Aus fünf wurden zwei. Die Clans, so, wie sie waren, sind untergangen. Seit drei Monden leben sie in einem neuen Territorium. Doch werden sie es hier schaffen zu überleben?
 
StartseitePortalKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Privatplay zwischen Gipfel und Death :3

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
AutorNachricht
Death the Cat

avatar

Clan : Streuner
Rang : Krieger
Weiblich Anzahl der Beiträge : 253
Anmeldedatum : 13.09.14

BeitragThema: Re: Privatplay zwischen Gipfel und Death :3   Fr Okt 03, 2014 11:55 pm

Death the Cat

"Gibt es nicht! Braunstern war einzigartig!", maulte ich und rammte ihm meine Pranke in die Seite, damit er aufhörte so doof rum zu tänzeln. Ich könnte mir nicht vorstellen das es jemals wieder jemanden wie ihn geben wird, und wenn dann wohl nicht zu meiner Lebzeit, und nicht in meiner Nähe. Manchmal hätte ich ihn gerne bei mir. Man hätte sich kein besseres Team vorstellen können. Doch wenn ich recht überlegte starb ich doch nicht alleine. Ich starb mit Monster, auch wenn ich ohne Hound wohl nicht viel von ihrer Anwesenheit mitbekommen würde. Ob sie dann wohl meinen Körper nur noch für sich nutzt? Gut möglich, und ein gruseliger Gedanke. "Für sein Leben würde ich über mehr als nur Leichen gehen.", maunzte ich. Über Leichen gehen tat ich ja schon des längeren. Da wäre eigentlich nicht das Problem.

_________________

©️ Ava by Me
©️ Siggi by Me
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://indasa.deviantart.com/
Gipfelkralle
Admin
avatar

Clan : VulkanClan
Rang : Krieger
Männlich Anzahl der Beiträge : 636
Anmeldedatum : 19.11.12

BeitragThema: Re: Privatplay zwischen Gipfel und Death :3   Sa Okt 04, 2014 12:24 am

Hageldorn
Ihr schien das Thema ganz und gar nicht lieb. Sie stieß mir die Krallen in die Flanke, um mich ruhig zu stellen. Anscheinend hatte ich es übertrieben. Sie meinte, sie würde über Leichen gehen. Ob sie damit andeutet, dass sie mich gleich zu Krähenfraß verarbetete, würde ich weiter auf dem Thema rumreiten? Nervös beobachtete ich sie und trat ein wenig zur Seite. Meine Wunde schmerzte. Warum musste sie auch so plötzlich zuhauen?
"Ich gehe dann mal", miaute ich niedergeschlagen. Besser ich machte mich davon, während ich es noch konnte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://warriors-life.forumieren.net
Death the Cat

avatar

Clan : Streuner
Rang : Krieger
Weiblich Anzahl der Beiträge : 253
Anmeldedatum : 13.09.14

BeitragThema: Re: Privatplay zwischen Gipfel und Death :3   Sa Okt 04, 2014 12:36 am

Death the Cat

Uups! Anscheinend hatte ich ihn getroffen. Naja, es hätte schlimmer sein können. Er konnte froh sein das er sonst am Tag heil geblieben war. Ich hatte mich extra angestrengt. Anscheinend wollte er schon gehen. Schade, aber die Sonne ging eh schon unter. Besser ich suchte mir auch einen Schlafplatz. Als er weit genug weg war sah ich mich und in wählte nacher den Baum auf den ich geflüchet war als mich Finsterpfote überrascht hatte. Mit ein paar Sprüngen war ich schon oben und legte mich hin. Ich schloss die Augen und schlief rellativ schnell ein.

Es war warm. Ein vertrauter Geruch stieg mir in die Nase, und ein weicher Pelz schmiegte sich an meine Seite. War das wirklich? Aber er war doch tot.. Ich öffnete die Augen. Neben mir lag ein muskulöser brauner Kater mit Streifen. Er hatte einen vernarbten Körper und ihm fehlten mehere Stücke von den Ohren. Seine Augen waren zerkratz, anscheinend war er blind. Ich sprang auf. "Braunstern!" Der Kater erhob sich langsam und schmiegte sich an mich. Es war so schön ihn wieder zu sehen. "Lang nicht gesehen..", murmelte er. Er legte sich wieder hin und ich auch. Den Res des Traumes sagten wir nichts. Auch ohne Worte konnten wir uns lieben, auch wenn der Kater mich jetzt wohl auch nicht mehr sehen musste um mich zu lieben. Mir tat er leid. Von den Clans getötet. Wäre mir auch fast passiert. Allerdings kam er aus den Clans. Mich hat meine Familie nicht töten wollen, trotz meiner Mangel. Ich war verrückt und Braunstern auch, aber die Clans?


(Zeitsprung?)

_________________

©️ Ava by Me
©️ Siggi by Me
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://indasa.deviantart.com/
Gipfelkralle
Admin
avatar

Clan : VulkanClan
Rang : Krieger
Männlich Anzahl der Beiträge : 636
Anmeldedatum : 19.11.12

BeitragThema: Re: Privatplay zwischen Gipfel und Death :3   Sa Okt 04, 2014 12:49 pm

(jopp^^)

Eulenflug
Ich saß in der Nähe des Frischbeuehaufens und wartete darauf, dass die anderen fertig wurden, damit wir zur Grenzpatrouille aufbrechen konnten. Ein wenig ärgerte ich mich ja schon, wie faul mein Clan manchmal war. Die Katzen des VulkanClan erinnerten mich da in ihrer Trägheit fast an meinen mäusehirnigen Ex-Schlüer Eibenpfote. Dieser runde Faulpelz hatte mir nur Probleme bereitet.. Dennoch war es irgendwie ein Jammer, dass er mittlerweile im SternenClan wandelte. Aber das war wohl auch besser so. Besser für mich und die anderen Katzen, denen er doch eh nur weiter zur Last gefallen wäre. Ungeduldig schlug ich mit dem Schweif auf die staubige Erde. "Wie lange wollt ihr mich denn noch warten lassen?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://warriors-life.forumieren.net
Death the Cat

avatar

Clan : Streuner
Rang : Krieger
Weiblich Anzahl der Beiträge : 253
Anmeldedatum : 13.09.14

BeitragThema: Re: Privatplay zwischen Gipfel und Death :3   Sa Okt 04, 2014 3:34 pm

Adlerpfote

Ich saß an einem warmen Fleck und aß meine Frischbeute. Maus, auch wenn dabon nichtmehr viel zu erkennen war. Als ich gerade mein letzten Bisschen hinunter schluckte hörte ich eine Stimme. Eulenflug. Als ich das Geschehen betrachtete wusste ich sofort was los war. Patroullie! Perfekt! Damit konnte ich meine neue Sprungtechnik üben. Schließlich konnte ich mir ja nicht nur von Flügeln helfen lassen. Es würde eine Herausforderung werden von Baum zu Baum mitzuhalten. Wie ein Hund scharrte ich blitzschnell Dreck über die Knochen der Maus und flitze los. Fast schon Recordzeit, da ich sehr tranierte Beine habe. Kurz vor der Kriegerin machte ich eine Vollbremsung, das Staub aufwirbelte. "Kann ich mitkommen? Bitte, Bitte, Bitte, Bitte, Bitte, Bitte, Bitte!", miaute ich quirlig und hibbelte dabei auf und ab.

_________________

©️ Ava by Me
©️ Siggi by Me
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://indasa.deviantart.com/
Gipfelkralle
Admin
avatar

Clan : VulkanClan
Rang : Krieger
Männlich Anzahl der Beiträge : 636
Anmeldedatum : 19.11.12

BeitragThema: Re: Privatplay zwischen Gipfel und Death :3   Sa Okt 04, 2014 4:33 pm

Rostschimmer
Ich, Eulenflug und Gipfelkralle waren heute morgen zur Grenzpatrouille eingeteilt worden. Es war schon fast Sonnenhoch. Während sich der kräftige Krieger schwarze Kater mit dem runden Gesicht, dass irgendwie nur schwer an seinen Vater erinnerte, einen Vogel schmecken ließ, von dem ihr das hlabe Gefieder am Mund kleben blieb, lag ich ausgestreckt auf dem warmen stein und sonnte mich. Wir würden eh noch nicht los kommen, wenn dieser verfressene Krieger noch mit seiner Mahlzeit beschäöftigt war. Aus dem Augenwinklen beobachtete ich Eulenflug, die genauso ungeduldig wie ich wartete. Mit dem unterschied, dass ich weniger davon begeistert war, wieder an diese verfluchte Grenze zu kommen. Aber besser mit begleitung als wieder ohne. Dann hätte ich wenigstens Zeugen, die bestätigen könnten, was ich gesehen habe. Innerlich grollte ich. Diesem schmierigen Fischgesicht werde ich es schon noch heimzahlen. Noch konnte ich nichts sagen, denn sein wir mal ehrlich, wen würde ich schon davon überzeugen können, dass der Fellhaufen mit dieser Streunerin gemeinsame Sache machte? Inzwischen kam Adlerpfote auf Eulenflug zugeprescht. Dieser kleine Nervenzwerg. Ständig stellte er etwas an. Er wollte mitkommen. Misstrauisch beäugte ich ihn. Wahrscheinlich wollte er nur wieder aus dem Lager kommen, um irgendetwas anstellen zu können. Aber nagut. Behielten wir ihn eben im Auge.
Ich erhob mich auf die Pfoten und kam zu den beiden hin gestapft. "Adlerpfote, hör schon mit dem Betteln auf. Deine Stimme geht einem ja auf den Geist." Mit einem Blick über die Schulter zu Gipfelkralle am Frischbeutehaufen hin fuhr ich fort: "Da dein Mentor sowieso schon mitkommt, ist es sicher kein Problem, dich auch noch mitzunehmen, wenn du versprichst, keinen Ärger zu machen." Streng blickte ich zu dem gestreiften Kater hinab. "Ansonsten werde ich mir was schönes ausdenken, wenn Gipfelkralle es schon nicht macht." Hinter mir vernahm ich die Schritte des schwarz-weißen Katers. Anscheined war er mit dem Fressen fertig. Gut, dann konnten wir ja losgehen. Da ich die älteste unter den Katzen war, führte ich die Patrouille an. Das war klar.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://warriors-life.forumieren.net
Death the Cat

avatar

Clan : Streuner
Rang : Krieger
Weiblich Anzahl der Beiträge : 253
Anmeldedatum : 13.09.14

BeitragThema: Re: Privatplay zwischen Gipfel und Death :3   Sa Okt 04, 2014 4:45 pm

Adlerpfote

Die schlechte Laune der alten Kätzin ignorierte ich. Rostschimmer war immer so drauf, ich bin mir sicher sie würde bald zu den Ältesten stoßen. Ich denke das Leben als Kriegerin ist nicht mehr wirklich was für sie. Sie scheint auch nicht sehr begeistert davon. Ich durfte mitkommen! Da ich allerdings die schwarze Kätzin mit meiner jungen Stimme nervte unterdrückte ich happy ein lautes Jubeln. Mein Augn glänzten. Voll Selbstverständlichkeit ging die mürrische Katze vor. Sofort reihte ich mich neben meinem Mentor ein. Meine Pfoten kribbelten, und ich konnte es kaum erwarten wieder auf die Bäume zu kommen. Man könnte schon meinen ich wäre aus dem WolkenClan aber ich schätze eher auf eine Zwangsstörung oder so ähnlich. Außerdem muss natürlich ich die Katze sein die meinem Clan das Fliegen beibringt, und dann guckt der BergClan ziemlich doof. Mitlerweile waren wir schon aus dem Lager. Ich drehte ständig den Kopf und versuchte einen geeigneten Baum zu finden.

_________________

©️ Ava by Me
©️ Siggi by Me
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://indasa.deviantart.com/
Gipfelkralle
Admin
avatar

Clan : VulkanClan
Rang : Krieger
Männlich Anzahl der Beiträge : 636
Anmeldedatum : 19.11.12

BeitragThema: Re: Privatplay zwischen Gipfel und Death :3   Sa Okt 04, 2014 5:09 pm

Gipfelkralle
"Tz.. Streifenstern hat mir die Verantwortung über die Patrouille übertragen... Was denkt sie sich nur.." Ich zuckte leicht mit dem Ohr, wie ich zu meiner linken die zischende Bemerkung Eulenflugs vernahm, an der ich gerade vorbei marschierte. Noch immer klebten mir einzelne Federn am Gaumen und ich verzog das Gesicht zu den wohl lustigsten Grimassen um sie endlich aus dem Mund zu bekommen. Bäh.. Sollte Rostschimmer doch die Pattrouille anführen. Im grunde war es doch sowieso egal, wer das machte. Hauptsache jemand tat es. Adlerpfote tappte neben mir her. Soweit ich das mitbekommen habe, war Rostschimmer mit seiner Beglkeitung einverstanden. Da konnte er gleich ein wenig lernen. Gut so. Hinter mit vernahm ich die leicht beleidigt klingenden Schritte unserer eigentlichen Führung. Aber manchmal musste man eben in den sauren Apfel beißen. Eulenflug wusste genauso wie ich, dass Rostschimmer wohl nicht mehr lange Kriegerin bleiben würde. Sollte man ihr doch die Führung überlassen, so lange sie noch eine war. Ich genoss die Nähe der Kätzinnen vor und hinter mir und auch die Gesellschaft meines wirklich bemerkenswerten Schülers war angenehm. Man sollte sich nicht über soetwas unwichtiges zu streiten beginnen. Mein Blick fiel zurück auf den Jungkater zu meiner rechten. Er blickte sich andauern in der Gegend um, als hätte er den Wald noch nie gesehen. Manchmal bereitete mir sein merkwürdiges Verhalten Kopfzerbrechen. War er etwa wieder auf der Suche nach einem geeigneten ort, sich hinaub zu stürzen? Ich hatte schon viel Ärger wegen ihm bekommen. Aber trotzdem war ich der Meinung, man solle das ganze nicht zu streng nehmen. Es ist doch bisher alles gut gegangen.. Ich stubste ihn am Ohr an. "He, bald erreichen wir den Fluss. Kannst du schon irgendwas riechen?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://warriors-life.forumieren.net
Death the Cat

avatar

Clan : Streuner
Rang : Krieger
Weiblich Anzahl der Beiträge : 253
Anmeldedatum : 13.09.14

BeitragThema: Re: Privatplay zwischen Gipfel und Death :3   Sa Okt 04, 2014 6:23 pm

Adlerpfote

Endlich entdeckte ich weiter in der Ferne eine passende Baumreihe, und auch der Abstand schien klein genug für mich zu sein. Als ich gerade langsamer gehen wollte schubtse mich mein Mentor an. Erst erschrack ich, da ich dachte er hätte mein Vorhaben durchschaut. Sofort ging ich wieder schneller und sah ihn an. Riechen? Ich war nicht besonders gut darin. Allerdings hatte ich ab Tag zuvor in der Nähe einen BergClan Kater und eine Streunerin getroffen. Bestimmt konnte ich damit etwas ablenken. Wegen meiner ganzen heimlichen Flugaktionen war ich in einigen wichtigen Dingen gut traniert. Ich wäre wohl ein super Schüler, wenn ich etwas gehorsamer wäre. Riechen war eine meiner Schwächen. Ich konnte gut springen, schnell laufen und gut schleichen. Und ic war sehr einfallsreich. Bis jetzt hab ich noch keine Katzen getroffen die etwas gebaut haben. Ich habe nur mal ein Hauskätzchen mit einer hübschen Kette um den Hals gesehen, aber es sah nicht so aus als ob es selbstgemacht wäre. Wahrscheinlich von Zweibeinern. Manchmal wünschte ich Zweibeiner könnten reden. Zweibeiner sind Experten im Bau von Sachen. "Ich rieche BergClan und Streuner", miaute ich selbstsicher und als wäre es nicht besonders schwer gewesen. Mein Problem war eigentlich nicht direkt das riechen, sonders das auseinander halten und aufteilen von Gerüchen. Sobald die großen Katzen abgelenkt war ging ich unauffällig etwas langsamer, bis ich etwa eine Fuchslänge Abstand zwischen mir und der Patroullie gebracht hatte. Flink aber leise verschwand ich in ein Getrüpp neben der Patroullie. Von da aus krabbelte ich geschmeidig durch das Unterholz an Rand, bis ich am Baum war. Ich sprang an in dran und zogmich Schritt für Schritt mit den Krallen hoch. Ich wollte keinen Lärm verursachen. Endlich saß ich dann auf einem Ast. Ich hatte mich nicht verschätzt, die Entfernung war perfekt. Allerdings müsste ich mich beeilen, da diePatroullie mich breits überholt hatte. Ich ging in die Hocke und sties mich dann mit meinen kräftigen Hinterbeinen vom Ast ab. Schon war ich auf den nächsten Baum, krabbelte rüber und sprang wieder. Und immer so weiter. Dabei versuchte ich möglichst im Temo der Katzen zu bleiben.

_________________

©️ Ava by Me
©️ Siggi by Me
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://indasa.deviantart.com/
Gipfelkralle
Admin
avatar

Clan : VulkanClan
Rang : Krieger
Männlich Anzahl der Beiträge : 636
Anmeldedatum : 19.11.12

BeitragThema: Re: Privatplay zwischen Gipfel und Death :3   Sa Okt 04, 2014 7:26 pm

Eulenflug
Gipfelkralle schien die Gemeinheiten der alten Kätzin nicht für beklagenswert zu erachten und verlor kein Wort zu meiner Unterstützung. Stattdessen tappte er ihr mit seinem Schüler träge nach. Manchmal könnte ich den Kater echt in der Luft zerfetzen.. Ein wenig eingeschnappt stapfte ich hinter den Dreien her. Rostschimmer könnte sich ruhig langsam in den Bau der Ältesten begeben, statt mir hier mit ihrer blöden Art die Stimmung zu vermiesen. Als wir in der Nähe der Grenze waren, testete Gipfelkralle seinen Schüler. BergClan und Streuner.. Momentmal! Ich wurde stutzig. Was suchte den BergClangeruch noch so weit von der Grenze ab in unserem Territorium?! Nun prüfte auch ich die Luft. Und ja, er hatte Recht. Es war zwar ganz schwach, aber das war eindeutig der Geruch des BergClan auf unserer Seite. Innerlich grollte ich verärgert auf. Was dachten sich dieser Katzen eigentlich dabei? Einfach unsere Grenzen zu missachten. Und was bedeutete der Geruch dieser Streunerin? Etwa die, vor der uns der BergClan gewart hatte?? Aber wieso sollte er dann mit irh in unser Gebiet marschieren? Rostschimmer schien merkwürdiger Weise wenig überrascht, setzte aber an, der Spur zum Fluss hin zu folgen. Ich war zu sehr auf den Geruch fixiert, als großartig zu registrieren, wie sich Gipfelkralles Schüler langsam zurückfallen lies.
Als wir enflich am Flass angekommen waren, bemerkten wir allerdings den Schlamassel. Ein wenig missgelaunt wandte ich mich an den Mentoren des quirligen Schülers: "Und, wo haben wir Adlerpfote nun verloren?" Mit einem Blick zur der grimmigen Fast-Ältesten fügte ich leise hinzu: "Das wäre nicht passiert, wenn eine bestimmte Katze ihm nicht erlaubt hätte, mitzukommen. Und dann nicht auf ihn aufpassen.." Rostschimmer fauchte zu mir hinüber und ich zucktge ein wenig zusammen. 'Schuldige, aber das ist doch die Wahrheit!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://warriors-life.forumieren.net
Death the Cat

avatar

Clan : Streuner
Rang : Krieger
Weiblich Anzahl der Beiträge : 253
Anmeldedatum : 13.09.14

BeitragThema: Re: Privatplay zwischen Gipfel und Death :3   Sa Okt 04, 2014 7:47 pm

Adlerpfote

Ich bemerkte das ich offenbar vermisst wurde. Unten blieb Eulenflug stehen und sah sich um. Besser ich geh wieder runter, dachte ich und kletterte ein paar Äste weiter runter. Unauffällig sprang ich dann runter und reihte mich hinter der Patroullie wieder ein, als ob ich etwas zurück gefallen wäre. Hoffentlich hat es keiner bemerkt. Jedenfalls hatte das Traning gewirkt, meine Beine fühlten sich fitter an, auch wenn sie jezt etwas weh taten.

_________________

©️ Ava by Me
©️ Siggi by Me
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://indasa.deviantart.com/
Gipfelkralle
Admin
avatar

Clan : VulkanClan
Rang : Krieger
Männlich Anzahl der Beiträge : 636
Anmeldedatum : 19.11.12

BeitragThema: Re: Privatplay zwischen Gipfel und Death :3   Sa Okt 04, 2014 8:13 pm

Rostschimmer
Da ist der Ausreißer ja.. "Wo hast du gesteckt?", fragte ich den Schüler grimmig. "Und jetzt komm nicht mit irgendeiner Ausrede an. Ich weiß, dass du dich wieder irgendwo rumgetrieben hast und nicht das gemacht hast, was du eigentlich solltest! Du bereitest uns hier nur noch Ärger. So dankst du es einem also, dich mitzunehmen. Wir hätten dich auch zuhause lassen können." Wobei ich fast befürchtete, er hätte sich ansonsten aus dem Lager geschlichen und wer weiß was hätte passieren können.. Schwarf wandte ich mich an Gipfelkralle: "Und du pass besser auf deinen Schüler auf! Wenn er von einem Baum oder Fels stürzt, ist das deine Schuld!" Der Kater zog zu meiner genugtuung den kopf ein und so wandte ich meine Aufmerksamkeit den wichtigeren Dingen zu. Die Spur Hageldorns und der Streunerin endete hier. Genauer gesagt am Wasser. Ich hatte es mit ja bereits denken können, dass sie es nach dem Vorfall von gestern noch einmal versuchen würden. Aber das sie es noch am selben Tag getan haben mussten, schien für mich eine direkte Beleidigung gegen mich. Ich möchte zwar schon etwas älter sein, aber für dumm verkaufen, ließ ich mich ja nun auch nicht! "Adlerpfote! Komm her hier!" Besser man behielt ihn an seiner Seite. Ansonsten würde er sich im nächsten Augenblick nur wieder davon machen und sich unnötig in Gefahr begeben. An sich war das Territorium sicher. Aber verrückte Jungkater wie er fanden ja immer mittel und Wege, sich zu verletzen. nachher brach er sich noch das Genick. Und so einen unsinnigen Tod konnte sich der VulkanClan nun wirklich nicht leisten!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://warriors-life.forumieren.net
Death the Cat

avatar

Clan : Streuner
Rang : Krieger
Weiblich Anzahl der Beiträge : 253
Anmeldedatum : 13.09.14

BeitragThema: Re: Privatplay zwischen Gipfel und Death :3   Sa Okt 04, 2014 8:22 pm

Adlerpfote

Als mich dir alte Kätzin anschrie zog ich jaulend den Kopf ein. Obwohl tat ich eigentlich nur so als täte es mir leid. Ich bekam ständig Standpauken, und zwar nicht nur von der mürrischen Rostschimmer. Wie ein Pferd im Trab tabste ich an die Spitze der Gruppe, lies dabei aber den Kopf unten. Besser ich wartete noch etwas bevor ich weiter tranierte. Plötzlich blieb ich stehen. Hin Im Baum auf der anderen Flussseite nicht etwas im Baum? Etwas schwarzes? Mit dem Kopf zeigte ich zu dem Baum. "Seht mal", miaute ich dazu nur. Ich war mir ziemlich sicher dass das die Streunerin von gestern war.

_________________

©️ Ava by Me
©️ Siggi by Me
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://indasa.deviantart.com/
Gipfelkralle
Admin
avatar

Clan : VulkanClan
Rang : Krieger
Männlich Anzahl der Beiträge : 636
Anmeldedatum : 19.11.12

BeitragThema: Re: Privatplay zwischen Gipfel und Death :3   Sa Okt 04, 2014 8:40 pm

Eulenflug
Wir gingen weiter. Ein Glück hatte sich der Schüler wieder angefunden. Als wir am Fluss antang marschierten, wirkte sie ganze Unternehmung gleich ein wenig entspannter. Gipfelkralle behielt ein Auge auf Adlerpfote und jener hatte neben Rostschimmer seinen Platz. So würden wir ihn wohl weniger schnell wieder aus den Augen verlieren. Gut so.
Doch dem Schüler war wohl nicht so lange danach, zu gehorchen. Ohne Vorwarnung hielt er plötzlich inne und Ich musste aufpassen, nicht auf seinen Mentor raus zu rennen. Anscheinend hatte der Schüler aber was entdeckt. Also wollte er sich wohl doch nicht mehr davon stehlen. Das wäre auch ein ziemlicher auffälliger Plan gewesen... Ablenken wollte er uns jawohl nicht. Denn auf der anderen Uferseite, wo der Zwerg hinwies, schien wirklich etwas im Baum zu stecken. Eine Katze? Die gesamte Pattrouille blickte inzwischen zu der merkwürdigen Gestalt hinüber.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://warriors-life.forumieren.net
Death the Cat

avatar

Clan : Streuner
Rang : Krieger
Weiblich Anzahl der Beiträge : 253
Anmeldedatum : 13.09.14

BeitragThema: Re: Privatplay zwischen Gipfel und Death :3   Sa Okt 04, 2014 8:51 pm

Death the Cat

Ich wurde von Stimmen geweckt. Langsam öffnete ich die roten Augen und guckte zur Richtung der Geräusche. Die Geräusche guckten zu mir. Anscheinend waren es nur Katzen. Okay. Einmal durchzählen..Eins, Zwei, Drei und ein Knirps...Besser ich bleib hier oben, dachte ich mir und legte den Kopf wieder auf die Pfoten. Offensichtlich war ich in einer unangenehmen Position eingeschlafen, denn mir taten die Gelenke weh, allerdings konnte ich nicht runterklettern und mich streckten solange die Clankatzen da war. Ich blieb also ganz still liegen. Viel dürfte nicht passieren, schließlich schienen sie auf der anderen Seite des Flusses gebunden zu sein.

Adlerpfote

Offenbar war die Streunerin wach, denn sie guckte und an. Hatte sich nicht gelbe Augen gehabt, oder was funkelte das so Rot? Mir stellten sich die Nackenhaare auf, als ich an ihre dämonisch metallische Stimme denken musste. Meine Muskel waren angespannt, als würde sie jeden Moment aus dem Baum springen. Der Blick der Kätzin wirkte auf mich wie hypnotisierend, denn ich hatte das Gefühl, als hätte jemand mein Blut zu Eis gefroren. Mir wurde Kalt. "Was machen wir jetzt?", fragte ich, dabei nicht im Stande den Kopf zu drehen, oder den Blick von der Katze abzuwenden.

_________________

©️ Ava by Me
©️ Siggi by Me
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://indasa.deviantart.com/
Gipfelkralle
Admin
avatar

Clan : VulkanClan
Rang : Krieger
Männlich Anzahl der Beiträge : 636
Anmeldedatum : 19.11.12

BeitragThema: Re: Privatplay zwischen Gipfel und Death :3   Sa Okt 04, 2014 9:04 pm

Gipfelkralle
Es schien tatsächlich eine Katze im Baum zu hocken. Allerdings machte sie keinerlei Anstallten, vom Baum zu kommen. Naja, sie befand sich auf der anderen Seite. Nicht unsere Zuständigkeit. Aber dass sie sich so nahe an unserer Grenze aufhielt, machte die Sache schon irgendwo kompliziert. Naja, am Besten, wir kamen nachher nochmal hier vorbei und überprüfen, ob sie sich hinüber gewagt hat. Mein Blick wanderte von ihr ab, zu meinem Schüler hin. Dieser wirkte merkwürdig steif und erkundigte sich, was nun zu tun sei. Ich schnurrte warm und hoffte ihn damit zu beruhigen: "Nichts. Sie ist auf der Seite des BergClans. Das hat nichts mit uns zu tun." Mit einem Blick zu Rostschimmer, ihre Bestätigung suchend, führ ich fort: "Wir gehen weiter und kommen später nocheinmal hier vorbei." "Kommt.", miaute Rostschimmer merkwürdig harsch.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://warriors-life.forumieren.net
Death the Cat

avatar

Clan : Streuner
Rang : Krieger
Weiblich Anzahl der Beiträge : 253
Anmeldedatum : 13.09.14

BeitragThema: Re: Privatplay zwischen Gipfel und Death :3   Sa Okt 04, 2014 9:15 pm

Death the Cat

Anscheinend wollten die Katzen schon wieder gehen. Zwei Katzen erkannte ich wieder. Der kleine dumme Schüler den ich mit Hageldorn getroffen hatte und die alte räudige Kätzin mit der ich am Fluss schoneinmal fast "gespielt" hatte. Naja. Dann kam Finsterpfote. So gesehen gab es also nur zwei normale Gegner. Beide wirkten nicht sehr gefährlich. Komm Death. Du hast schon seit zwei Tagen nicht richtig gekämpft! Das ist fast Record!, dachte ich mir und lächelte sanft. Ich zog also die Beine unter meinen Körper und erhob mit vom Ast. Meine Klauen zerstachen ihn dabei. Mit zwei Sprüngen am Stamm war ich schon unten. Das Gras fühlte sich stachelig unter meinen Pfoten an, aber ich ignorierte es. stattdessen streckte ich mich ausgiebig, bis mein Körper nicht mehr so dämlich verspannt war. Mit gelassenen Schritten tabste ich zu den Katzen. Kurz bevor sich der Boden zum Fluss senkte setzte ich mich. "Wollt ihr schon gehen? Ich habe gehofft das wir noch etwas spielen könnten, nicht wahr?", miaute ich belustigt und grinste dabei böse.

Adlerpfote

Ich bekam Panik als die Katze aufeinmal auf uns zukam. Als hätte jemand meine Bewegungsspere gelöst flitzte ich hinter meinen Mentor. Ich wurde blau im Gesicht, und ich hatte das Gefühl als würden meine Pfoten ohne gegliches, warmes Fell im Schnee stehen.

_________________

©️ Ava by Me
©️ Siggi by Me
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://indasa.deviantart.com/
Gipfelkralle
Admin
avatar

Clan : VulkanClan
Rang : Krieger
Männlich Anzahl der Beiträge : 636
Anmeldedatum : 19.11.12

BeitragThema: Re: Privatplay zwischen Gipfel und Death :3   Sa Okt 04, 2014 10:06 pm

Rostschimmer
Die Streunerin schien nicht darüber erfreut, dass wir uns entfernen wollten. So kam sie vom Baum und an den Fluss getrabt. Ich mochte sie nicht. Das stand fest. Sie war eine dreckige Streunerin, mit der man nichts zu tun haben wollte. Aber würden wir nichts sagen, käme sie nur, um uns zu verfolgen. Dem Schüler hatte sie ja bereits einen gehörigen Schrecken verbreitet. Es war merkwürdig wohltuend, ihn so ängstelich hinter Gipfelkralle hocken zu sehen. Aber so sollte sich keine VulkanClankatze verhalten. Harsch fuhr ich ihn an: "Adlerpfote, sei nicht so feige. Davor, von Bäumen zu hüpfen, hast du doch auch keine Angst. Stell dich nicht so an. Wir sind zu viert. Sie ist allein. Da brauchst du doch keine Angst zu haben." Dann wandte ich mich der Streunerin zu. "Und du da. Hör mit dem blöden Gegrinse auf!" Diesmal wäre ich nicht in der Unterzahl. Wenn dieses Mäusehirn sich hier rüber wagte, würden wir sie in die Flucht schlagen. Sie würde noch ihr blaues Wunder erleben! "Wo steckt denn deine Begleitung von gestern?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://warriors-life.forumieren.net
Death the Cat

avatar

Clan : Streuner
Rang : Krieger
Weiblich Anzahl der Beiträge : 253
Anmeldedatum : 13.09.14

BeitragThema: Re: Privatplay zwischen Gipfel und Death :3   Sa Okt 04, 2014 10:19 pm

Death the Cat

Der kleine Kater reagierte nicht auf ihre Worte. Er hatte guten Grund Angst zu haben. Lichtpfote war nicht da, und Hagel könnte mich auch nicht mehr abhalten. Monster hatte anscheinend auch große Lust. Auch wenn ich das eigentlich lieber selbst machen würde, aber so gesehen teilen wir ja alles. wenn auch unfreiwillig. Auch ich reagierte auf ihre Worte nicht. Mein Grinsen blieb. Alles was sich in meinen Gesichtszügen änderte waren meine Augenbrauen die immer weiter noch oben wanderten, bis es zusammen einen psychopathischen Ausdruck bildete. "Ihr wollt doch spielen oder?", miaute ich freudig und ging in Sprungstellung. Damit hatte ich die Fragen der alten Kätzin komplett abgetan. Ich wartete nicht lange auf eine Antwort sonders sprang. Es war erstaunlich das ich fast über den ganzen Fluss dabei kam. Plötzlich fiel mir was ein. eine Möglichkeit zu springen, ohne mir dabei die Pfoten aufzureißen. Nach dem Sprung landete ich etwas kurz nach dem Fluss, rollte mich kopfüber ab und sprang direkt dazu nochmal. Mein zweiter Sprung war viel kleiner, aber ich bekam was ich wollte. Mit den Klauen vor raus griff ich wieder die schwarze Kätzin an. Wieder war sie mit den Krallen am Boden festgenagelt. "Wir haben ja noch eine Katze zu rupfen!", miaute ich wahnsinnig und hob die weiße Pfote an. Letztens kam ich wegen Lichtpfote nicht dazu sie zu töten aber ich würde es langsam machen. So lange hätte sie eh nicht mehr leben können, und durch ein langsames Sterben würde ich ihr doch noch mehr Zeit schenken oder?

_________________

©️ Ava by Me
©️ Siggi by Me
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://indasa.deviantart.com/
Gipfelkralle
Admin
avatar

Clan : VulkanClan
Rang : Krieger
Männlich Anzahl der Beiträge : 636
Anmeldedatum : 19.11.12

BeitragThema: Re: Privatplay zwischen Gipfel und Death :3   Sa Okt 04, 2014 11:16 pm

Gipfelkralle
Mich verblüffte die Art, wie die Kätzin es über den Fluss geschafft hatte. Ihre Sprünge waren bemerkenswert und äußerst interessant zu beobachten. Allerdings vielen mir schnell ihre merkwürdigen Klauen auf. Und außerdem machte sie sowieso einen nicht ganz so normalen Eindruck. Ehrlich gesagt überhaupt nicht normal. Und dann hatte sie auch schon Rostschimmer unter sich begraben. Erschrocken stellten sich mir die Haare zu Berge. Was sollte das?! So wollte die alte Kätzin doch nicht etwa umbringen oder doch?! Das ist doch wahnsinnig. Zischend wandte ich mich an Adlerpfote. Gut, dass sie ihn nicht erwischt hatte, aber Rostschimmer zu verlieren wäre auch schlecht. Insgesamt mochte ich keine Verluste. und so wies ich den jungen Schüler an: "Lauf zum lager und hole Unterstützung!" Dann sprang ich los, die schwarze von der älteren Kätzin runter reißend. Und das mit ausgefahrenen Krallen. Eigentlich mochte ich es ja nicht so, andere anzugreifen. Aber diese Verrückte lies einem ja leider keine andere Wahl. Rostschimmer kam geschwind wieder auf die Pfoten und zu dritten versuchten wir den Eindringling in die Enge zu treiben.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://warriors-life.forumieren.net
Death the Cat

avatar

Clan : Streuner
Rang : Krieger
Weiblich Anzahl der Beiträge : 253
Anmeldedatum : 13.09.14

BeitragThema: Re: Privatplay zwischen Gipfel und Death :3   Sa Okt 04, 2014 11:27 pm

Adlerpfote

Ausnahmsweise hörte ich mal gerne auf meinen Mentor. Bloss weg von diesem Monster, dabei war sie jetztens schon so gruselig gewesen. Jetzt war es aber schlimmer. Ich rannte los. So schnell wie mich meine Pfoten nur tragen konnten. Ich guckte nicht zurück und blieb nicht stehen. Die Welt um mich herum schien schwarz zu werden, als würde ein Gewitter aufziehen. Ich schüttelte den Kopf und rannte weiter zum Lager.

---> Hilfe holen


Death the Cat

Sofort wurde ich wieder von der räudigen Katze gezogen. Schnell rollte ich mich wieder ab und stand sofort auf. Ich lies mich nicht zurück schrecken, auch wenn die drei Katzen näher kamen. "Wie süß. Fast wie die Oma und das Pärrchen", miaute ich kindisch und lachte verrückt. Tschüss Verstand. Sofort sprang ich wieder, blieb allerdings kurz vor dem schwarz weißen Kater stehen, packe mit meinen handartigen Krallen seinen Kopf und rammte ihm mit dem Gesicht nach unten zu Boden. Sowas machte ich gerne. Sobald ich etwas Blut hinter dem Kopf saß las ich von ihm ab und stürzte mich auf die gestreifte Kätzin rechts von ihm. mit den Klauen zielte ich auf ihren Hals. Meine roten Augen glänzten vor Freude. Man könnte nicht mehr erwarten das ich ein Bewusstsein hätte.

_________________

©️ Ava by Me
©️ Siggi by Me
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://indasa.deviantart.com/
Gipfelkralle
Admin
avatar

Clan : VulkanClan
Rang : Krieger
Männlich Anzahl der Beiträge : 636
Anmeldedatum : 19.11.12

BeitragThema: Re: Privatplay zwischen Gipfel und Death :3   So Okt 05, 2014 12:09 am

Eulenflug
Adlerpfote hörte ausnahmsweise wohl auf das was man ihm sagte und rannte davon. Hoffentlich holte er auch wirklich hilfe. Denn obwohl wir in der Überzahl waren, hatte ich wegen der scharfen Monsterklauen der Kätzin ein mulmiges Gefühl. Sie schien sich nichts daraus zu machen, dass si uns zahlenmäßig unterlegen war und hatte soetwas ganz eigenartiges an sich. Sie schien verrückt zu sein. Die Gerüchte stimmten also doch. Als ie sich plötzlich auf mich stürzte, wicht ich ruckartig zur Seite aus, um ihren Dornenkrallen zu entkommen. Gipfekralle rappelte sich gerade wieder auf und Rostschimmer stürzte sich von hinten auf die schwarze Kätzin drauf während ich keinen Moment zögerter und der Streunerin in die Seite rammte und ihr dann die Hinterbein wegdrückte. Gipfelkralle, der inzwischen auch soweit war, kümmerte sich dann um ihre Front. Er blutete etwas und auch von Rostschimmer ging ein leicht metallerner Geruch aus.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://warriors-life.forumieren.net
Death the Cat

avatar

Clan : Streuner
Rang : Krieger
Weiblich Anzahl der Beiträge : 253
Anmeldedatum : 13.09.14

BeitragThema: Re: Privatplay zwischen Gipfel und Death :3   So Okt 05, 2014 12:19 am

Death the Cat

"Huuii! Das macht aber Spaß", jubelte ich verrückt heraus und biss dem Kater vor mir ins linke Vorderbein, das ich dann schließlich so hoch zog das er ausrutschte. Meine Hinterbeine zog ich von der Kätzin weg und stand wieder auf. Sofort sprang ich wieder los, und beabsichtigte dabei wieder eine meiner Spezialtechniken zu benutzen. In der Luft drehte ich mich, das ich beide Kätzininnen einmal mit dem Schweif erwischte. Als ich wieder zum Boden kam, rollte ich mich ab, unter den Beinen der Schwarzen hindurch und rammte auf der anderen Seite meine Krallen mitten durch ihren Schweif und den Boden hindurch. Ich lachte geisteskrank. "Hahaha! Keine Angst! Ihr werdet langsam sterben!", sagte ich und lachte wieder lauthals. Das Kämpfen und Lachen hatte mir echt gefehlt. Vorallem bei einer Herausforderung war es toll.

_________________

©️ Ava by Me
©️ Siggi by Me
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://indasa.deviantart.com/
Gipfelkralle
Admin
avatar

Clan : VulkanClan
Rang : Krieger
Männlich Anzahl der Beiträge : 636
Anmeldedatum : 19.11.12

BeitragThema: Re: Privatplay zwischen Gipfel und Death :3   So Okt 05, 2014 12:45 am

Rostschimmer
Diese Katze war doch krank. So verrück war doch niemand. Spaß daran zu haben es gegen eine ganze Pattrouille Clankatzen aufnehmen zu müsssen... Und ihre biestigen Techniken.. Ich fauchte. Sie war trickreich wie ein Fuchs. Sie schaffte es sich flink von uns zu befreien und wagte es auch noch und beinahe spöttisch mit dem Schweif ins Gesicht zu schlagen. zumindest mir und Eulenflug. Gipfekralle hatte es ja schon am Vorderbein erwischt. Aber er hielt sich wacker. So ein einfach Biss konnte einer Clankatze eben nichts anhaben. Außerdem floss in ihm ja das Blut meines früheren Anführers. Da musste er ja stark sein.. Im nächsten Moment tuachte die Kätzin unter mich hindurch und hatte plätzlich meinen Schweif mit den Klauen erwischt. Ich jaulte für einen moment erschrocken auf. Leider konnte ich es vor Überraschnung nicht so einfach unterdrücken. Mir gefile nicht, ihr damit freude zu bereiten oder auch nur Genugtuung zu geben. Wobei ihr mein Schmerz wohl kaum genügen würde. Sie war auf mehr aus. Das wusste ich schon seit gestern. Die Irre lachte wie verrückt und prustete zwischen den Anfällen hervor, was ich mir schon hätte denken können. Ja, sie wollte uns töten. Aber wir waren Clankatzen. Edle Krieger. Würd würden usn nicht so einfach von einer füchsischen Streunerin erledigen lassen. Weo blieb eigentlich Adlerpfote mit der Verstärkung? Er hatte sich doch nicht etwa entschieden, vorher noch eine runde Blödsinn zu treiben? Begriff er den Ernst der Lage denn nie?! Ich fuhr fauchend zu der Streunerin herum und schlug mit ausgefahrene Krallen ach ihr. Wie schon die ganze Zeit eben. Eulenflug kam mir zur Hilfe und szürzte sich auf die Schulter der mir und meiner Reichweite entgegen liegenden Schulter und biss kräftig zu, dass man Blut spritzen sah. Gipfelkralle stapfte um die Streunerin herum und holte mir der verletzen Pfote tapfer nach den Hinterbeinen des Eindringlings aus, um sie ihr weg zu ziehen. Grollen fauchte ich: "Dreckige Füchsin, du bist doch nicht mehr ganz dicht! Sei lieber froh, wenn du überhaupt noch mit dem Leben davon kommst!"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://warriors-life.forumieren.net
Death the Cat

avatar

Clan : Streuner
Rang : Krieger
Weiblich Anzahl der Beiträge : 253
Anmeldedatum : 13.09.14

BeitragThema: Re: Privatplay zwischen Gipfel und Death :3   So Okt 05, 2014 12:56 am

Death the Cat

Ich konnte geschickt der Pfote der alten Katze ausweichen. Dabei lies ich ihren Schweif wieder los, das sie nach hinten fiel. Im nächsten Moment spürte ich etwas warmes neben mir und bemerkte die Gestreifte an meiner Schulter. Da anscheinend der Moment perfekt war schlug ich mit den Klauen nach ihrem Hals, streifte ihn allerdings nur da mit im nächsten Moment die Beine weggezogen wurden. Ach ne. Monster wollte mitspielen. Na schön. Kämpften wir halt zu zweit. Mit dem Schweif schlug ich den Kater von meinen Beinen weg und sprang auf. Ach du könntest dann Monster, dachte ich, obwohl ich mir sicher war das sie mich nicht hören würde. Im nächsten Moment wurden meine Augen auch schon gelb, während ich grinsend die schwarze Kätzin anstarrte. Ihre Wunderung nutzen wir zum Vorteil und schlugen ihr die Klauen direkt übers Gesicht.

_________________

©️ Ava by Me
©️ Siggi by Me
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://indasa.deviantart.com/
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Privatplay zwischen Gipfel und Death :3   

Nach oben Nach unten
 
Privatplay zwischen Gipfel und Death :3
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 5 von 7Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Death Note One-Shot
» Ich bin hin und her gerissen zwischen Hoffnung und Aufgabe
» Unterschied zwischen Religion und Sekte Teil I
» Echte Freundschaft zwischen Mann und Frau möglich?
» Lücke zwischen Feuersterns Mission und Mitternacht (noch mal)

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warriors - The RPG :: Vorbereitung :: sonstiges-
Gehe zu: