Aus fünf wurden zwei. Die Clans, so, wie sie waren, sind untergangen. Seit drei Monden leben sie in einem neuen Territorium. Doch werden sie es hier schaffen zu überleben?
 
StartseitePortalKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Baumsägeort

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Baumsägeort   Mi Nov 21, 2012 6:10 pm

Hir ist der Baumsägeort wo die Zweibeiner Bäume mit Baumfressern zersägen...
Nach oben Nach unten
Zwielicht

avatar

Clan : Streuner
Rang : Streuner
Weiblich Anzahl der Beiträge : 54
Anmeldedatum : 12.07.13

BeitragThema: Re: Baumsägeort   Fr Jul 12, 2013 10:11 pm

Mit lautem Knacken fiel eine hohe Tanne, ihr Aufschlag so bebend wie Donnergrollen. Vom Krach geweckt hob Zwielicht das Haupt, nur um es dann gleich wieder auf die Pfoten sinken zu lassen. Die schwarze Kätzin lag in einem Bau, bestehend aus dem Hohlraum zwischen einem Stapel von Baumstämmen. Es war nicht gerade ihr bester Schlafplatz, die meiste Zeit war es furchtbar laut, doch der Bau an sich war sicher und bot ihr Schutz. Blöde Baumfresser... Dachte sie und legte sich die Pfoten über die Ohren. Nach einer Weile gab sie die Hoffnung auf ein wenig Schlaf auf und sprang aus ihrem Nest. Ihr Magen grollte, als wollte er es mit den Monstern aufnehmen. Still und heimlich schlich Zwielicht um die Monster und Baumfresser herum, bis sie sich weit genug von ihnen entfernt hatte. Dann sprang sie davon. Sie würde später wieder vorbeikommen, wenn die Monster schliefen. Nun brauchte sie erst mal etwas zu futtern!

---->Gassen
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Kralle   Mo Jul 29, 2013 2:05 pm

cf. Gassen

Mit angelegten Ohren schlich der Kater zu den Monstern. Die andere Katze ist hier definitiv lang gegangen! Hatte sie denn keine Angst vor den Monstern? Solche haben meine Mutter getötet... Er überlegte ob er das Risiko eingehen sollte, beschloss dann aber, dass er es nicht wert sei, wegen so etwas gefressen zu werden. Langsam hielt er auch den Lärm nicht mehr aus und zog sich zurück. Er fand Unterschlupf unter einem Holzstumpf, der durch die Gewalt des Monsters umgerissen worden war. Anscheinend hatte ein Monster den Großteil des Baumes gegessen. Aber... Wofür?? Was wollen sie noch alles essen? Katzen, Bäume... Was wollen sie mir denn noch alles nehmen?? Warum können sie nicht einfach die Zweibeiner fressen? Sie fressen doch sonst auch alles, dann wären wir die Zweibeiner wenigstens los! Und solange kein Zweibeiner in deren Bauch sitzt, schlafen sie doch auch... Naja... Vielleicht haben nur die Zweibeiner die Macht, sie aufzuwecken, und deshalb essen sie sie nicht? Mit diesen Gedanken schlief der Kater endlich ein. Es war ihm egal welche Tageszeit war, denn er war nur auf den Beinen gewesen und brauchte eine Pause.


Nach ein paar Stunden machte sich Kralle wieder aus dem Staub. Bei dem Lärm konnte er kaum schlafen und deshalb wollte er sich ein besseres Plätzchen suchen. Vielleicht ein dauerhaftes... Da viel ihm wieder ein, was er damals über Katzen hier im Wald gehört hatte. Wie hießen sie noch gleich? Clankatzen? Meine Mutter hat mir doch immer Geschichten von ihnen erzählt! Der Kater schüttelte den Kopf. Sie wird es nicht geben! Und wenn doch? Dann werden sie uns nicht begegnen! Er kroch endgültig unter dem Baumstumpf weg und rannte mit einem Blick auf die Monster weg.

tbc. kleiner Park
Nach oben Nach unten
Zwielicht

avatar

Clan : Streuner
Rang : Streuner
Weiblich Anzahl der Beiträge : 54
Anmeldedatum : 12.07.13

BeitragThema: Re: Baumsägeort   Di Aug 06, 2013 6:56 pm

<----kleine Lichtung

Zwielicht war dankbar, dass die Wühlmaus den Gestank der Monster etwas überdeckte. Der Krach schlug erbarmungslos auf ihre Ohren. Schließlich hielt sie es nicht mehr aus und legte kurz ihre Beute ab, um sich einen Moment die Ohren zuzuhalten. Dabei stieg ihr ein fremder Geruch in die Nase. Der Geruch der Monster hatte ihn fast überdeckt, doch er war noch zu frisch. Eine Katze! Welcher Vollidiot würde außer mir an diesen Ort kommen? Dachte die schwarze Kätzin sich mit zuckenden Schnurrhaaren. Ihre Neugier war wieder geweckt. Sie schmiss ihre Beute schnell in ihren Bau und folgte der Geruchsspur. Vielleicht würde sie nicht immer anderen hinterher laufen, wenn sie nicht immer so einsam wäre, wie ihr der Gedanke gerade kam. So aber freute sie sich über jedes Wort, dass sie mit einer anderen Katze wechseln konnte. Mal sehen, was das für eine Katze ist...

---> Kleiner Park
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Zwielicht

avatar

Clan : Streuner
Rang : Streuner
Weiblich Anzahl der Beiträge : 54
Anmeldedatum : 12.07.13

BeitragThema: Re: Baumsägeort   Mi Aug 07, 2013 9:06 pm

<----Friedhof

Zwielicht schmerzten die Pfoten, als sie sich mit einem erleichterten Seufzer in ihren Bau legte. Die Wühlmaus war inzwischen kalt, doch nach dem langen lauf war sie dankbar für die Mahlzeit. Und Kralle beschwärt sich wegen schmutzigen Fell! Ha! In seinem neuen Bau wird man erst richtig schmutzig. Dachte sie mit einem Blick auf ihrem verstaubtem Pelz. Trotzdem war sie froh, jemanden gefunden zu haben, mit dem sie sich etwas unterhalten hatte können. Ein Leben alleine konnte so...still sein. Egal. Ich habe mich, ich habe einen Unterschlupf und ich sorge für mich selbst. Mehr brauche ich nicht. Das redete sie sich die ganze Zeit ein, und nach einer Weile konnte sie es auch glauben. Mehr brauche ich nicht, mehr brauche ich nicht...Murmelte sie immer wieder, bis ihr die Augen zufielen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Zwielicht

avatar

Clan : Streuner
Rang : Streuner
Weiblich Anzahl der Beiträge : 54
Anmeldedatum : 12.07.13

BeitragThema: Re: Baumsägeort   Di Okt 01, 2013 5:44 pm

out: (Sorr, dass ihc so lange nicht gp habe! Hatte Schulstress.)

Kalt. Alles. Murrend öffnete Zwielicht die Augen. Ihre Beine fühlten sich steif an. Wie lange hatte sie geschlafen? Offensichtlich lange genug. Langsam streckte die schwarze Kätzin sich, bis ihre Muskeln wieder etwas entspannter waren. Dann fuhr sie sich so lange mit der Zunge über das Fell, bis ihr etwas wärmer war. Draußen brüllten noch immer die Monster. Wird höchste Zeit, dass ich wieder einen Ausflug mache. Tut nicht gut, hier so viel Zeit zu verbringen. Mit diesen Gedanken kehrte auch wieder die Abenteuerlust zurück und sie sprang auf den erdigen Boden. Wohin konnte sie gehen? Ich könnte Kralle einen Besuch abstatten...aber ob der so erfreut ist, mich zu sehen? Die Schnurrhaare der kleinen Kätzin zuckten. Nein. Ich finde anders wo bessere Gesellschaft. Und mit diesen Gedanken und neugierig aufgestellten Ohren machte Zwielicht sich auf den Weg.

---> FlussClanaußengrenze
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Baumsägeort   Mi Nov 13, 2013 5:00 pm

<< Kleiner Park

Waves trabte durch schmale Tannenstämme, alte Nadeln und vertrocknete, pieksende Äste. Der Wind war stärker geworden, und Waves Sehnsucht nach einem weiblichen Geschöpf, mit dem man sich unterhalten könnte, flirten und später... ein paar nette Minuten verbringen könnte, ebenfalls.
Als ihm der unverkennbare Geruch einer Kätzin entgegenschlug, dachte Waves zuerst, dieser entspränge seinen Gedanken. Doch da sah er die Holzhöhle. Es war ein ziemlich großer Baumstammstapel, von Zweibeinern errichtet und mit einem Zeichen versehen, das, das wusste Waves, etwa soviel bedeutete wie "nicht mehr zu gebrauchen". Und ganz unten links war eine Spalte zwischen den Stämmen, grade schmal genug, eine Kätzin oder einen schlanken Kater einzulassen. Ohne viel Federlesens schob Waves sich (mit ziemlich viel Gedruckse, da er breite Schultern hatte), hinein.
Innen war eine überraschend geräumige Höhle, gemütlich mit Heu, Tannennadeln und Moos ausgelegt. Ja, hier hatte ganz eindeutig eine Kätzin gelebt. Aber der Geruch war schahl.
Mit selbstzufriedener Miene murmelte er halblaut: Hiermit erkläre ich dich zur Wohnhöhle von Seven Waves Rolling Down The Springtime River. Der sich jetzt schlafen legt.
Mit einem zufriedenen Seufzer machte er es sich in dem Schlafnest gemütlich und sank in tiefen Schlummer.
Nach oben Nach unten
Zwielicht

avatar

Clan : Streuner
Rang : Streuner
Weiblich Anzahl der Beiträge : 54
Anmeldedatum : 12.07.13

BeitragThema: Re: Baumsägeort   Mi Nov 13, 2013 5:20 pm

---Flussabzweigung


Dicke Regentropfen prasselten auf das schwarze Fell der Kätzin, die sich ihren Weg durch den matschigen Weg suchte. Schon bald fühlte sich ihr Pelz feucht und kalt an. Murend schnippte sie sich mit der Schweifspitze ein welkes Blatt von der Schulter. Auf ihrem Rückweg hatte Zwielicht weiter nach Beute ausschau gehalten, doch diese hatte sich wohl in ihren trockenen Bauen versteckt. Und genau das wollte sie auch tun, und wenn sie es mit knurrenden Magen tun musste. Endlich erblickte sie zwischen einigen herabhängenden Tannenzweigen die ersten Holzklötze. Bevor sie hineinsprang, schüttelte sie die vielen tausend Tropfen aus ihrem schwarzen Pelz. Fahles Licht drang in ihren Bau und machte das Sehen schwer. Doch eines sah die Kätzin ganz genau - das sie nicht alleine war. Eine große, katzenhafte Gestallt hatte es sich in ihrem Nest gequem gemacht. Kralle? Bist du das? Fragte sie sofort. Ansonsten hätte es niemanden gegeben, den sie hier erwartet hätte. Er hat doch jetzt seinen eigenen Bau, warum muss er...? Dachte sie ärgerlich, bis sie bemerkte, dass dies gar nicht der selbstverliebte, schwarzweiße Kater war. Diesen hier hatte sie noch nie gesehen. Wütend plusterte sie das klatschnasse Fell auf. Was soll das denn werden, wenn es fertig wird? Raus aus meinem Bau!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Baumsägeort   Mi Nov 13, 2013 5:42 pm

Waves ruckte erschrocken mit dem Kopf hoch und starrte wild um sich, als eine sehr laute, sehr wütende und sehr empörte Stimme ihn aus seinem Schlaf riss. Er brauchte eine Weile, bis er die Kätzin registrierte, die im Eingang stand und aussah als würde sie ihm gleich an die Kehle springen. Hups... von wegen unbewohnt. Lässig stand er auf (wobei er ganz nebenbei seine Schultern noch breiter und seine Muskeln noch sichtbarer machte) und antwortete sanft: Was heißt denn hier dein Bau, Kitten? Wessen Höhle ist das wohl? DAbei scannte er die Kätzin von oben bis unten. Es war eine ziemlich hübsche, relativ zierliche schwarze Kätzin mit blinzenden Augen von blauer, fast lilaner Farbe. Und was besonders war: Sie war zwar noch relatv jung. Aber sie hatte Ausstrahlung. Auf jeden Fall eine geeignete Kandidatin, machte sich sein Unterbewusstsein grinsend bemerkbar. Waves grinste ebenfalls, aber nur mit den Augen, Schliesslich wollte er nicht, dass die Kätzin vollends an die Decke ging. Obwohl...diese blitzenden Augen.... Wow!
Nach oben Nach unten
Zwielicht

avatar

Clan : Streuner
Rang : Streuner
Weiblich Anzahl der Beiträge : 54
Anmeldedatum : 12.07.13

BeitragThema: Re: Baumsägeort   Mi Nov 13, 2013 6:50 pm

Ein drohendes Knurren stieg in der Kehle von Zwielicht auf. Ja, wessen Höhle wird das wohl sein? Fauchte sie. Ich sag es dir: Meine! Der ganze Bau riecht nach mir, falls dir das noch nicht aufgefallen ist... Mit zusammen gekniffenen Augen schaute sie auf den Dreck und die Regentropfen, die der Fremde mitgebracht und in ihrem Nest verteilt hatte. Großartig. Einfach großartig! Dachte sie und ihr Schweif zuckte hin und her. Normalerweise wäre sie durchaus freundlicher zu dem Kater gewesen, der offensichtlich nur Schutz vor dem Unwetter gesucht hatte. Sie wusste, was es bedeutete, heimatlos umher zu streunen, immer auf der suche nach einer Bleibe. Doch das eigendliche Problem an dieser Situation war, dass Zwielicht ziemlich müde war und großen Hunger hatte. Beides Eigenschafften, die sie wild werden lassen konnten. Trotzdem atmete sie einmal durch, um den großen, durchaus hübschen Kater nicht die Ohren ab zu reißen. Geh...geh einfach aus meinen Bau, Ok? Fauchte sie, wenn auch schon etwas ruhiger, und trat einen Schritt zur Seite, um ihm Platz zu machen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Baumsägeort   Mi Nov 13, 2013 7:48 pm

Waves grinste und rückte nah an die Kätzin heran, die offensichtlich versuchte, ihren Zorn zu unterdrücken. Mmmmmhhh..., er sog ihren Duft ein. Regen, Wut, und....Fisch? Egal. Sie roch gut, mit dieser speziellen Note der WEiblichkeit. Tatsächlich.. was du nicht sagst... ich dachte, der Bau sei unbewohnt gewesen - mein Fehler. Er bewegte sich kein Stück auf den Ausgang zu. Aber guck mal... hier ist doch bestimmt Platz für Zwei. Und außerdem... er blickte tief in diese erstaunlichen Augen, und außerdem ist es so viel... gemütlicher.
Nach oben Nach unten
Zwielicht

avatar

Clan : Streuner
Rang : Streuner
Weiblich Anzahl der Beiträge : 54
Anmeldedatum : 12.07.13

BeitragThema: Re: Baumsägeort   Mi Nov 13, 2013 9:26 pm

Zwielicht legte den Kopf schief und wich instinktiv ein Stück von dem Eindringling zurück. Was faselt der da? Fragte sie sich. Er ist genau so ein komischer Vogel wie dieser Kralle... Wenigstens sprach er nicht von sich in der dritten Person. Doch das machte die Situation auch nicht leichter. Sollte sie ihm wirklich erlauben, zu bleiben? An sich spräche nichts dagegen...prüfend erwiderte Zwielicht den Blick des Katers. Aber woher soll ich wissen, dass er mich nicht angreifen wird? Zwar blicken die blauen Augen sie ohne jegliche Bösartigkeit an, doch wieder riet ihr ihr Instinkt, keinen Fremdling in ihren Bau zu lassen. Schließlich gab sie ihrem Instinkt nach. Tut mir Leid, aber ich lasse grundsätzlich keine Fremden in meinem Bau schlafen. Du wirst es dir woanders...gemütlich machen müssen. Miaute sie, um einen neutralen Ton bemüht. Ein Blitz durchzuckte den bewölkten Himmel und sein Donnergrollen brachte die feuchte Luft zum schwingen. Sofort keimte wieder ein Stück Mitleid in der Kätzin auf. Pfui, Zwielicht, jemanden bei dem Wetter nach draußen zu schicken...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Baumsägeort   Do Nov 14, 2013 9:31 am

Waves gab sich alle Mühe, zerknirscht zu gucken. Es klappte nicht. Seine Miene drückte bestenfalls belustigtes Interesse aus. Dann gab er auf und grinste sie offen an. Fremdlinge? Nun, euer Hochwohlgeboren... ach, meine Fresse, ist doch auch egal. Mit einem Schlag waren jegliche Ooooohhh-eine-Kätzin-und-ihre-Augen-blitzen-, Woah-die-ist-doch-mal-ein-Happen- und Aber-das-ist-meine-Höhle-Gedanken restlos verschwunden. Entnervt (das vierte Mal!!) fauchte er los: Ja, schön, schmeiß mich raus in dieses Mistwetter! Ist ja kein Problem, mit Waves kann mans ja machen! Mir doch wurscht, ihr ganzen Zweibeiner und Dobermänner und blöde Miezen und RAAAAH!! Die ganze Wut, Müdigkeit und Frustration der letzten Tage brach aus ihm raus und er knurrte die Kätzin ein letztes Mal an, bevor er aus dem Bau stürmte. 

Braucht doch keiner, dachte er zwei Minuten später, als er völlig durchnässt unter einer Tanne hockte. Direkt vor ihm hing ein Zweig, der im Abstand von einigen Sekunden einen Tropfen fallen liess. Tropf. Tropf. Tropf. 

Blöde Miezen, dachte er wieder drei Minuten später, als der Regen sein Unterfell erreicht hatte. Tropf. Tropf. Tropf. 

Pff...Bau..., dachte er, als er dass erste Mal niesen musste. Tropf. Tropf. Tropf. Tropf. Total überflüssig.



(out: hol ihn jetzt BLOSS nicht rein! er kommt von selber! Very Happy)
Nach oben Nach unten
Zwielicht

avatar

Clan : Streuner
Rang : Streuner
Weiblich Anzahl der Beiträge : 54
Anmeldedatum : 12.07.13

BeitragThema: Re: Baumsägeort   Do Nov 14, 2013 9:27 pm

out(war schon drauf und dran! Wink Armer Kerl!)

Überrascht trat Zwielicht noch einen Schritt zurück. Sie hatte nicht damit gerechnet, dass er so ausrasten würde. Was bedeutet "Hochwohlgeboren"? Fragte sie, erwartete aber keine Antwort. Ein Teil von ihr empfand großes Mitleid, als sie zusah, wie sich der graue Kater unter eine Tanne setzte und ihm sein Fell nass am Körper klepte. Doch ein anderer Teil dachte sich: Geschiet ihm recht. Wenn er sich nicht von Anfang an so hochnäsig verhalten hätte, dann... Demonstativ mit den Schultern zuckend verkroch sie sich im hintersten Teil ihres Baus. Ihr Nest war etwas feucht und dreckig, doch sie war zu müde, um es jetzt zu reinigen. Auch haftete noch der Geruch des Katers daran, doch das störte sie eigentlich am wenigsten. Wie hat er gesagt, lautete sein Name? ...Waves?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Baumsägeort   Fr Nov 15, 2013 8:31 pm

Waves gab auf, als er merkte, dass seine Pfote eingeschlafen war. MIt einem unngenehmen GEfühl in der Magengegend und einem äußerst unwilligen Gesichtsausdruck tappte er langsam und widerwillig hinüber zum Bau der Kätzin. Vorsichtig steckte er den KOpf hinein. Ähm... Er räusperte sich. Also... es ist da draußen ziemlich nass, meinte er und guckte die Kätzin betreten an. Es war ihm sehr peinlich, er ärgerte sich darüber, denn ihm war klar, dass die KÄtzin das merken würde. Er bemühte sich um ein möglichst gleichgültiges Gesicht. NIcht, dass mich das sonderlich stören würde, nein, es ist nur, ähm... ich hab mich gefragt ob du nicht vielleicht doch ein bischen PLatz für einen armen, nassen, erfrorenen, dreckigen Kater hättest. Er lächelte zaghaft, was aber (ganz objektiv betrachtet) irgendwie süß und doch tatsächlich sogar recht cool aussah. Jedenfalls nahm Waves das an und fand auch sofort wieder in seine Rolle als cooler Typ.
Nach oben Nach unten
Zwielicht

avatar

Clan : Streuner
Rang : Streuner
Weiblich Anzahl der Beiträge : 54
Anmeldedatum : 12.07.13

BeitragThema: Re: Baumsägeort   Fr Nov 15, 2013 9:09 pm

Zwielicht öffnete die Augen, ohne geschlafen zu haben. Stumm lauschte sie Waves Worten und dachte einen Augenblick nach. Als sie so in sein irgentwie süßes Lächeln blickte, wusste sie, dass er nicht ihr Feind war. Das machte ihn zwar nicht unbedingt sofort zu einem Verbündeten, aber allemale zu jemaden, mit dem man für eine Nacht seinen Bau teilen konnte. Und außerdem erinnerte sie sich gut an die kalten Nächte, in denen sie im Regen saß und keine Unterkumpft fand. Ihn jetzt da draußen nass werden zu lassen war nicht fair. Sie grinste über die Art, wie er versuchte, cool zu wirken, und gab ihm schließlich mit ihrer Schweifspitze einen Wink. Komm herein, bevor du dir den Tot holst. Miaute sie einfach und schob ein guten Teil ihres Bettmaterials in die andere Ecke ihres Baus. Nicht, dass er noch auf die blöde Idee kam, sie würde sich mit ihm in ein Nest kuscheln. Deine Seite, meine Seite. Dann rollte sie sich so zusammen, dass ihr Gesicht noch in seine Richtung lag und legte den Schweif auf die Schnauze. Nur ihre Augen lugten darüber hinweg und musterten ihn heimlich.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Baumsägeort   Fr Nov 15, 2013 9:32 pm

Schnell schob Waves sich in den warmen, trockenen Bau. DAnke, meinte er inbrünstig und lächelte die Kätzin aufrichtig an. Ich bin übrigens SEven WAves Rolling Down The Springtime River. Waves, fügte er schnell hinzu. Ich ähm... bin Streuner, sozusagen... er brach ab, als er sah, dass die Kätzin sich hinlegte. ER grinste in sich hinein, als er die rigoros geteilten Nestmaterialhaufen sah. Meine SEite, deine SEite, eiskalt. Schade aber auch. ZUfrieden baute er sich ein gemütliches Nest, windgeschützt an der Wand des baus und rollte sich vorsichtig zusammen. Dieser Bau war eindeutig für kleinere Katzen gebaut.
WAves registrierte, dass die Kätzin (deren Namen er immer noch nicht wusste) ihn heimlich beobachtete, tat aber so, als bemerke er nichts.
Seinerseits starrte er sie ganz offen an, mit einem leichten Grinsen und einem ungewohnten Kribbeln irgendwo im Bauch. Sie war eindeutig ziemlich hübsch (diese Augen!), schlank, zierlich und mit seidigem Fell. UNd immerhin: Sie hatte ihn reingelassen. WAves gähnte. Auch nicht schlecht, so ein Bau... Er merkte garnicht, wie er einschlief.
Nach oben Nach unten
Zwielicht

avatar

Clan : Streuner
Rang : Streuner
Weiblich Anzahl der Beiträge : 54
Anmeldedatum : 12.07.13

BeitragThema: Re: Baumsägeort   Sa Nov 16, 2013 6:22 pm

Zwielicht brauchte einen Moment um zu merken, dass sie ihm gar nicht ihren Namen genannt hatte. Jetzt war er schon eingeschlafen. Aus igrend einem Grund fühlte sie sich dazu verpflichtet, sich vor zu stellen. Ich heiße Zwielicht. Miaute sie noch, war sich aber sicher, dass er es nicht gehört hatte. Sie konnte sich ja morgen noch einmal vorstellen. Was für einen langen Namen er hat...Dachte sie noch bei sich und versuchte, ihn in Gedanken noch einmal zu wiederholen, doch Seven und Waves war alles, was sie zusammen brachte. So klang ihr eigener Name doch irgentwie klein und schnell. Mit einem Schulterzucken legte sie den Kopf wieder hin und schloss die Augen. Jetzt, da im Bau noch eine Katze schlief, war es deutlich wärmer und so schlief sie mühelos ein.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Baumsägeort   Mo Nov 18, 2013 12:36 pm

-- Dämmerung --

Waves wachte ziemlich früh auf. Als er den Kopf aus dem Bau steckte, sah er, dass die Sonne noch nicht aufgegangen war. Der klare, dunkelblaue Himmel war am östlichen Horizont lila gefärbt, und es war sehr kalt. Es roch nach Schnee.
Leise schob Waves sich aus dem Bau und atmete die kühle Morgenluft ein. Er streckte sich. Sein Fell war jetzt trocken und warm (er würde sich auch so einen Bau anschaffen!), aber ziemlich zerzaust. Er runzelte eitel die Stirne und putzte sich kurz ab, damit er nicht aussah wie ein Waschbär... Dann sah er sich nach Beute um.
Waves hatte vor, jagen zu gehen und der Kätzin ein Frühstück mitzubringen. Die Idee war ihm gestern Abend erst gekommen, und er grinste zufrieden. Ein starker, charmanter Kater, der als Entschädigung für ein dreckiges, nasses Nest Frühstück mitbringt. Perfekt.

Eine halbe Stunde später hatte Waves eine Spitzmaus und eine Meise erbeutet. Die Maus war schon bereit für die Blattleere und entsprechend gemästet, die Meise dagegen etwas schmal. Er würde die Maus natürlich, ganz Gentlecat, der Streunerin überbringen und grinste in sich hinein, als er sich ihr begeistertes Gesicht vorstellte. Ihre Augen würden leuchten und ihn bewundernd ansehen und... stopp. Was? Moment. Es war doch völlig egal wie sie ihn ansah, sie war immerhin nur eine Kätzin, keine... wer weiß was. Und ob ihre Augen leuchten würden, war doch total irrelevant. Waves guckte schuldbewusst. Irgendetwas war anders mit dieser Kätzin. Er kannte sie kaum (praktisch gar nicht), aber trotzdem hatte er ein komisches Gefühl im Magen, dass ihn dazu brachte über Augen und glänzenden schwarzen Pelz und Bewunderung nachzudenken... über Zukunft und Baue und.... und er war fest entschlossen, sie genauso zu behandeln wie alle anderen Miezen auch! Das werde ich nämlich. Er rief sich nochmal in Erinnerung, was er während der Jagd geplant hatte, damit er nicht so rumstottern musste wie gestern Abend. Dann quetschte er sich (blöde Schultern!) durch den Eingang und legte die Beute ab. Er trat zu der schlafenden Kätzin und senkte den Kopf zu ihr hinunter. Einen Augenblick war er versucht, sich einfach neben sie zu legen und einzuschlafen, ihren weichen Pelz an seinem... aber weil er sie ja behandelte wie jede andere Mieze auch, stupste er sie nur ("") sacht mit der Schnauze an und schnurrte ein Hey, wach auf. Frühstück. ins Ohr. Wieder lockte es ihn, so zu bleiben, ganz nah bei ihr... aber weil er sie ja behandelte wie jede andere Kätzin auch (!!), trat er zurück und beobachhtete sie mit schiefgelegtem KOpf.
Nach oben Nach unten
Sturmnacht

avatar

Clan : BergClan
Rang : Kriegerin
Weiblich Anzahl der Beiträge : 163
Anmeldedatum : 27.11.12

BeitragThema: Re: Baumsägeort   Di Nov 19, 2013 5:06 pm

OUT:
Hey,bitte immer bei den Neuigkeiten nach Wetter,Jahreszeit und Uhrzeit schauen.
Sonst kommen wir ein bisschen durcheinander...
lg Schecke
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Zwielicht

avatar

Clan : Streuner
Rang : Streuner
Weiblich Anzahl der Beiträge : 54
Anmeldedatum : 12.07.13

BeitragThema: Re: Baumsägeort   Di Nov 19, 2013 10:38 pm

out:(Ok, tut uns leid! Smile Wir werden darauf achten.)

Zwielicht erwachte, als sie jemand sanft anstubste. Normalerweise war sie es gewohnt, alleine in ihrem Bau auf zu wachen, dass sie jemand weckte, war ihr fremd. Deshalb war sie kurz etwas erschrocken und wappnete sich für einen Angriff, bis sie Waves Gesich vor sich sah und sie sich wieder an alles erinnerte. Oh! Verlegen leckte sie sich kurz über das Brustfell. Guten Morgen. Du warst schon auf? Ihr Magen grummelte, als ihr der Geruch von Beute entgegen wehte. Er hatte tatsächlich Beute für zwei mitgebracht! Auch das war sie nicht gewohnt, doch sie lächelte den Kater dankend an. Das ist sehr lieb von dir. Schnurrte sie und berührte kurz sein Ohr mit ihrer Nase. Dann setzte sie sich erst einmal hin und wartete kurz. Ihre Mutter hatte ihr beigebracht, dass der Jäger sich seinen Teil zuerst aussuchen durfte, eine der wenigen Höflichkeiten, die sie ihr gelehrt hatte. Geduldig leckte sie sich die eine Pfote. Such du dir zuerst aus. Miaute sie scheu.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Baumsägeort   Mi Nov 20, 2013 2:28 pm

(out: machen wir :3 )

Waves spürte, wie sein Gesicht heiß wurde und sein Herz gänzlich ungeplant anfing zu hämmern. Sie lächelte ihn an, direkt, in die Augen, und dann - er wäre beinahe in Ohnmacht gefallen - berührte sie ihn. Er schloss automatisch die Augen und spürte dem sachten Stups nach, dann riss er die Augen wieder auf, bekam seinen Atem unter Kontrolle, räusperte sich und grinste sie an. Hinter seinem Blick ging der Vorhang runter, und Waves wusste wieder, was er tat.
Lief doch alles nach Plan. Er lächelte sie kurz an, dann beugte er sich hinunter und nahm sich die Meise. Sein Magen knurrte, und so rupfte er geschickt die gröbsten Federn aus, vergrub die Zähne im saftigen, frischen Fleisch und kaute mit halbgeschlossenen Augen.
Innerlich tobte der Kampf. Du... du Idiot! Das hast du ja toll hingekriegt!, fauchte er sich selbst an. Was denn?, antwortete er sich. Bist du TOTAL BESCHEUERT?? Weißt du was das ist? WEIßT DU DAS!? Das sind SCHMETTERLINGE, du Schwachkopf, du Mäusehirn, du einziges riesiges Mega-Hormon! Du hast es versemmelt! Wie, bitte, willst du jemals wieder selbstständig werden, wenn du verliebt bist?? Erklär mir das mal bitte! - Ich bin doch nicht verliebt, grummelte er zurück. Nein. Sicher. NUR nicht. Du musst dringend diesen Schwachsinn unter Kontrolle bekommen,und dann ab! Baue kann man sich selber anschaffen, und die Kleine kommt sehr gut selbst zurecht!
Aber er wusste, das er nicht gehen würde. Noch nicht.
Ich glaub, ich hab mich gestern nicht ordentlich vorgestellt, meinte er, als er den ersten Bissen heruntergeschluckt hatte. Er wusste noch genau, dass er sich vorgestellt hatte. Aber das war erstens ziemlich hochnäsig geschehen, und außerdem war sein Name es absolut wert, nochmal ausgesprochen zu werden. Ich bin Seven Waves Rolling Down The Springtime River. Aber sag ruhig Waves. Er grinste sie an und nahm noch einen Bissen.
Nach oben Nach unten
Zwielicht

avatar

Clan : Streuner
Rang : Streuner
Weiblich Anzahl der Beiträge : 54
Anmeldedatum : 12.07.13

BeitragThema: Re: Baumsägeort   Mi Nov 20, 2013 8:38 pm

Dankbar nahm sich Zwielicht die dicke Spitzmaus. Das warme Fleisch schmeckte köstlich und beruhigte ihren rauen Magen. Interessiert lauschte sie noch einmal den ganzen Namen des Katers, darauf aus, ihn sch dieses mal ganz zu merken. Und nun bat er ihr auch die Möglichkeit, sich selbst ordentlich vor zu stellen. Freut mich, deine Bekanntschaft zu machen, Seven Waves Rolling Down The Springtime River. Ein Wurm des Stolzes regte sich in ihrem Bauch, als sie es schaffte, den langen Namen auf zu sagen. Mein Name ist Zwielicht. Mitlerweile hatte sie ihre Mahlzeit beendet und legte die Pfoten unter die Brust. Ich habe noch nie einen Kater wie dich getroffen... Rutschten ihr die Worte urplötzlich heraus und sie beeilte sich hinzu zu fühgen: ...der einen so langen Namen hat! Was ist die Bedeutung dieses Namens? Ihre Ohren brannten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Baumsägeort   Do Nov 21, 2013 5:41 pm

Waves spürte dankbar, wie sein Puls wieder hinuntergrin, wähernd er den zweiten (und letzten) Bissen von seiner Meise nahm.
Er grinste sie an. Hallo, Zwielicht. Sehr erfreut, deine Bekanntschaft zu machen. Wirklich... seine Augen funkelten schelmisch, sehr erfreut.
Er freute sich, dass sie nach seinem Namen fragte. Waves liebte es, ihn zu erklären. Seven Waves Rolling Down The Springtime River... Also. Du siehst, wie ich aussehe? Er stand auf und drehte sich einmal, um zu zeigen, wie seidig sein Fell glänzte, wie gut gebaut er war, und wie wohlgeformt sein Kopf, während seine Augen blitzten vor spitzbübiger Belustigung. Waves zeigte alle Merkmale einer Rassekatze.
Manche Zweibeiner halten sich Hauskatzen, die besonders sind. Sie sind nicht unbedingt schöner, aber... er wusste nie, wie er das Prinzip der Rassekatzen erklären sollte. Hm. Das ist schwer zu erklären. Sie haben besondere Stammbäume, besondere Vorfahren, die alle bestimmte Merkmale haben. Und es gibt eben verschiedene Merkmale und somit verschiedene große Katzenfamilien, die alle diese Merkmale haben. Die Zweibeiner züchten diese Merkmale weiter, weil sie sie besonders schön finden, das heißt, sie bringen Kater, die diese Merkmale haben, mit Kätzinnen zusammen, die sie  haben, um Kitten zu bekommen, die sie haben. Mein Großvater war eine reinrassige Russisch Blau, groß gebaut mit blauen Augen und graublauem Fell. Er war ein Hauskater, der bei einer reichen alten Zweibeinerin gelebt hat. Sein Name war Star Of The Golden Roses Planet. Alle Rassekatzen haben so eine Art Namen; meine Großmutter, auch eine Russisch Blau, hieß Silver Sea Down The Watership Stones. Die Name sind in einer anderen Sprache verfasst, einer Zweibeinersprache. Star Of The Golden Roses Planet bedeutet... Waves schlos die Augen und erinnnerte sich daran, was sein Vater ihm erzählt hatte. Es bedeutet... Stern Des Planeten Der Goldenen Rosen. Er grinste etwas. Silver Sea Down The Watership Stones bedeutet Silbernes Meer Unten Bei Den Flusssteinen. Es muss kein logischer Name sein, fügte er schnell und lächend hinzu, aber es klingt schön, oder? Waves sah weg von Zwielicht in den Sonnenaufgang. Meine Mutter habe ich nicht kennengelernt, erzählte er weiter. Aber sie muss wohl auch eine Rassekatze gewesen sein. Sonst wäre ich nämlich keine, und mein Vater Blue - er heißt eigentlich Blue Ocean At Sunset's Time, und das bedeutet Blauer Ozean Bei Sonnenuntergang - hat gesagt, ich wäre eine.
Waves lächelte Zwielicht an, freundlicher als vorher. Seven Waves Rolling Down The Springtime River hat mein Vater sich ausgedacht. Er ist als Kitten aus der Villa der Zweibeinerin abgehauen, aber einen 'richtigen Namen' wollte er mir schon geben. Er bedeutet Sieben Wellen Die Den Frühlingsfluss Hinunterdonnern. Er lachte ein bisschen. Auf Englisch - das ist der Zweibeinersprachenname - klingt es schöner...
Nach oben Nach unten
Zwielicht

avatar

Clan : Streuner
Rang : Streuner
Weiblich Anzahl der Beiträge : 54
Anmeldedatum : 12.07.13

BeitragThema: Re: Baumsägeort   Do Nov 21, 2013 8:47 pm

Zwielicht lauschte interessiert Waves erzählungen. Die Vorstellung, dass man Katzen zusammen brachte, nur damit sie Jungen mit bestimmten Merkmalen zur Welt brachten, klang zwar verrückt, aber da Zweibeiner sowieso immer nur verrückte sachen taten, passte es zu ihnen. Durch Waves Erzählungen erbot sich ihr auch eine gute Gelegenheit, ihn so genau zu mustern, wie es ansonsten nur unhöflich gewesen wäre. Der Kätzin fiel es schwer sich vor zu stellen, dass dieser große, starke Kater wirklich aus einer langen Generation von Hauskätzchen stammte. Du scheinst eine sehr interessante Familiengeschichte zu haben. Miaute sie schließlich und meinte es auch so. Ähnlich wie bei den Namen erschien ihr ihre eignene Geschichte irgendwie kurz und wenig besonders. Doch da ihr Waves nun so viel von sich erzählt hatte, fühlte sie sich verpflichtet, ihm auch etwas über sich zu erzählen. Meine Eltern waren alles andere als...wie nanntest du sie? Rasse-Katzen? Ole und Amsel waren einfache Streuner. Meine Mutter Amsel brachte mich in der Großstadt zur Welt und dort haben wir uns irgendwie durchgeschlagen, bis ich sechs Monde als war... Zwielicht begann, die Knochen ihrer Mahlzeit peinlichst genau zusammen zu schieben. So musste keinen Blickkontakt halten. ...Dann habe ich mich verlaufen und sie nie mehr gefunden... Einen kurzen Moment erlaubte sie sich, traurig zu sein. Dann schüttelte sie sich innerlich und zwang sich zu einem Lächeln. Nun, das Leben geht weiter! Und? Gefällt es dir, im Wald zu leben, oder würdest du lieber in einem Zweibeinerhaus wohnen?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Baumsägeort   

Nach oben Nach unten
 
Baumsägeort
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warriors - The RPG :: Vergangenes :: Geschlossene Foren :: Zweibeinerort-
Gehe zu: