kätzin großartig zu kennen, doch war mir ihre Unberechenbarkeit unlängst bewusst. Mit einem Mal sprang sie von dem Fels hinunter, auf dem sie bis vor wenigen Augenblicken noch gethront hatte, und eh ich mich versah stand sie auch schon vor mir, mit einer ihren monströsen Klauen mein Kinn abhebend. Wer glaubte sie eigentlich wer sie war?! Sie sprang mit mir ja schon beinahe wie mit einem niederen Jungen um. Ich konnte mir gut vorstellen, das Streuner ihre Jungen so behandelten. Es sprach ja nicht viel dagegen. Aber Tatsache war, das ich kein mäusehirniges Junges war, das man einfach so herumschubsen konnte! Ich gehörte dem überlegenen Geschlecht an. Und doch zwangen mich die unendlich scharfen Krallen der Mieze zu Gehorsam. Ich wusste ja bereits, was sie damit alles anstellen konnte. Und ihre Worte machten deutlich, das sie bei mir eben auch keinesfalls Zögern würde. Aber sie drohte ja gerne, diese arrogante Streunermieze... Ich wahr so mit der in der Luft stehenden Anspannung beschäftigt, das ich die warme Nähe des Pelzes der Süßen kaum eine Mäuselänge vor mir erst wahrnahm, als sie sich bereits von mir abwandte. Mäusedreck!
Sie wollte weiter. Fragte mich ob ich kommen würde. Zunächst war ich ganz perplex. Wollte sie mich irgendwo hinführen, dass sie mich ordentlich zerfetzen konnte? Aber nein, das könnte sie ja auch hier. Jagen? Ach ja, ich hatte ihr angeboten, einmal mit ihr Jagen zu gehen! Nachdem ich endlich verstanden hatte, blickte ich mich erst einmal misstrauisch in der Gegend um. Sie war soweit ich das deuten konnte, eine Einzelgängerin. Oder nicht? Arg.. Ich wusste so wenig über sie und sie war auch noch brandgefährlich... Doch neben ihr und vermeintlicher Gefährten ihrerseits waren da auch noch meine Clangefährten, vor denen ich mich in Deaths Gesellschaft in Acht nehmen musste. Wenn uns jemand zusammen entdeckte, wäre meine Stellung im Clan gefährdet. Ob mich der rote Fuchs rauswerfen würde? Nein, das darf mir nicht passieren!
Die schwarze Schönheit war mir inzwischen ein Stück vorraus. Ihr Hinterteil wackelte fröhlich bei jedem ihrer Schritte. Eben wie bei einer Mieze zu erwarten, ein lieblicher Anblick. Doch wie ich die Meize bereits kannte, würde sie keinen sonderlichen Gefallen daran finden, wenn sie bemerkte, das ich ihrem süßen Miezenpo hinterher schaute. Flink tappte ich also los und eilte ihr geschwindten Schrittes hinterher. "Komme schon!", miaute ich und holte zu ihr auf. Irgendwie achtete mein Körper ganz von selbst drauf, ihr einen gewissen vortritt zu lassen. Doch das bedeutete nicht, dass ich einfach nur zu feige war, es anders zu versuchen. Mir war mein schöner Pelz einfach nur wichtiger als solche Nichtigkeiten. Wenn sie hier keinen guten Jagdgrund fand, würde ich ihr schon einen tollen zeigen können! Sie müsste mich klugen Kater ersteinmal Fragen und von ihr um Hilfe gebeten zu werden, würde so wunderbar sein! Damit könnte ich ihrer hochnäsigen Art eins auswischen! Immerhin war dies das Gebiet des BergClans! Zwar etwas an der Grenze, aber es gehörte immernoch meinem Clan. Und der sollte bekanntlich seine Jagdgründe am besten kennen! Während ich so auf ihr hoffentlich noch koimmendes herabkommen wartete, miaute ich scheinbar fröhlich: "Also, was isst du eigentlich am liebsten? Ich mag ja Fisch ganz gerne, auch wenn das zarte Fleisch von Vögeln ebenso wenig zu verachten ist."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://warriors-life.forumieren.net
Death the Cat

avatar

Clan : Streuner
Rang : Krieger
Weiblich Anzahl der Beiträge : 253
Anmeldedatum : 13.09.14

BeitragThema: Re: Privatplay zwischen Gipfel und Death :3   Mo Sep 22, 2014 8:09 pm

Death the Cat (Oki Wink)

Er schien etwas empört darüber das ich ihn wie meine anderen Opfer behandelte. Natürlich abgesehen vom Töten und Bekämpfen. Er stand noch ein bisschen rum, überlegte dann allerdings schnell und rannte zu mir. Irgendwie bevorzugte er es etwas weiter hinter mir zu gehen. Komischer Vogel. Eigentlich wäre es mir egal ob er jetzt voraus rennt, wenn würde ich ihn dann nur angreifen weil es mir Spaß machte. Bei dem Gedanken musste ich ein Kichern unterdrücken, trotzdem kam ein leichtes Schmunzeln dabei heraus. Während ich mich schon auf Gerüche konzentrierte, laberte er in Gedanken noch vor sich hin. Irgendwie war er eine Labertasche, wenn auch meist innerlich. Allerdings konnte ich seinen Blicken immer ansehen wie viel er mit sich redete. Irgendwie komisch. Ein paar Herzschläge später öffnete er wieder den Mund. Noch bevor etwas heraus kam sah ich ihn leicht drohend an. Hoffentlich sagt der jetzt nichts schwachsinniges. Ich konnte den Satz nicht mal zu Ende denken, da schoss es schon heraus. Aha, er mochte also Fisch und Vogel. Das war ja soo interessant. Ich rollte kurz mit den Augen. "Meiner Meinung nach sollte man keine Vorlieben und Abneigungen bei der Auswahl der Beute haben. In der Welt, in der ich aufgewachsen bin, gab es Fisch und Vogel nämlich nicht in meiner Auswahl", sagte ich schroff. Meine Stimme klang selbstverständlich, der Inhalt fast schon wissenschaftlich. Plötzlich nahm ich einen Geruch war. Sofort blieb ich stehen. Maus! Als wäre ich in einem Kampf, warf ich mich zur Seite, und machte dabei eine Rolle. Nebenbei wurde mein komplettes Fell mit Staub bedeckt. Während ich am Boden kauerte, war meine rechte Vorderpfote nach vorne gestreckt, meine Klauen waren wie eine Falle geöffnet. Mit dem Schwanz wies ich dem Clankater sich zu verstecken. Nach nicht langem Warten kam auch schon die Maus angetappst. Neugierig betrachtete sie das Korn, das ich irgendwie in meine Pfote bekommen hatte. Ich schloss die Augen. Meine Ohren nahmen kleine Geräusche wahr, bis ich dann endlich kleine Füßchen auf meiner Pfote spürte. Wie eine Bärenfalle schnappten meine Klauen zu und verarbeiteten die Maus zu Brei. Ich atmete aus und stand wieder auf. Nach kurzem Schütteln war der Staub wieder weg. Der Anblick des "Mause Breis" war..wirklich eklig. Als wäre es komplett normal hielt ich Hageldorn die Pfote mit der "Maus" hin. "Auch was?", fragte ich grinsend.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://indasa.deviantart.com/
Gipfelkralle
Admin
avatar

Clan : VulkanClan
Rang : Krieger
Männlich Anzahl der Beiträge : 636
Anmeldedatum : 19.11.12

BeitragThema: Hageldorn   Mo Sep 22, 2014 8:41 pm

Sie wies mich scharf darauf hin, dass sie als Streunerin nie die Auswahl an der Nahrung gehabt hatte. Wie traurig. Irgendwie tat sie mir da fast schon etwas leid. Im Clan hatte man es eben doch besser, als auf sich allein gestellt. Irgendwo schlich sich da ein gewisser Triumph in meine Haltung. Doch dieser wurde schon einen Herzschlag später durch Verwirrung ersetzt. Was tat sie denn da auf einmal? Verwunderte beobachtete ich das bizarre Schauspiel und murrte nicht, wie sie mich dazu anwies, mich zu verbergen. Zunächst hätte ich beinahe gedacht, wir wären in die Nähe einer Patrouille gekommen. Doch das würde die Kätzin wohl ehr weniger interessieren. Außerdem hatte ihre Haltung etwas lauerndes. Wenn sie so auf eine Katze warten würde, wäre das viel zu umständlich. Außerdem lag der der Geruch von Beute in der Luft. Doch wenn sie jagen wollte, wäre diese Rolle von eben meines erachtens äußerst unangebracht gewesen. Allerdings durfte ich ihr jetzt nicht irgendetwas versauen. Ich würde ihren Ärger nur auf mich lenken, und das war mir garnicht so lieb.
Tatsächlich bekam sie schon bald eine kleine Maus zwischen die Klauen. Ein widerwertiger Anblick, was sie da mit dem armen Geschöpf anstellte. Ihr schien dies nicht auszumachen. Scheinbar amüsiert über meinen vielleicht etwas verdutzten Ausdruck, bot sie mir einen Bissen des Mäusematches an. Ich würde ja zu gerne ablehnen. Außerdem würde es gegen das Gesetz der Krieger verstoßen, wenn ich vor meinem Clan fraß, während ich eigentlich auf Jagd seien sollte. Doch war dies nun nicht die Beute, die ich gefangen hatte. In wie fern galt hier wohl das Gesetz? Außerdem würde es ja niemand mitbekommen...
Doch der Brei, der zwischen den Klauen Hing, sah so ekelhaft aus. Auf bizare Weise aber interessant. Und ich wollte nicht unbedingt unhöflich seien. Vielleicht schmeckte es ja.. Ich schluckte. Es würde sicher schwierig abzulehnen. Oder wollte sie mir nur einen Strick daraus drehen, die beute ihrer ach so mächtigen Hochwürden abhaben zu wollen?
"Uhm.. Nach dir.", schnurrte ich ruhig und konnte dabei immernoch nicht ganz den Blick von dem zerquetschten Beutematch abwenden. Um mich daher ein wenig abzulenken, begann ich mein Brustfell zu lecken und beobachtete sie dabei langsam doch wirklich mehr gelassen. Hoffentlich würde mir das nur nicht zum Verhängnis werden...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://warriors-life.forumieren.net
Death the Cat

avatar

Clan : Streuner
Rang : Krieger
Weiblich Anzahl der Beiträge : 253
Anmeldedatum : 13.09.14

BeitragThema: Re: Privatplay zwischen Gipfel und Death :3   Mo Sep 22, 2014 8:51 pm

Death the Cat

Er schien etwas erschrocken darüber, was ich gefangen hatte. Als ob er noch nie Maus gegessen hätte. Dann nicht. Seinem Blick nach hätte er es wahrscheinlich ganz abgelehnt. Stattdessen lies er ihr den Vortritt. "Wenn du nichts haben möchtest kannst du das eigentlich auch gleich sagen",meinte ich schroff und begann den Mäusebrei aus der Pfote zu lecken. Den Rest streifte ich an einem trockenen Blatt ab, und schob dieses zu Hageldorn. "Falls du doch was willst." Ich grinste ihn kurz an, diesmal aber eher freundschaftlich als wahnsinnig. Dann drehte ich mich um und ging ein paar Schritte. Ich sah mich um und betrachtete die Gegend.


Zuletzt von Death the Cat am Di Sep 23, 2014 8:19 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://indasa.deviantart.com/
Gipfelkralle
Admin
avatar

Clan : VulkanClan
Rang : Krieger
Männlich Anzahl der Beiträge : 636
Anmeldedatum : 19.11.12

BeitragThema: Hageldorn   Di Sep 23, 2014 7:23 pm

Hageldorn
Mein Ohr zuckte unruhig, wie sie mich so schroff anfuhr. Ich befürchtete beinahe, ihre Stimmung wäre gekippt. Doch sie wandte sich nur der Beute in ihrer Pfote zu und ließ sich den Matsch genießen. Wieso machte ich mir eigentlich solche Sorgen um ihr blödes Gemüt? Zugegeben, vielleicht fürchtete ich ihre Krallen ein wenig, doch... Nein, ich revidiere meine Aussage! Ich fürchtete mich doch nicht vor dieser verrückten, hochnäsigen Mieze! - Sie hatte nur ein paar absonderlich scharfe Riesenkrallen! Ansonsten war sie nichts. Wenn sie ein Kater wäre, hätte ich sie längst vertrieben. Doch sie war nuneinmal eine Mieze. Auch wenn man bei ihr gerade ehr weniger an die wohligen Sache zwischen Kater und Kätzin denken konnte... Vielleicht würde sich das noch legen. Doch zugegeben, irgendwie machte ich mir da bei ihr weniger Hoffnungen.. Sie hatte da immer etwas Unheimliches an sich, dass mir die Haare zu berge trieb. Wie auch jetzt, wo mich ihr Grinsen unvermittelt in die Realität zurück katapultierte. Wie- äh, was?! Ah, sie hatte mir ein Blatt vor die Pfoten geschoben. Darauf klebten die Reste der zerquetschten Beute. Immernoch leichst skeptisch dreinblickend, kauerte ich mich nieder. "Also... Na dann."
So übel wie es aussah, schmeckten die Reste des Beutematsches nun auch nicht. Eigentlich so ziemlich normal. Sieht man einmal von der größtenteil etwas ungewohnten Konsistenz ab.. Doch was im Maul landet, war sowieso alles gleich.... - Eine merkwürdige Erkenntnis. Die selbe Begründung mussten Hauskätzchen haben, wenn sie Hasenköttel von ihren Zweibeinern fraßen. Keine sehr angenehme Vorstellung. Nachdem ich mit den Resten des Mausbreis fertig war, erhob ich mich wieder. In kauernder Haltung sah sie nur noch viel Größer aus als ich. Daher wollte ich diesen Zustand nicht unnötig lange beibehalten. Ich war ohnehin kleiner, als sie. Und das wurmte mich genug. Wenigstens wusste ich, das ich ihr im Geiste bei weitem überlegen war!
Nachdem ich mich also wieder zu meiner vollen Größe aufgebaut hatte - ich wollte ja unseren Größenunterschied nicht unnötig groß erscheinen lassen -, miaute ich ein kurzes: "Danke." Dann tappte ich ein paar Schritte auf gewisser Distanz an ihrer Seite entlang und schnurrte: "Uhm... Deine Jagdtechnik war äußerst interessant.." Was hatte sie vorhin noch gleich gesagt? Hatte sie nicht erwähnt, sie habe da wo sie aufgewachsen war, nie Vogel oder Fisch zur Auswahl gehabt. Das wäre doch die perfekte Gelegenheit für mich! Vielleicht würde sie es mir ja danken.. Ich meine, zumindest konnte ich ihr so einmal meine Qualitäten präsentieren! Ich war ihr doch bestimmt in Sachen Fischen überlegen! "Lass uns zum Fluss gehen!", drängte ich und machte mir schon wieder im nächsten Moment Sorgen, sie mit meinem Verhalten zu verärgern.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://warriors-life.forumieren.net
Death the Cat

avatar

Clan : Streuner
Rang : Krieger
Weiblich Anzahl der Beiträge : 253
Anmeldedatum : 13.09.14

BeitragThema: Re: Privatplay zwischen Gipfel und Death :3   Di Sep 23, 2014 8:44 pm

Death the Cat

Ich sah ihn nicht an. Allerdings hörte ich das Geräusch seiner Zunge, wenn sie aus seinem Mund schellte. So schlimm schien es nun doch nicht gewesen zu sein, denn ich hörte kein "urg" oder ähnliches hören. Gut, dann hatte ich doch keinen komischen Geschmack. Dann frage ich mich eigentlich warum sich manche ekeln wenn ich sage "Junge schmeckt gut". Außerdem habe ich nie behauptet, das es Junge von Katzen sind. Die sind trotzdem auch toll. Schmeckt nach Hühnchen, und wie oft fängt man davon schonmal eins?? Der Kater setzte sich wieder neben mich, in übertriebenen Abstand. Irgendwie war er ein bisschen sehr vorsichtig. Dann fand er meine Jagdtechnik interessant. Klar es war schöner wenn man die Beute unversehrt durch die Gegend tragen konnte, aber war ihm schonmal aufgefallen, das man mit den Krallen nicht springen konnte? Jedenfalls ohne sich die Pfoten zu zerreißen. Meine Pfoten waren ständig verletzt und entzündet. Einziehen war eigentlich kaum noch möglich. Es gab eine Zeit wo ich dies tranierte, vielleicht würden dann meine Pfoten wachsen. Eine schwachsinnige Idee wenn ich jetzt darüber nachdenken würde. Ich sah wieder Hageldorn an. Anscheinend war ihm seine Größe peinlich, weshalb er den Kopf so weit wie möglich in die Luft reckte. "Was heißt hier interessant? Glaubst du ich könnte normale Techniken benutzen? Da mach ich ja lieber Selbstmord", sagte ich und sah bei dem letzten Satz weg. Theoretisch könnte ich jederzeit Selbstmord machen. Klar, die Klauen waren ein Fluch, aber wie oft wurde man schonmal mit sowas ausgestattet? Wieder ging der Mund des Katers auf. Ein leises Stöhnen ging von mir aus, noch bevor er es aussprechen konnte. Zum Fluss? Warum nicht? Vielleicht könnte ich ihm dort einen Streich spielen, und vortäuschen zu ertrinken. Innerlich lachte ich schon fies. "Und wo ist der Fluss?", fragte ich. Der Betonung nach hatte er beinahe einen Befehl ausgesprochen. Er hatte mich nicht gefragt, und ich hatte ihn nicht gefragt was wir machen sollten. Wahrscheinlich ist dies der Grund, warum ich zum innerlichen lachen nicht gegrinst habe.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://indasa.deviantart.com/
Hageldorn

avatar

Clan : FlussClan
Rang : Krieger
Männlich Anzahl der Beiträge : 138
Anmeldedatum : 26.12.12

BeitragThema: Hageldorn   Mi Sep 24, 2014 3:36 pm

Äh, ja irgendwo hatte sie wohl Recht. Mit ihren mächtigen Krallen könnten die einfachsten Techniken sich wohl ziemlich schwierig gestalten. Noch eine Sache, in der ich ihr überlegen war! Ihren Kommentar, da lieber Selbstmord zu begehen, tat ich zunächst einmal schweigend ab. Auch wenn es mir in den Pfoten kribbelte, irgendetwas dazu zu sagen. Sie sah mich dabei nicht an. Ich wusste nicht, ob sie das ganze nun erst gemeint hatte oder das nun einfach ihr merkwürdiger Humor war. Falls sie soetwas wie Humor besaß, heißt das. Ein Kommentar wie 'Warum tust du uns nicht einfach den Gefallen und...' würde zumindest in jeder hinsicht blöd kommen. Außerdem sagte man einer Mieze sowas nicht auch nicht und vor allem nicht, wenn sie einem so gefährlich werden konnte, wie eben diese hier. Sei war anscheinend ja auch in gewisser Hinsicht stolz auf das ganze. Zumindest erschien sie mir so. So völlig arrogant und hochnäsig. Das Schlimmste aber war, das ich ihr das ganze wohl kaum auswischen konnte. Ich hatte keine Angst. Es war halt einfach so. Ein Kater packt keine Mieze böse an! Ja, so ist es! Ich bin einfach ein edler Krieger und Kater..
Zu meinem ungeschickten Drängen zum Fluss, fragte sie, wo der denn sei. Verständlich. Eine Streunermiez kannte sich nicht im Clanterritorium aus. Obwohl sie da ja schon einmal genug Blut vergossen hat... Was mir sonst noch auffiel, war, dass ihr dauernd nerviges Grinsen diesmal fehlte. Ärgerte sie sich darüber, nicht zu wissen, wo es langt ging oder strafte sie mich so meiner Worte? Hoffentlich war es nur ersteres..
"Komm mit, ich zeig's dir.", miaute ich fröhlich, vielleicht immernoch meine Grenzen testend und trabte vorraus.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Death the Cat

avatar

Clan : Streuner
Rang : Krieger
Weiblich Anzahl der Beiträge : 253
Anmeldedatum : 13.09.14

BeitragThema: Re: Privatplay zwischen Gipfel und Death :3   Mi Sep 24, 2014 4:16 pm

Death the Cat

Nach kurzen überlegen stellte der Kater wohl fest das ich recht hatte. Natürlich hatte ich recht! Schließlich hab ich mehr Erfahrungen auf der Welt gemacht als er. Als Clankatze ist man immer am selben Ort und tut immer das gleiche. Tag ein, Tag aus. Als Streuner hingegen kann man die ganze Welt sehen, viele interessante Sachen lernen und Dinge aus einer anderen Perspektive betrachten. Ich zum Beispiel habe keine Angst vor Zweibeinern. Wenn du einem begegnest bleib einfach ruhig und las ihn in Ruhe. Falls er dich streichelt, gewähr es einfach und deute einfach an das du wieder gehen willst. Punkt. Nur die Kinder waren nervig. Von denen muss man sich einfach fernhalten, falls sie noch im niedrigen Alter seien sollten. Als wir beim Fluss angekommen waren ging ich direkt ans Wasser und schaute hinein. Mein Gesicht spiegelte sich auf der ruhigen Fläche wieder. Dann drehte ich den Kopf zu Hageldorn. "Und jetzt?", fragte ich etwas unbeeindruckt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://indasa.deviantart.com/
Hageldorn

avatar

Clan : FlussClan
Rang : Krieger
Männlich Anzahl der Beiträge : 138
Anmeldedatum : 26.12.12

BeitragThema: Hageldorn   Mi Sep 24, 2014 5:04 pm

Als wir beim Fluss ankiamen, lief Death direkt voraus. Anscheinend hatte sei Spaß daran, so zu tun, als hätte sie Wasser noch nie aus der Nähe betrachtet. Vielleicht traf es das Wort spaß auch nicht, aber merkwürdig fand ich das schon, wie sie so unbedingt als erstes hineinstarren musste. Oder war sie einfach nur eitel? Jedenfalls tat sie jetzt schon ziemlich unbeeindruckt, dabei hatte ich doch noch gar nicht angefangen, ihr meine Technik zu präsentieren.. Sie durfte auf keinen Fall schon das Interesse verlieren! Wie sollte ich ihr sonst beweisen, wie viel besser ich doch war?! Ohne umschreifen, trabte ich zu ihr heran und machte einen Satz auf einem Stein im Wasser. Von hier aus würde ich einen prima überlick haben. Ich kauerte mich also an den Rand und wartete auf vorbeischwimmende Beute. Jederzeit bereit, mit der Pfote hervorzuschnellen. Wo ich gerade Zeit hatte und eh nichts vorbei kam, warf ich der hübschen ein kurzes charmantes Lächeln zu. Dann konzentrierte ich mich aber auch wieder auf die Jagd. Ich wollte später immerhin nicht ohne Beute dastehen.
Es bedurfte etwas Zeit, bis endlich mal etwas passendes an erreichbarer Stelle vorbei kam. Immer wieder stieg die Sorge in mir auf, es könnte Death zu lange dauern. Doch durch ihre eigene Technik, müsste sie ja das warten gewöhnt sein. Trotzdem winkte ich immer mal wieder aufmunternd mit dem Schweif. Das das Beute verstören könnte, war mir hierbei zu ziemlich egal. Hinter mir interessierte mich ja nicht. Endlich schwamm ein schöner Happen herbei, direkt in meinen Fangbereich. Yay! Flink schoss ich mit der Pfote ins Wasser und katapultierte das glitschige Tier ans Ufer. Mit einem Satz war ich auf drüben und schnappte mir das am Lang unbeholfen hin und her springende Schuppentier. Ein kräftiger Biss und es war erledigt. Ein schöner Fang! Wenn ich den mit ins Lager brachte, würden mir die Miezen nur so zu füßen liegen! Moment. Konnte ich den Fang überhaupt ins Lager nehmen? Ich hatte ihn gefangen, um Death meine Qualitäten zu präsentieren; mein Können unter beweis zu stellen. Ja, um sie zu beeindrucken. Sie hatte mir etwas von ihrer Beute abgegeben. Von diesem Fisch hier würde ich keinen Bissen ins Lager bringen.
Death musste einmal von dieser Köstlichkeit probieren. Nur so konnte ich ihr beweisen, wie toll ich als Kater doch war! Ich schob die meinem Ruhm im Lager doch etwas hinterhertrauernden Gedanken beiseite und schnurrte durch den glitschigen Schuppenkörper hindurch: "Siehst du, ein Fisch."
Ich tappte schnellen Schrittes auf sie zu und legte ihr den Fisch zu Pfoten. "Lecker. Magst du mal probieren?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Death the Cat

avatar

Clan : Streuner
Rang : Krieger
Weiblich Anzahl der Beiträge : 253
Anmeldedatum : 13.09.14

BeitragThema: Re: Privatplay zwischen Gipfel und Death :3   Do Sep 25, 2014 2:36 pm

Kurz nachdem ich meine Frage gestellt hatte sprang er auf einen Stein und schaute ins Wasser. Betrachtete der da etwas seine "Schönheit"?? Merkwürdig. Dann lächelte er mich kurz an. War das wieder ein Flirtversuch? Nicht sehr vielversprechend. Bis jetzt gab es nur einen Kater mit dem ich über kurze Zeit eine Beziehung hatte. Etwas gelangweilt legte ich mich hin. Anscheinend konnte es Hageldorn kaum erwarten mir etwas zu zeigen. Während er weiter ins Wasser starrte schwärmte ich ein bisschen von meinem Geliebten. Er hatte eine komische Art gehabt, um an mich ranzukommen. Nach einiger Zeit hörte ich ein platschen. Anscheinend hatte Hageldorn einen Fisch gefangen..wow..das war ja soo toll. Das ich diese Ironie auch noch in meinem Kopf verwirklichen musste.. "Als ob ich noch nie einen Fisch gesehen hätte", sagte ich grimmig, sprach ihn dabei aber nicht direkt an. "Ok", schnurrte ich dann allerdings als er mir was anbot. Ich stand auf, ging zum Fisch und setzte mich wieder. Kurz schaute ich ihn an, dann hob ich aber eine Pfote und schnitt mir mit einer Kralle ein Stück aus dem Brustbereich des Fisches. Hatten Fische eine Brust? Ich denke schon. Ich nahm das Stück und robbte etwas zurück, damit ich mich hinlegen konnte. Hageldorn betrachtete noch seinen Fang während ich schon die ersten Bissen runterschluckte. "Willst du nichts?", fragte ich ihn. Allerdings hatte ich ihm auch nicht viel Zeit gegeben um sich was zu nehmen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://indasa.deviantart.com/
Hageldorn

avatar

Clan : FlussClan
Rang : Krieger
Männlich Anzahl der Beiträge : 138
Anmeldedatum : 26.12.12

BeitragThema: Hageldorn   Do Sep 25, 2014 6:08 pm

Sie tat zunächst recht unbeeindruckt, schien dann aber doch zumindest einen Bissen abhaben zu wollen. Ja, sie schnurrte sogar. Anscheinend war mein bemühen nicht ganz umsonst gewesen! Mir wurde angenehm warm vor Genugtuung. Ihre Art der Beutezerlegung war zwar etwas merkwürdig, doch schienen ihre Krallen dafür wohl recht nützlich. Man musste nur vergessen, was sie sonst wohl alles damit aufschlitzte. Ich schluckte. Da holte mich ihre Stimme auch schon wieder aus den Gedanken. "Ja, doch. Sofort.", sagte ich schnell und beugte mich über den Rest des Fisches. Die Sorge um den Clan war wie weggeblasen. Wahrscheinlich, weil ich mich freute, Death meine perfekten Jagdkünste bewiesen zu haben. Ich hatte sie sicher irgendwo beeindruckt! Wie ich so mit meinem Fisch beschäftigt war, sah ich immer mal wieder zu ihr rüber. Ob sie vielleicht noch etwas mehr als ihr Stückchen da haben wollen würde? Fisch schmeckte immerhin fabelhaft! Naja.
"Deine Krallen sind wirklich was besonderes..", murmelte ich zwischen den Bissen. Ich fragte mich irgendwie, wie sie zu solchen Monsterklauen gekommen war. Ob sie angeboren waren? Hatte irgendendwelche anderen Ahnen sie ihr geschenkt? Nein, katzen, die zum SternenClan kame, würden keine Monster schaffen...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Death the Cat

avatar

Clan : Streuner
Rang : Krieger
Weiblich Anzahl der Beiträge : 253
Anmeldedatum : 13.09.14

BeitragThema: Re: Privatplay zwischen Gipfel und Death :3   Do Sep 25, 2014 6:27 pm

Death the Cat

Sofort als ich ihn angesprochen hatte nahm er sich auch etwas. Meine Klauen schienen ihn echt zu interessieren. Sprich, solange er sie nicht am Pelz hatte. Es war wie mit Spinnen bei mir. Wirklich, ich mag keine Spinnen. Wenn eine mir zu nahe komme, bekomm ich einen Ausraster. Solange sie aber nichts machen, sind sie sehr interessant. Manchmal frage ich mich ob acht Beine nicht stören? Waren sie etwa auch verflucht? Naja, mit irgendetwas war jede Rasse doch verdorben. Kühe waren besonders beliebt bei Menschen, Elefanten sind fett. Man glaubt gar nicht wo ich schon überall war. Das glaube ich selbst nicht. Nach einiger Zeit meinte Hageldorn das meine Krallen besonders seien. Das waren sie auch, keineswegs. "Danke. Sind allerdings nicht immer hilfreich. Ich denke davon habe ich mehr Wunden als aus dem Kampf", sagte ich diesmal neutral. Es klang schon wie ein ganz normales Gespräch. Langsam fand ich es aber unangenehm, wie es sie so anschaute. Es gab also nur einen Weg. Einziehen. Es tat etwas weh, und dabei kam Blut aus meinen Pfoten...aber jetzt konnte er sie nicht länger ansehen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://indasa.deviantart.com/
Hageldorn

avatar

Clan : FlussClan
Rang : Krieger
Männlich Anzahl der Beiträge : 138
Anmeldedatum : 26.12.12

BeitragThema: Hageldorn   Do Sep 25, 2014 6:42 pm

Merkwürdigerweise bewog sie meine Frage, ihre scharfen Krallen zu verbergen. Sie zog sie einfach ein. Wow. Sie blutet ja.. Es war vielleicht nicht gerade nett, wie ein Mäusehirn auf die nun frischen roten Stellen zu starren, aber ich tat mir nur schwer, den Blick von ihren Pfoten zu heben und ihr in die lieblichen roten Augen zu sehen. "Das tut mir leid.", miaute ich und merkte zum ersten mal, dass meine Vorsicht im Umgang mit ihr nachließ. Ich sollte vielleicht doch lieber etwas auf der Hut sein.. Andererseits war die ruhige Stimmung gerade ja auch schonmal was gutes. Vielleicht sollte ich mir also nicht allzuviele Gedanken machen. Inzwischen war ich auch mit meinem Fisch fertig und erhob mich, näher an sie heran tretend und mich dann wieder setzend. "Haben da wo du herkommst alle solche Krallen?", erkundigte ich mich.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Death the Cat

avatar

Clan : Streuner
Rang : Krieger
Weiblich Anzahl der Beiträge : 253
Anmeldedatum : 13.09.14

BeitragThema: Re: Privatplay zwischen Gipfel und Death :3   Do Sep 25, 2014 6:56 pm

Death the Cat

Er entschuldigte sich, worauf ich meine Krallen wieder ausfuhr. Ich zog sie nicht gerne ein. Als er fertig war stand er auf. Ich war noch nicht fertig, anscheinend hatte ich das arme Fischstück total vernachlässigt. Zu schade um die Beute. Also nahm ich den Rest des Stück's und schluckte es schnell runter. Ich erhob mich wieder, blieb aber auf dem Boden sitzen. Der Kater frage mich ob aus meiner Heimat alle solche Krallen hätten. Äehm..nein? Natürlich nicht! Als ob sowas vererbbar ist. Obwohl..vielleicht..nein. Ich werde eh keine Kinder bekommen, selbst wenn es das ist. Oder ich töte sie. Festmahl und so. "Das klingt fast so also ob ich aus einem Clan, oder einer sonstigen Katzengruppe komme", sagte ich schroff. "Nein, tut es nicht. Ich bin die einzige, vielleicht hatte mein Vater soetwas", miaute ich dann, um noch auf seine Frage einzugehen. Die meisten Katzen dachten nicht mal daran das ich eine Familie haben könnte. Wenn man aber darüber nachdachte, irgendwo musste ich ja herkommen. Katzen die von Göttern geschickt werden, kommen ja nur in Märchen vor. Außerdem hätte mich dann ein sehr komischer Gott geschaffen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://indasa.deviantart.com/
Hageldorn

avatar

Clan : FlussClan
Rang : Krieger
Männlich Anzahl der Beiträge : 138
Anmeldedatum : 26.12.12

BeitragThema: Hageldorn   Do Sep 25, 2014 7:05 pm

Das sie aus einem Clan kommen würde, hatte ich eh nie vermutet. Vielmehr könnte es doch in einer Gegend üblich für die Katzen sein, solche Krallen zu haben... Doch vielleicht stammte ihr Vater ja von irgendsoeinem Ort.. Aber egal. "Du kennst deinen Vater also nicht?", erkundigte ich mich weiter. Irgendwie wusste ich sonst nichts weiter zu machen. Beziehungsweise, war für das, was ich nun normalerweise mit den Miezen machen würde, die Stimmung noch nicht so ganz recht...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Death the Cat

avatar

Clan : Streuner
Rang : Krieger
Weiblich Anzahl der Beiträge : 253
Anmeldedatum : 13.09.14

BeitragThema: Re: Privatplay zwischen Gipfel und Death :3   Do Sep 25, 2014 7:14 pm

Death the Cat

"Nein", sagte ich knapp. Mein Blick richtete sich in den Himmel. Meine Mutter sagte nie etwas über unseren Vater. Alles was sie immer sagte war: "Ich liebte ihn von ganzen Herzen" Ist oft so das man seinen Gefährten liebt. Liebe. Ein schwerer Begriff..für mich jedenfalls. Mein Partner hieß Braunstern. Er war anscheinend von einem Clan, aber damals wusste ich es nicht. Irgendwann kam er einfach nicht mehr zum Treffen. Nie mehr. Ich denke er ist tot. Ohne es zu merken, summte ich leise eine Melodie.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://indasa.deviantart.com/
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Privatplay zwischen Gipfel und Death :3   

Nach oben Nach unten
 
Privatplay zwischen Gipfel und Death :3
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 7Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Death Note One-Shot
» Ich bin hin und her gerissen zwischen Hoffnung und Aufgabe
» Unterschied zwischen Religion und Sekte Teil I
» Echte Freundschaft zwischen Mann und Frau möglich?
» Lücke zwischen Feuersterns Mission und Mitternacht (noch mal)

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warriors - The RPG :: Vorbereitung :: sonstiges-
Gehe zu: