Aus fünf wurden zwei. Die Clans, so, wie sie waren, sind untergangen. Seit drei Monden leben sie in einem neuen Territorium. Doch werden sie es hier schaffen zu überleben?
 
StartseitePortalKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Privatplay zwischen Gipfel und Death :3

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
AutorNachricht
Gipfelkralle
Admin
avatar

Clan : VulkanClan
Rang : Krieger
Männlich Anzahl der Beiträge : 636
Anmeldedatum : 19.11.12

BeitragThema: Re: Privatplay zwischen Gipfel und Death :3   So Okt 05, 2014 1:20 am

Eulenflug
Diese blöde Streunerin war ein harter Brocken. Ich konnte gerade so ausweichen, als sie mir mit ihren Klauen gefährlich nah an den Hals kam. Doch noch konnte ich nicht aufatmen. Sie befreite sich abermals aus unseren Griffen und langsm mussten wir uns wohl eingestehen, dass wir noch eine Menge im Umgang mit einem so trickreichen Feind zu lernen hatten. Was war das jetzt eigentlich? Verfärbten sich etwa ihre Augen? Gelb? Was? Was war das denn jetzt schon wieder? Wir drei stellten und kampfbereit nebeneinander auf. Wir wollten ihr praktisch keine großen Lücken in unserer Deckung geben. Unserer weiteren angriffe müssten besser,... perfekter aufeinander abgestimmt sein..

Lichtpfote
Gestern hatte Hageldorn merkwürdiger weise noch davon berichtet von der Streunerin, der wir da begegnet waren, auf die andere seite des Flusses entführt worden zu sein. Die Katzen hätten ihm wohl ein paar schiefe Blicke zugeworfen, wenn er es auch ihnen verraten hätte. Doch er klärte nur mich darüber auf. Ich hätte eben doch da bleiben sollen und ihn nicht alleine mit ihr zurück lassen sollen. Er war doch vorher auch schon entführt oderso worden. Nun wollte ich nachsehen, ob sich die Streunerin immernoch in der Nähe herum trieb. Finsterpfote trieb mich auch schon die ganze zeit dazu an. Nun mach schon. Zum Fluss, wenn du sie da zuletzt gesehen hast.. Hopp!
Beim Wasser angekommen, entdeckte ich sie auch wirklich. Sie stand auf der anderen Seite des Ufers und schien mit einer Pattrouille VulkanClankatzen beschäftigt. Los hin da! Aber das ist doch VulkanClangebiet.. Nichts aber! Nun mach schon! Gestern hat es dich doch auch nicht gestört! Und so setzte ich rüber.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://warriors-life.forumieren.net
Death the Cat

avatar

Clan : Streuner
Rang : Krieger
Weiblich Anzahl der Beiträge : 253
Anmeldedatum : 13.09.14

BeitragThema: Re: Privatplay zwischen Gipfel und Death :3   So Okt 05, 2014 1:28 am

Death the Cat und Monster

Sofort entdeckten wir den weißen Pelz. Blitzartig wurden meine Augen wieder Rot. "Wow wow wow wow!", machte ich als würde ich gerade in jemanden reinrasen. Dabei fing ich direkt an los zu laufen, rutschte dabei aber zuerst etwas auf dem Blut aus, weshalb ich noch etwas an der gliechen Stelle blieb. Nicht der schonwieder!, dachte ich und rannte so weit wie möglich vom weißen Kater weg. Die Patroullie ignorierte ich. Ich war zwar nicht besonders schnell, allerdings saß der Kater nur, und wenn er mich nicht wieder verfolgte war ja alles in Butter.

_________________

©️ Ava by Me
©️ Siggi by Me
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://indasa.deviantart.com/
Gipfelkralle
Admin
avatar

Clan : VulkanClan
Rang : Krieger
Männlich Anzahl der Beiträge : 636
Anmeldedatum : 19.11.12

BeitragThema: Re: Privatplay zwischen Gipfel und Death :3   So Okt 05, 2014 2:53 pm

(oh, ich bin mit Lichtig aus seinem eigentlich Stil gerutscht...)
Lichtpfote
Drüben angekommen, konnte der weiße Kater nur ein merkwürdiges Schauspiel beobachten. Die eben noch breit grinsende Kätzin verlor schlagartig ihr Grinsen und versuchte - wie der Kater es ja schon vom vorherigen Tag her kannte - zu flüchten. Zunächst hatte sie ein paar Probleme, da sie kaum Halt zu finden schien, dann stürmte sie allerdings davon. Allzu schnell rannte sie ja nicht. Wieder war der junge Kater verwirrt. Wieso läuft sie denn davon? Hat sie genug? Finstefpfote schnurrte nur amüsiert. Dann wurde dem jungen Kater allerdings klar, dass er nun keinen grund mehr hatte, sich auf VulkanClanterritorium aufzuhalten. Erschrocken senkte er den Kopf und murmelte: "Entschuldigt. ich dachte, ich sollte besser helfen kommen.." Ob sie jetz wohl sehr sauer sind? Finsterpfote schnippte nur desinteressieret mit dem Schweif. Oder zumindest glaubte der Kater das so zu hören...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://warriors-life.forumieren.net
Death the Cat

avatar

Clan : Streuner
Rang : Krieger
Weiblich Anzahl der Beiträge : 253
Anmeldedatum : 13.09.14

BeitragThema: Re: Privatplay zwischen Gipfel und Death :3   So Okt 05, 2014 3:00 pm

(hä? Wie das den jetzt?)
Death the Cat

Trotz des Abstands bekam ich noch Kopfschmerzen. Tranierte Hound etwa wieder oder was war hier los? Töte ihn doch einfach!, maulte mich dan Monster an. Oh nein, stöhnte ich innerlich. War Finsterpfote vielleicht doch stärker als gedacht. Wenigstens tat es wegen dem Abstand nicht al zu doll weh. Im Rückwartsgang tabte ich immer weiter von dem Kater weg, und ignorierte die verletzten Katzen dabei weiterhin komplett. Auch wenn ich immer weiter in der Terretorium flüchtete schienen sie sich nicht um mich zu kümmern. Viel mehr wirkten sie verblüfft über das was gerade geschah.

_________________

©️ Ava by Me
©️ Siggi by Me
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://indasa.deviantart.com/
Gipfelkralle
Admin
avatar

Clan : VulkanClan
Rang : Krieger
Männlich Anzahl der Beiträge : 636
Anmeldedatum : 19.11.12

BeitragThema: Re: Privatplay zwischen Gipfel und Death :3   So Okt 05, 2014 3:17 pm

Rostschimmer
Wieder trieb das Erscheined des weißen Fuchses die dreckige Streunerin in die Flucht. Der Anblick verwirrte einen immer wieder. Vor allem, wenn man bedachte, wie unscheinbar dieser Schüler doch eigentlich war. Was hatte er nur, dass diese Irre in solche Panik versetzte? Mein blickt verfinsterte sich. War vielleicht nicht diese Streunerin eine so große Berohung, sonder dieser weiße Kater etwa? Bei den Katzen vom Berg wusste man ja nie. Immerhin waren ja diese fuchsigen Verräter dahin gegangen. Bis auch eine Ausnahme, aber naja. Misstrauisch beäugte ich den Jungkater. Er entschuldigte sich. "Tz. Ein Danke wirst du dafür jedenfall nicht zu hören bekommen." Er machte Anstalten sich zu verkrümelt. Also hob ich die Stimme: "Halt! Du bleibst noch ein bisschen hier." Diese Streunerin konnte einem lästig werden. Doch längst hatte ich den Nutzen des Schülers erkannt. Er hatte mir immerhin schon ganz gut geholfen. Mein Gesicht brannte zwarf noch etwas, aber es ließ sich wohl aushalten. Ich würde es der miesen Kätzin heimzahlen! "Komm mit und helf uns, dieser Streunerin aus unserem gebiet zu vertreiben. Ansonsten werde ich dir deinen Grenzübertritt anlasten." Ich grollte leise, dann wies ich meine Patrouille mit dem schmerzenenden Schweif an, die Verfolgung aufzunehmen. Die Streunerin hatte zwar einen gewissen Vorsprung, allerdings würden wir ihre Spur wohl kaum verlieren. Immerhin hatten wir zwei WindClankatzen bei uns und Lichtpfote war es ja auch halb. Nur bereitete mir da Gipfelkralles verwundetes Bein Sorgen. Ob er mithalten würde? Naja, allzuschnell war diese Streunerin ja nicht.. Er wird es schon packen. Lichtpfote schubste ich vor mir her, wie eine Art Schutzschild. Mal sehen, ob ich mit meiner Vermutung richtig lag...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://warriors-life.forumieren.net
Death the Cat

avatar

Clan : Streuner
Rang : Krieger
Weiblich Anzahl der Beiträge : 253
Anmeldedatum : 13.09.14

BeitragThema: Re: Privatplay zwischen Gipfel und Death :3   So Okt 05, 2014 3:28 pm

Death the Cat

Die räudige Kätzin aus der Patroullie schien anscheinend Lichtpfote anzumekern, schubste ihn dann allerdings vor sich her als er abhauen wollte. Dreckige Clankatze! So schnell wie man eigentlich rückwärts gehen konnte entfernte ich mich von den Katzen, immer wenn sie näher kamen. [color=#c64c4c]Mach schon! Dann bist du sie los! Schnauze, raunte ich Monster an. Ich hörte das Monster schnurren. Sofort wusste ich was sie vorhatte. Wag es ja nicht!!, warnte ich sie. Sie schnurrte weiter, tat aber erstmal nichts. Irgendwie musste ich schneller weg kommen. Besser ich geh auf die Bäume, dachte ich und war froh das Monster es diesmal nicht kommentierte. Wahrscheinlich fiel ihr nichts dazu ein. Schnell war ich auf einen Baum gerast. Hier war ich eindeutlich schneller. Wegen meiner Krallen hatte ich perfekten Halt.

_________________

©️ Ava by Me
©️ Siggi by Me
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://indasa.deviantart.com/
Gipfelkralle
Admin
avatar

Clan : VulkanClan
Rang : Krieger
Männlich Anzahl der Beiträge : 636
Anmeldedatum : 19.11.12

BeitragThema: Re: Privatplay zwischen Gipfel und Death :3   So Okt 05, 2014 3:48 pm

Lichtpfote
Der Kater verstand die Beweggründe der schwarzen Kätzin nicht wirklich, ihn weiter hier drüben zu behalten. Hatten sie die Streunerin denn jetzt nicht in die Flucht geschlagen? Wozu brauchten sie dann noch seine Hilfe? Jedenfalls ging die Streunerin irgendwie merkwürdig. Sie wollte ihre Verfolger wohl einen Augenblick aus den Augen lassen. Und dann erklomm sie auch noch einen Baum. Mal wieder. Sie schien das Klettern echt zu lieben. Finsterpfote kicherte in seinem Kopf nur. Was ist? Haha, Nichts. Lass uns den reifen Apfel nur vom Baum holen.. Sie klang sehr erheitert. Und das vom Baum holen kam den weißen auch sehr bekannt vor. Da versetzte die dunkle VulkanClankätzin ihn auch von hinten einen Schubser. "Kletter ihr nach!", kam von ihm im herrischen Ton. Sie hörte sich fast schon an wie Finsterpfote. Lichtpfote prickelte es unangenehm unter seinem dichten Pelz. Dann spannte er die Hinterbeine an und sprang ab, der Streunerin in den Baum folgend. Warum muss ich das eigentlich immer machen?, jammerte er innerlich. "He, du da! Warte doch!" Die Streunerin würde es allen einfacher machen, wenn sie einfach das Gebiet des VulkanClans verließ. Oder viel mehr das Gebiet aller Clans. Dann hätte Lichtpfote endlicht seine Ruhe vor dem ganzen Ärger hier und die schiefen Blicke, die ihm die anderen zuwarfen, würden aufhören...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://warriors-life.forumieren.net
Death the Cat

avatar

Clan : Streuner
Rang : Krieger
Weiblich Anzahl der Beiträge : 253
Anmeldedatum : 13.09.14

BeitragThema: Re: Privatplay zwischen Gipfel und Death :3   So Okt 05, 2014 4:03 pm

Death the Cat

Meine Augen wurden wieder gelb. "Jetzt reichts! Hier oben sind wir im Vorteil", sprach des Monster mit ihrer metallischen Stimme laut aus. Ich hasse dich..

Monster Death

Sofort sprang ich los. Von Death lies ich mir ölänger nichts sagen. Schließlich war ich hier die Stärkere! Ich drehte mich um und sah entschlossen den Kater ein paar Bäume weiter an. Nur bei dem Gedanken ihm näher zu kommen, tat mir bereits der Kopf weh. Jetzt musste ich allerdings durch, und Deth auch. Ob sie wollte oder nicht. Ich ging in di Hocke und sties mich dann vom Baum ab. Hier oben war ich schneller als normale Katzen an Land. Flink sprang ich auch über die anderen Bäume, während die Kopfschmerzen immer mehr zunahmen. Ob Hound es spüren würde wenn ich ihr in der Seelenwelt auf den Kopf haue? Sogar als ich den Baum des weißen Katers erreicht hatte blieb ich nicht stehen. Im Gegenteil! Ich rannte noch schneller und nahm den Kopf runter. Der entsetzte Blick des Schoßhündchens war nur zu köstlich. Mit alle Kraft aus dem Anlauf rammte ich ihm den Kopf in den Bauch, das er vom Baum flog. Sofort drehte ich wieder um und lief ich die andere Richtung zurück. Ab da lies ich wieder Death rennen, der ich gerade noch den Mund zugehalten hatte.

Death the Cat

Meine Augen färbten sich wieder Rot. An liebsten hätte ich Monster angekeift nachdem sie meinen Mund wieder los lies, aber mir fiel einfach kein Argument ein. Sie war trotzdem dämlich. Ich hoffte doch das sich der Kater das Genick beim Sturz brechen würde. Irgendwann sah ich ein das rennen nicht besonder hilfreich war. Denn solange ich im Terretorium war, würden die Katzen nicht nachlassen. Ich blieb stehen und drehte mich um. Mein Blick galt dem Boden, während ich nach einem hoffentlich toten Kater suchte.

_________________

©️ Ava by Me
©️ Siggi by Me
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://indasa.deviantart.com/
Gipfelkralle
Admin
avatar

Clan : VulkanClan
Rang : Krieger
Männlich Anzahl der Beiträge : 636
Anmeldedatum : 19.11.12

BeitragThema: Re: Privatplay zwischen Gipfel und Death :3   So Okt 05, 2014 4:30 pm

Gipfelkralle
Eh ich mich verwah, kam das weiße Fellbündel vom Baum gefallen. Leider konnte ich kaum ausweichen und so presste mich das Gewicht des Jungkaters zu Boden. Aus meiner Brust wurde die Luft gepresst und für einen Moment glaubte ich, das Bewusstsein zu verlieren. Alles war still. Dann vernahm ich das besorgte Miauen der Kätzinnen, die das weiße Fellknäul von mit runter zogen. "Hättest du nicht aufpassen können?", fauchte Rostschimmer den Kleinen an. Oder vielleicht auch mich. Ich wusste es nicht so genau. Jedenfalls rappelte ich mich dann angestrengt wieder auf. Es war schwierig, mein verletztes Bein dabei nicht zu sehr zu belasten. Suchend blickte ich mich in den Bäumen um. "Falls du die Streunerin suchst, sie ist da drüben.", miaute Eulenflug und wies dabei mit dem Schweif auf einen Baum. Und tatsächlich. Darin hockte die schwarze Streunerin. Sie blickte zu uns hinab. Fliehen wollte sie also nicht mehr? Unangenehm stellte sich mir der Pelz auf. Der weiße Kater saß ganz starr neben mir. Auch er blickte zu der Kätzin hinauf. Er wirkte merkwürdig abwesend. Nochmal in die Bäume zu gehen schien jedenfalls nun nicht mehr auf dem Plan zu stehen...

Lichtpfote
Death, was sollte das denn werden? Bist du zum Eichhörnchen mutiert? Finstefrpfote lachte. Na dann freunde dich schon mal mit deiner vegetarischen Kost an. Und pass auf, dass dich die Clankatzen nicht erwischen. Death the Squirrel. Haha..
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://warriors-life.forumieren.net
Death the Cat

avatar

Clan : Streuner
Rang : Krieger
Weiblich Anzahl der Beiträge : 253
Anmeldedatum : 13.09.14

BeitragThema: Re: Privatplay zwischen Gipfel und Death :3   So Okt 05, 2014 4:40 pm

Death the Cat

Dämliche Finsterpfote! Wen sie jetzt noch einen Satz drauf legte hätten wir ein Problem. Ein großes Problem. Vorallem sie. Wie ich nämlich eben feststellen konnte, hatte Monster eine...ziemlich...merkwürdige Gestalt. Und durch Hound's Hilfe könnte man diese sogar in die reale Welt bekommen. Allerdings wollte ich es echt so weit kommen lassen, da ich dann nicht wüsste was mir und vorallem Monster passieren könnten. Vielleicht wäre ich dann diejenige die immer eingesperrt ist? Huu..das ging eindeutig zu weit. Besser du hörst auf mit dem Schwachsinn, oder wir werden Lichtpfote zerstückeln, bis wir mit seinem Kopf Fussball spielen können, drohte ich ihr wütend. Schon komisch das ich in diesem Zustand nicht zu Monster wurde, wenn ich wütend war. So ungewohnt.. Ich kaute mich auf dem Ast nieder und beobachtete schwanzschlagen den weißen Kater. Ich bin mir nicht sichob es Einbildung war, aber ich konnte sogar leicht die Umrisse einer schwarzen Katze in ihm sehen.

_________________

©️ Ava by Me
©️ Siggi by Me
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://indasa.deviantart.com/
Gipfelkralle
Admin
avatar

Clan : VulkanClan
Rang : Krieger
Männlich Anzahl der Beiträge : 636
Anmeldedatum : 19.11.12

BeitragThema: Re: Privatplay zwischen Gipfel und Death :3   Di Okt 07, 2014 6:05 pm

Lichtpfote
Ich zog erschrocken die Luft ein. Hörte ich da eben nicht die Stimme der Streunerin in meinem Kopf mit Finsterpfote reden?! Vorhin war dem Kater auch schon irgendwas aufgefallen, aber da glaubte er noch, sich zu täuschen. Aber mittlerweile war er sich sicher. Er hörte die Streunerin in seinem Kopf. Hast du etwas damit zu tun?, erkundigte er sich unsicher bei Finsterpfote. Diese schnurrte nur, sagte sonst allerdings nichts, was man großartig verwerten könnte. Hört sie mich auch? Sicher doch, nicht wahr Death.. ? Eine gewisse Heiterkeit lag in ihrer Stimme. Lichtpfote fragte sich, ob sie denn vorhin nicht zugehört hatte. Immerhin wollte die Kätzin ihn zerfetzen und dabei in Einzelteile zerlegen, um dann noch mit seinem kopf irgendwie herum zu spielen! Keine Sorge, Lichtpfote. Die werden dir schon nichts großartiges antun., wisperte Finsterpfote scheinbar versönlich. An die Streunerin gewandt fügte sie hinzu: Nicht wahr, Death? Wir wollen dochwohl nichts überstürzen. Ihre Stimme hatte eine ungewohnt unschuldigen Färbung. Lichtpfote wusste das nicht so ganz einzuordenen. Aber dann fuhr sie auch schon im alt bekannten Ton fort. Wir wär's wenn wir uns mal wie ganz zevilisierte Katzen verhalten und uns alle in Ruhe lassen? Zur Not wissen wir uns natürlich alle zu verteidigen.. Sie pfiff scheinheilig und er hörte sich an, als würde sie nur allzu zufrieden mit sich selbst vor sich her schnurren. Lichtpfote fand die Idee ja gut. Nur wusste er nicht, wie die Streunerin wohl darauf reagieren würde. Die Art, wie sie das ganze geäußerst hatte, könnte eventeull ein Problem darstellen. Da traf den weißen eine schwarze Pfote an den Kopf. Erschrocken erstarrte er. Wie konnte die Streunerin nur so schnell vom Baum kommen? Moment. Das war garnicht die Streunerin. Der ungeduldige Blick Rostschimmer riss ihn schlagartig in die Realität zurück. "Äh.. 'Schuldige..." "Jetzt komm schon, treiben wir die Streunerin aus dem Baum." Lichpfote guckte sie für einen Augenblick nur skeptisch an. Er hatte es vorhin doch bereits versucht und war kläglich gescheitert. Warum sollte er sein leben ein zweites Mals auf's Spiel setzen, wenn es doch danach aussah, als würde gerade seine Nähe der Streunerin gegen den Strich gehen. Aber er sagte nichts und so begleitete er Rostschimmer und Eulenflug unter den Baum. Alle Augen waren wachsam und schienen jederzeit auf ein Manöver der Kätzin vorbereitet. Der junge kater fühlte sich gar nicht wohl in seiner Haut. Muss das sein? Japp, siehst du doch.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://warriors-life.forumieren.net
Death the Cat

avatar

Clan : Streuner
Rang : Krieger
Weiblich Anzahl der Beiträge : 253
Anmeldedatum : 13.09.14

BeitragThema: Re: Privatplay zwischen Gipfel und Death :3   Di Okt 07, 2014 7:37 pm

Death the Cat

Ha..Ha..die liebe Hound und Waffenstillstand. Das ich nicht lache. Hört du? Ha..ha...ha..ha..aber bitte. Du darfst anfangen. Schneid ihm doch endlich den Kopf ab! Wenn dann noch die trächtigen Katzen der Clans tötest, sind wir sie los! Ich denke es ist ganz gut das wir und sonst nicht unterhalten können. Hey! Was hast du gegen deine Seelenverwandte? Komm wir sind fast schon Schwestern, die lieben sich doch!, mekerte Monster rum. Mit dir als Schwester bräuchte man keine Feinde mehr. Hast du es gehört Hound? Tschüss! Ich kann nicht glaubendas wir irgendwie verwandt sind.. Das liegt wohl daran das wir im Tehma Wahnsinn und Wut komplette Gegenteile sind..und ich bin witziger.. Wie kann es sein, das du so viel über über unser Dasein weißt?! Hm..woran könnte das bloss liegen...? Ich habs! Überlegene Spezies? Darauf muss ich nicht antworten oder? Den langsam rückt uns der Knirps und sein Teufelchen echt laaaaange auf die Pelle. Der kann mithören. Aber ok. Du hast nun vier Optionen: Töten, Wegrennen, weiter hier sitzen und warten bis wir noch drauf gehen..oder töten.. Hey Houndelchen! Du kannst bis auf die dritte Option wählen. Also: Töten, töten oder du lässt uns in Ruhe. Warum stiehlst du mir jetzt mein Image? Oh, 'tschuldigung! Ich wusste nicht das du soo dämlich bist! Sei lieber froh das du keinen Körper hast! Ich habe eine Gestalt, und wenn du noch länger rumliegst wirst du sie bald betrachten können! Also beweg deinen fetten Katzenarsch und schneid dem Vieh jetzt den Kopf ab oder verpiss dich!!Fick dich! Es war wie jedes mal eine dieser endlos langen Konversationen zwischen uns beiden. Endlos lang und wahrscheinlich zum kotzen komisch. Echt unglaublich wie wir uns über alles streiten können. Monster schien in voller Blüte zu sein. Ich stand schließlich auf und sprang ein paar Bäume weiter weg, aber noch so das ich Hound und Lichtpfote hören konnte.

_________________

©️ Ava by Me
©️ Siggi by Me
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://indasa.deviantart.com/
Gipfelkralle
Admin
avatar

Clan : VulkanClan
Rang : Krieger
Männlich Anzahl der Beiträge : 636
Anmeldedatum : 19.11.12

BeitragThema: Re: Privatplay zwischen Gipfel und Death :3   Mi Okt 08, 2014 5:39 pm

Lichtpfote
Finsterpfote schnurrte nur scheinbar belustigt vor sich hin, während Lichtpfote Schwierigkeiten hatte bei dem Gespräch der beiden mitzukommen. Ob sie sich nun gut verstanden oder wirklich überhaupt nicht, konnte er kaum sagen. Allerdings gab es da eine Tendenz zu letzterem. Rostschimmer drängte ihn dazu, der Kätzin unter den Bäumen entlang zu folgen. Still vor sich hin jammernd, kam er ihrem Befehl nach. Können wir das ganze nicht anders klären? Also meines Erachtens sollten wir das ganze auf zevilisierte Weise klären., schnurrte Finsterpfote, oder aber ihr verschwindet einfach ganz. Die paar Bäume waren ja schon ein guter Anfang. Irgendwie hatte der weiße Kater das Gefühl, sie wäre ein wenig beleidigt, wenn unter seinem Pelz fühlte sich merkwürdig elektrisiert an.

Eulenflug
Rostschimmer kommandierte den Schüler rum, als wäre er ihr eigener. Tz. Dabei gehörte er doch zu den Katzen am Berg. Man sah ihr schon irgendwo an, dass die beiden aus einem Clan kamen. Aber früher war früher und heute sahen die Dinge anders aus. Es war merkwürdig, dass das Auftauchen des weißen die verrückte Streunerin in die Flucht geschlagen hatte. Zwar nicht so wirklich, aber so völlig kalt gelassen hatte es sie ganz und gar nicht. Anders als bei uns anderen, die ja eigentlich doch gefährlicher Wirken mussten als dieser Helle Fellhaufen, der ja noch nicht einmal ganz ausgewachsen war. Gut, genauer betrachtet war er auch kein Zwerg mehr, doch ein krieger war er eben auch nicht. Ich fauchte den Baum zu unserem riesenkralligen Eindringling empor: "Wird's bald! Verschwinde oder müssen wir dir weiter Manieren beibringen?!" Wie war es eigentlich dazu gekommen, dass sie vom BergClan in unser Territorium überwechselte? Das war doch wirklich mäusehirnig. Was ging nur in dem Kopf dierser Verrückten vor? Streuner bereiteten einem nur Ärger. Hätte der BergClan härter durchgegriffen hätten wir nun keine miese Streunerin, die uns im Baum hockt, wie ein grinsendes schwarzes Eichhörnchen... Ich grollte für mich.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://warriors-life.forumieren.net
Death the Cat

avatar

Clan : Streuner
Rang : Krieger
Weiblich Anzahl der Beiträge : 253
Anmeldedatum : 13.09.14

BeitragThema: Re: Privatplay zwischen Gipfel und Death :3   Mi Okt 08, 2014 7:14 pm

Death the Cat und Monster

Ich frage mich ob Hound töten für zivilisiert hält? Töten ist bei den Clans sehr zivilisiert. Du kannst es doch selbst bezeugen, stimmte mir Monster ausnahmsweise mal zu. Gut so. Etwas Freundschaft musste ja sein, da wir sonst wohl draufgehen, und zwar nur wiel wir und gestritten haben. Es war ja eigentlich fast schon der Fall. Die schwarze räudige Kätzin von eben sprach mich an. "Ihr könnt mir gerne Manieren beibringen, alte Dame, aber dann müsst ihr erstmal kämpfen lernen ja?", raunte ich und mir fast so als hätte Monster es gesagt. Normalerweise hätte ich was anderes gesagt. Es war als hätte Monster mir die Wörte zum aussprechen gegeben. Langsam störte es mich, das dieser weiße Nervenbold ständig unter mir herum lief. Ich erhob mich etwas von dem Stamm ging ein paar Schritte zur Seite und legte ein Bein auf den Pubkt, auf dem ich gerade noch lag. Das ist ein blöder Plan, meinte Monster. Schnauze, knurrte ich zurück. Noch ebvor sich Lichtpfote etwas denken könnte hob ich schnell das Bein und trat es kräftig nach unten, das der nicht allzu dicke Ast abbrach und auf dem weißen Pelz landete. "Ha!", rief Monster bereit laut aus, noch bevor ich es tun konnte. Ich spürte eindeutig das die Kopfschmerzen mit einem Ruck nachliesen. Ich kletterte vor und sprang runter auf den Ast der den kleinen Körper förmlich zerquetschte. Ich setzte mich. Aus meiner Kehle drang ein gemeines Schnurren. "So, wo waren wir?"

_________________

©️ Ava by Me
©️ Siggi by Me
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://indasa.deviantart.com/
Gipfelkralle
Admin
avatar

Clan : VulkanClan
Rang : Krieger
Männlich Anzahl der Beiträge : 636
Anmeldedatum : 19.11.12

BeitragThema: Re: Privatplay zwischen Gipfel und Death :3   Do Okt 09, 2014 2:55 pm

Rostschimmer
Die Streunerin wusste anscheinend nicht, wer überhaupt mit ihr sprach. Allerdings war dies wohl auch nicht weiter verwunderlich bei ihrem Wahnsinn. Doch irgendetwas war merkwürdig. Sie heckte da oben etwas aus. Dem war ich mir sicher. Misstrauisch beobachtete ich sie. Würde sie zu uns hinunter kommen? Nein.. Was tat sie da?! Eh ich so richtig wusste, was geschah vernahm ich von weiter oben ein Knacken. Holz splitzerte und der Ast, auf dem die Streunerin eben noch hockte stützte auf mich und meine Patrouille herab. Gerade noch schaffte ich es zur Seite weg zu stürzen. Dann wackelte die Erde und hinter mir war nur ein Knacken zu hören. Ein mekrwürdiges Geräusch. Es lief mir eiskalt den Rücken runter. Die Streunerin schien ungerührt von dem, was sie da gerade angestellt hatte. Sie schnurrte auch noch. Das ging mir zu weit. Wütend stürzte ich mich auf sie und warf sie so vom Ast unter dem eine meiner Katzen begraben lag. Gipfekralle war ja glücklicherweise zurück geblieben. Nun kam er wieder zu uns ran und unterstützte mich mit Leibeskräften.

Lichtpfote
Was ist passiert? Nichts. Nur ein Ast. Jemand anders hat ihn für uns abgefangen. Aber jetzt sei still!, zischte Finsterpfote kurz und still.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://warriors-life.forumieren.net
Death the Cat

avatar

Clan : Streuner
Rang : Krieger
Weiblich Anzahl der Beiträge : 253
Anmeldedatum : 13.09.14

BeitragThema: Re: Privatplay zwischen Gipfel und Death :3   Do Okt 09, 2014 8:11 pm

Death the Cat

Ich grinste als die schwarze Kätzin mich wieder angriff. Statt auszuweichen bleib ich still stehen, hob aber eine Pfote vor mich. Als hätte sie mich erwischt lies ich mich mit ihr nach hinten fallen. Stichpunkt war allerdings meine Klauen an ihrem Hals. Wieder schloss ich diese langsam, aber etwas schneller als sonst, damit sie mir nichts tun konnte. Irgendwie mochte ich bei dieser Katze die Würgetechnik. Nach einer Zeit merkte ich allerdings schnell das mir etwas warmes über die Schulter lief. Blutete die Kätzin etwa aus den Pfoten? Ich blickte zur Seite. Achso. Ihre kleinen Krallen liesen mich bluten. Ich spürte es gar nicht. Wenn ich mich mit meinen Krallen verletzte war es wesentlich schmerzhafter, und das passierte ständig. Wahrscheinlich blieb deswegen auch mein rechtes Vorderbein am Boden. Dieses knickte ich ein und schubste mit den Krallen die Pfote von meinen blutigen Schultern. Kaum waren diese befreit legte ich die zweite Pfote an die Brust der Katze. aber ich drückte nicht, da ich einen anderen Plan hatte. Diese Kätzin hatte mich schon viel zu lange überlebt. Ich war für einen langsamen Tod.

_________________

©️ Ava by Me
©️ Siggi by Me
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://indasa.deviantart.com/
Gipfelkralle
Admin
avatar

Clan : VulkanClan
Rang : Krieger
Männlich Anzahl der Beiträge : 636
Anmeldedatum : 19.11.12

BeitragThema: Re: Privatplay zwischen Gipfel und Death :3   Fr Okt 10, 2014 5:58 pm

Lichtpfote
Der weiße Kater schlich sich während Death beschäftig war davon. Und so kam er schnell aus der Gefahrenzone. Das die Kriegerin den Ast abgebremst hatte, musste ihm das Leben gerettet haben. Leid tat sie ihm ja schon. Aber da konnte man nun auch nicht ändern. Finsterpfote hatte schon ganz recht. Besser sie kamen unbemerkt davon.

Gipfelkralle
Rostschimmer geriet immer mehr in Bedrängnis. Diese Streunerin war wirklich alles andere als harmlos. Vielleicht sollten wir einsehen, dass wir sie nicht vertreiben konnten. Doch war sie dafür verantwortlich, dass der Ast auf den Rest der Patrouille gefallen war. Damit hatte sie... Ich trate mich kaum hinzuschauen. Von Eulenflug und Lichtpfote war weit und breit nichts zu sehen. SternenClan, mach, dass das nicht wahr ist!, betete ich inständig. Doch Rostschimmer war gerade wichtiger. Es sah aus, als wolle die Streunerin sie jeden Moment töten. Irgendwie kam mir die Situation bekannt vor. Doch ich konnte nicht sagen warum. Denn so wirklich begreifen konnte ich das ganze auch nicht. Doch durfte ich nicht weiter zögern. Einer meiner Clangefährten war in allerhöchster Lebensgefahr. ich warf mich gegen die Flanke der Streunerin und riss sie von Rostschimmer runter, dieser rappelte sich erschrocken umher schauend auf und jaulte dann: "Rückzug!" Sie sprang davon und ich ihr hinterher. Dabei war mir allerdings gar nicht einmal wo wohl bei dem Gedanken, Eulenflug bei diser Verrücken zu lassen. Und außerdem hatten wir diesen BergClanschüler auch noch in Gefahr gebracht! Es fühlte sich nicht gut an, allerdings würden wir wohl ersteinmal einsehen müssen, dass wir hier nichts mehr ausrichten konnten. Der Clan konnte froh sein, wenn wenigstens wir mit dem Laben davon kamen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://warriors-life.forumieren.net
Death the Cat

avatar

Clan : Streuner
Rang : Krieger
Weiblich Anzahl der Beiträge : 253
Anmeldedatum : 13.09.14

BeitragThema: Re: Privatplay zwischen Gipfel und Death :3   Fr Okt 10, 2014 7:23 pm

Death the Cat

Machten sich die Katzen nun davon? Mist! Aber es würde eh nichts bringen ihnen zu folgen. Schließlich hatte ich ja zwei noch in meier Gewalt. Ich ging einen Schritt zum Ast und hob ihn mit einer Pfote an. Sobald er hoch genug war, krabelte ich drunter und stützte es mit meinen Schultern. Der weiße Kater war weg. Er war entkommen! Mäusedreck! Aber die gestreifte Kätzin war noch da. Diese packte ich am Nacken und zog sie von Ast weg. Vielleicht konnte ich die Kriegerin ja als Geißel gegen Lichtpfote intauschen, weshalb ich sie wohl erstmal am Leben lies. Erstmal musste ich die noch ohnmächtige Katze aber unschädlich machen. Ohne sie loszulassen zog ich sie bis zur Grenze. Über den Fluss ging ich beim Damm, damit sie nicht ertank. Auf der anderen Seite legte ich sie kurz hin um etwas zu fesseln zu suchen, und um etwas zu jagen. Schnell entdeckt ich ein Kaninchen. Perfekt! Ohne zu zögern kletterte ich in einen hohlen Baum und verteilte ein paar gesammelte Samen und Beeren vor mir. Eine Pfote hielt ich wie einen Ast darüber. Kaum erschien das pelzige Wesen schloss ich vorsichtig die Klauen, das es wie in einem Gefängen eingespeert war. Mit der Beute tabte ich dreibeinig wieder zur bewusstlosen Katze. Nach etwas bearbeitung hatte ich schon eine organische lange Schnurr in den Pfoten. Mit dem Kaninchendarm band ich die Pfoten der gestrieften zusammen. Dann nahm ich den Rest des Kaninchens und begann ich zu essen. Gespannt hockte ich neben der Katze und hoffte das sie bald aufwacht.

Out: Bin gerad total unkreativ *-*

_________________

©️ Ava by Me
©️ Siggi by Me
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://indasa.deviantart.com/
Rostschimmer

avatar

Clan : WindClan
Rang : Kriegerin
Weiblich Anzahl der Beiträge : 38
Anmeldedatum : 05.12.12

BeitragThema: Re: Privatplay zwischen Gipfel und Death :3   Di Okt 14, 2014 8:12 pm

Eulenflug
Es holperte und rummeplte. Mir war schwindelig. Der Rücken und mein Kopf taten mir weh. Irgendetwas bohrte sich in meinen Nacken. Hatten die blöden Schüler wiedermal nicht ordentlich bei der Auswahl des Nestmaterials auf Dornen geachtet? Ich grollte leise vor mich hin. Das Licht war stechend und grell. Dann legten sich wieder Schatten über mich. Ich war verwirrt. Irgendwie kraftlos. Ruhelos. Verunsichert. Mir war, als hätte ich etwas wichtiges vergessen. Doch was war das nur? Es wollte mir einfach nicht in den Sinn kommen. Dabei hatte ich das Gefühl, dass es sich dabei um etwas wichtiges handelte.
Irgendwie fühlten sich meine Pfoten ja merkwürdig klebrig an. Wir hatten dochwohl nicht in der Nacht Regen bekommen oder etwa doch? Allmählich wurde die Welt um mich herum wieder klarer. Die Nacht musste vorbei sein. Noch ein wenig benebelt hob ich den Kopf und stellte verwundert fest, dass mich garnicht der vertraute Geruch des lagers begrüßte, sondern ein kalter, fremder. Wasser rauschte in der Nähe. Wirklich, in konnte mich auf keinen Fall im Lager befinden. Mit weit aufgerissenen Augen hechtete ich auf. Doch aus unerfindlichen Gründen, stützte ich gleich wieder zu Boden. Ich grollte. Da fiel mir erst der dreckige Pelz der miesen Streunerin ins Auge. Ich wäre wohl zurück geschreckt, wenn ich es großartig gekonnt hätte. Aber sie schien irgendetwas mit meinen Pfoten gemacht zu haben. Ich wusste zwar noch nicht genau, was, aber irgendwie wollte ich das auch gar nicht so wirklich wissen. Der Geruch frischer Beute lag noch in der Luft. Die Reste eines Kaninchens lagen der Streunerin zu Pfoten.
Ich fauchte auf. "Was soll das denn?! Glaubst du ernsthaft, dass du damit durchkommst?" Demonstrativ peitschte ich mit dem Schweif. Mein Pelz hatte sich von selbst aufgestellt. Allerdings wusste ich, ihn unter Kontrolle zu halten, so dass er sich nicht ganz aufplusterte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Death the Cat

avatar

Clan : Streuner
Rang : Krieger
Weiblich Anzahl der Beiträge : 253
Anmeldedatum : 13.09.14

BeitragThema: Re: Privatplay zwischen Gipfel und Death :3   Di Okt 14, 2014 8:22 pm

Death the Cat

Langsam wurde die Katze vor mir wach. Ich grinste. "Womit komme ich denn durch?", schnurrte ich sarkastisch. Den Rest meines Kaninchens schob ich mit der Pfote zu ihrem Kopf. Schweigend stand ich auf und sah mich ein wenig um.

_________________

©️ Ava by Me
©️ Siggi by Me
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://indasa.deviantart.com/
Rostschimmer

avatar

Clan : WindClan
Rang : Kriegerin
Weiblich Anzahl der Beiträge : 38
Anmeldedatum : 05.12.12

BeitragThema: Re: Privatplay zwischen Gipfel und Death :3   Di Okt 14, 2014 8:29 pm

"Mit gar nichts von alle dem!", meinte ich grollend. Ich mochte diese bösartige Streunerin nicht. Sie war mir zu wieder. ich drehte das Gesicht weg, als sie mir den Rest ihrer unverdienten mahlzeit vors Gesicht schob. Ich versuchte die Pfoten frei zu bekommen, allerdings stellte sich das mit dem glitschigem Zeug, mit dem sie mir die Pfoten zusammen gebunden hatte, äußerst schwierig an. Ich rollte mich über den Rücken auf die andere Seite. Ätzend, wenn man so eingeschränkt in seiner Bewegung war. Immer wieder zog es an meinen Pfoten. Funkelnd beobachtete ich die Streunerin. Was hatte das widerliche Vieh eigentlich vor?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Death the Cat

avatar

Clan : Streuner
Rang : Krieger
Weiblich Anzahl der Beiträge : 253
Anmeldedatum : 13.09.14

BeitragThema: Re: Privatplay zwischen Gipfel und Death :3   Di Okt 14, 2014 8:37 pm

Death the Cat

Ich schnurrte wieder gehässig und legte einenPfote auf den Bauch der Kätzin, das sie nicht weiter umherrollen konnte. Ihr Fell war warm und man spürte eindeutig den rasenden Herzschlag. "Du meinst ich kann dich nicht als Geißel verkaufen? Keine Angst. Wenn du deinem Clan am Herzen liegst, wirst du unverletzt nach Hause gehen", erklärte ich.

_________________

©️ Ava by Me
©️ Siggi by Me
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://indasa.deviantart.com/
Rostschimmer

avatar

Clan : WindClan
Rang : Kriegerin
Weiblich Anzahl der Beiträge : 38
Anmeldedatum : 05.12.12

BeitragThema: Re: Privatplay zwischen Gipfel und Death :3   Di Okt 14, 2014 8:47 pm

Eulenflug
Ich grollte leise vor mich hin, wie sie mir die Pfote it den dornenscharfen Krallen auf den Bauch legte. Sie wollte mich also als Geisel verkaufen.. Aber gegen was? Mir wurde nur noch unbeharglicher zumute.

Hageldorn
Ich jagte in der Nähe des Flusses, da stieg mir ein nicht allzu unbekannter Duft in die Nase. Death. Und da war noch etwas anderes. Ich wusste nicht, ob ich mich besser fern halten wollte oder lieber doch nicht. Würde sie es überhaupt bemerken? Ich schlich leise weiter. Beute. Beute, Beute, Beute...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Death the Cat

avatar

Clan : Streuner
Rang : Krieger
Weiblich Anzahl der Beiträge : 253
Anmeldedatum : 13.09.14

BeitragThema: Re: Privatplay zwischen Gipfel und Death :3   Di Okt 14, 2014 8:54 pm

Death the Cat

Ich hob den Kopf als mit ein vertrauter Geruch in die Nase stieg. Meine Ohren spitzen sich. Ohne weiter auf meine Gefangene zu achten preschte ich los. Es dauerte nur ein paar Herschläge bis ich Hageldorn entgegen sprang. Ohne ein weiteres Wort packt ich ihn am Ohr und zog ihn zum Fluss. Erst dann lies ich ihn los und zeigte auf die gestreifte Kätzin. "Kennst du die? Ist sie in deinem Clan? Lichtpfote ist in deinem Clan oder?", überhäufte ich ihn stürmisch mit Fragen.

_________________

©️ Ava by Me
©️ Siggi by Me
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://indasa.deviantart.com/
Rostschimmer

avatar

Clan : WindClan
Rang : Kriegerin
Weiblich Anzahl der Beiträge : 38
Anmeldedatum : 05.12.12

BeitragThema: Re: Privatplay zwischen Gipfel und Death :3   Mi Okt 15, 2014 12:49 pm

Hageldorn
"Au,Au, ow, owww..", jammerte ich, wie Death, die plötzlich aus dem Dickicht gestürmt kam, mich am Ohr fort zog. Es ging allem Anschein nach zum Fluss. Ich stolperte mit ihr und atmete erleichtert auf, wie sie endlich von meinem Ohr abließ. Zunächst einmal schüttelte ich mir die Anspannung aus dem Pelz. Death überhäufte mich gerade zu mit Fragen. Die...? Ich wandte mich unsicher zu der gestreiften gesellschaft Deaths zu. Eulenflug. Meine Krallen bohrten sich wie von selbst in die Erde. Ich hätte es mir ja denken können.. Death und ein anderer Geruch konnten ja nie etwas gutes bedeuten... Mein Pelz sträubte sich vor Unbehagen ein wenig.
"Uhm.. Ja. Das ist Eulenflug aus dem VulkanClan...", miaute ich, obwohl ich doch einen gewissen Widerwillen verspürte, der schwarzen zu antworten. "Das hier ist BergClangebiet." Hoffentlich würde das Death reichen. Das ganze hier war ohnehin schon gefährlich genug. Wenn Eulenflug das nun ihrem Anführer erzählte.. Und was hatte Eulenflug da eigentlich um den Pfoten? Ich zuckte verwirrt mit dem Ohr. "Was soll das hier eigentlich?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Privatplay zwischen Gipfel und Death :3   

Nach oben Nach unten
 
Privatplay zwischen Gipfel und Death :3
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 6 von 7Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Death Note One-Shot
» Ich bin hin und her gerissen zwischen Hoffnung und Aufgabe
» Unterschied zwischen Religion und Sekte Teil I
» Echte Freundschaft zwischen Mann und Frau möglich?
» Lücke zwischen Feuersterns Mission und Mitternacht (noch mal)

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warriors - The RPG :: Vorbereitung :: sonstiges-
Gehe zu: