Aus fünf wurden zwei. Die Clans, so, wie sie waren, sind untergangen. Seit drei Monden leben sie in einem neuen Territorium. Doch werden sie es hier schaffen zu überleben?
 
StartseitePortalKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 FlussClanLager

Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
AutorNachricht
Sturmnacht

avatar

Clan : BergClan
Rang : Kriegerin
Weiblich Anzahl der Beiträge : 163
Anmeldedatum : 27.11.12

BeitragThema: FlussClanLager   So Mai 26, 2013 8:59 pm

In ein tiefes Sumpfgebiet ist im Schilf eingeschlossen,eine kleine Lichtung.
Mittig ein Baumstumpf,daneben ein Haufen Frischbeute.
Unter den Wurzeln des Stumpfes ist eine kleine luftige Höhle.
Um die Lichtung verteilt sind mehrere kleine Höhlen.
Es ist das FlussClanLager.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Funkensturm

avatar

Clan : VulkanClan
Rang : Krieger
Männlich Anzahl der Beiträge : 257
Anmeldedatum : 03.12.12

BeitragThema: Sonnenstrahl   So Jun 09, 2013 10:10 am

Müde streckte ich mich, als die ersten Sonnenstrahlen meinen Pelz trafen... Alle anderen schienen noch zu schlafen. Ich sprang auf und schlich leise auf die Mitte der Lichtung. Scheckenstern schien noch zu schlafen und auch aus Kinderstube, Ältesten und Schülerbau war kein Laut zu vernehmen. Über diese Langschläfer belustigt legte ich mich in die Sonne und wärmte meinen Pelz. Wann würden diese Langschläfer ihren Blattleereschlaf wohl unterbrechen?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Hageldorn

avatar

Clan : FlussClan
Rang : Krieger
Männlich Anzahl der Beiträge : 138
Anmeldedatum : 26.12.12

BeitragThema: Hageldorn   So Jun 09, 2013 10:44 am

Ich lag friedlich in meinem Nest im Kriegerbau. Die Wärme und der wunderbar liebliche Duft der Miezen umhüllte mich von allen Seiten. Ach, wie wunderbar wäre es nur, wenn die Süßen alle nur mich anschauen würden... Tag und Nacht... Mich wog es langsam aus dem Schlaf und ich öffnete die Augen. Die meisten der Miezen schienen noch zu schlafen, also überlegte ich, ob es nicht eine prima Gelegenheit wäre, mich einer der lieblichen Herzdamen zu näheren und wer weiß schon, was passiert. Vielleicht stellen sie dann alle fest, dass sie im Grunde doch einen Kater wie mich brauchen... Ich meine, mein Bruder hat es da im WolkenClan schon ganz fantastisch.. Trotzdem wollte ich natürlich nicht in den WolkenClan ziehen. Mir gefiel es hier ja ganz gut. Hier gab es auch schon ein paar liebliche Blättchen und es war eigentlich nur noch eine Frage der Zeit, bis die anderen Miezen beginnen würden, das auch einzusehen. Ruhig vor mich hin schnurrend, kam ich auf die Pfoten und setzte mich auf. Ich ließ meinen Blick einmal lange durch den Bau schweifen, um mich am Anblick der vielen prachtvollen Schönheiten zu ergötzen, die natürlich alle mein waren. Das einzige was mich störte, waren ein paar Kater dazwischen. Können diese miesen Kater nicht einen extra Bau bekommen? Kater und Miezen zu trennen, ist doch mal gar nicht so eine schlechte Idee... Moment mal. Die anderen würden es bestimmt wieder so wenden, dass ich nicht bei meinen süßen Miezen sein kann! Mit einem Blick auf eine der lieblich ruhenden Schönheiten, machte ich mich auf den weg nach draußen. Dort entdeckte ich eine weitere Mieze in der Sonne liegend. Sie lag so anziehend mit dem Hinterteil in meine Richtung gewendet. Ich konnte dieser so offensichtlichen Einladung nicht widerstehen und schlich von hinten näher an sie heran. Ich fixiert mit den Augen natürlich immer den wunderbarsten Teil einer Mieze... Die Strahlen der Sonne ließen Sonnenstrahls Pelz so wunderbar lieblich funkeln. - Was für ein Namensspiel - Ich war ganz fasziniert und entschied mich, sie eine Weile lang zu beobachten, eh ich weiter vorging.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: FlussClanLager   So Jun 09, 2013 1:07 pm

Wurzelblüte

Ich zog genißerisch den Duft der Blattfrische ein und öffnete die Augen. Die meisten Katze schliefen noch, aber drt war der beste Kater des Flussclans. Leise schlich sie aus dem Kriegerbau und setzte sich neben in. "Guten Morgen Hageldorn. Haben wir nicht damals als ich Feuerjunges und Nebeljunges bekommen habe etwas beschlossen?" schnurrte ich und kuschelte mich an ihn. "Wir könnten jagen gehen und anschließend..." verführerisch strich ich mit meinem Schwanz an seiner Wange. Mein Herz pochte. Ich wollte s gern bestiegen werden.
Nach oben Nach unten
Hageldorn

avatar

Clan : FlussClan
Rang : Krieger
Männlich Anzahl der Beiträge : 138
Anmeldedatum : 26.12.12

BeitragThema: Hageldorn   So Jun 09, 2013 1:46 pm

Out: Öhm... ehrlich gesagt habe ich gedacht, Hagel ist nach dem RPG-Beginn erstmal wieder jungenlos... In deinem Stammbau steht auch nichts mehr davon.. Aber wir können auch gerne so tun, als wären sie nicht durchgekommen, denn dass läuft für Hagel ja auf das selbe hinaus^^

Ich ich gerade so schön dabei war die in der Sonne glänzende Zweite Anführerin meines Clans zu beobachten, schreckte mich eine Stimme ganz nah neben mir auf. Es war Wurzelblüte, die anscheinend neben mir Platz genommen hatte, während ich auf das gewisse etwas Sonnenstrahls blickte und mich darauf konzentrierte einen Plan zu entwickeln, von welcher Seite ich mich ihr am besten näheren konnte. Sie begrüßte mich und ich war noch etwas verwirrt. Sie presste sich an mich und ich konnte nicht anders, als zufrieden zu schnurren: "Ja, sicher doch... Ich weiß-" Ich weiß zwar nicht, wo ich gerade zustimme, aber naja... Nachher bringe ich sie nur dazu, mich nicht mehr zu mögen.. Ich schnurrte noch weiter und wohliger, als ihr Schweif an meiner Wange entlang strich. Aufmerksam lauschte ich dem Nachhall ihrer Stimme. Sie wollte mit mir jagen gehen und.... Ich schaute sie aus großen Augen an. Ich verstand natürlich, was sie meinte. Man konnte ja gar nichts missverstehen, bei solch einem verführerischen Verhalten. Ich schnurrte zufrieden und gegen Ende auch charmant: "Aber gerne doch. Es wird mir ein Vergnügen sein, Schätzchen. Wo möchtest du denn am liebsten hin?" Dann begann ich ihr zärtlich über die Schulter zu lecken. Ihren süßen Miezendurft sog ich dabei wohlig ein. Hach, wie wunderbar...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: FlussClanLager   So Jun 09, 2013 2:28 pm

Wurzelblüte

Ich lächelte mit leuchtenden Augen und spürte wie auch sein Herz klopfte. Er wirkte erst unsicher schien aber endlich zu bergreifen was ich meinte. Ich fuhr mit der Zunge über meine Lippe. Lächelnd wand ich mein Gesicht zu ihm und meinte: "Die kleine Wiese?" Ich mochte diesen Ort. Kurz vergewisserte ich mich das niemand uns zugehörte hatte und schnippte mit dem Schgweif. "Sonnentrahl wir gehen jagen" rief ich und deutete mit dem Kpf auf Hageldorn. Ich strahlte übers ganze Gesicht als ich aus dem Lager lief.
--» kleine Wiese
Nach oben Nach unten
Hageldorn

avatar

Clan : FlussClan
Rang : Krieger
Männlich Anzahl der Beiträge : 138
Anmeldedatum : 26.12.12

BeitragThema: Hageldorn   So Jun 09, 2013 3:50 pm

"Alles klar.", schnurrte ich keck und warf Sonnenstrahl noch einmal einen kurzen Blick zu. Wurzelblüte rief ihr dann noch kurz zu, dass wir jagen gehen würden und lief voraus. Ich ihr natürlich hinterher. Von hinten hatte man einfach den besten Blick auf eine Mieze. Sie schien froh, dass ich ihr mit ihr 'jagen' ging und ich spurtete der Hübschen eilends hinterher. Sie hatte mich eingeladen, das bedeutete für mich auch, dass sie wohl keinen Rückzieher machen würde und ich an diesem wunderbaren Tag mal nicht den Pelz massakriert bekommen werde! "Man sieht sich, Sonnenstrahl", rief ich der anderen süßen Mieze noch über die Schulter zu, wie ich aus dem Lager hetzte. Ich dachte mich, das würde sicher gut ankommen.

---> kleine Wiese
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Funkensturm

avatar

Clan : VulkanClan
Rang : Krieger
Männlich Anzahl der Beiträge : 257
Anmeldedatum : 03.12.12

BeitragThema: Sonnenstrahl   So Jun 09, 2013 9:26 pm

Belustigt bemerkt ich die ersten Katzen die sich aus den Bauen heraustrauten. Wurzelblüte und Hageldorn... Ein verrückter, nerviger Kater und eine, hmm, meiner Meinung etwas merkwürdige Kätzin... Und die beiden wollten ''jagen gehen'.... Darüber könnte ich nur schnurren. Doch wenn die beiden noch etwas Beute von ihrem Ausflug mitbringen würden, sollte mir das Recht sein. Ich nickte Hageldorn zu und machte mich dann auf den Weg zu Scheckensterns Bau. "Scheckenstern? Darf ich reinkommen?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sturmnacht

avatar

Clan : BergClan
Rang : Kriegerin
Weiblich Anzahl der Beiträge : 163
Anmeldedatum : 27.11.12

BeitragThema: Scheckenstern   Mo Jun 10, 2013 3:12 pm

Ich war gerade blinzelnd aufgewacht und hatte mich nun aufrecht hingesetzt,um mich einer kurzen Katzenwäsche zu unterziehen.Da hörte ich draußen das erste Rascheln Nahe des Kriegerbaus und Sonnenstrahls,Hageldorn und Wurzelblütes Duft wehte zu mir hinüber.
Gleich würde auch ich hinaus in die warme Morgensonne der Blattgrüne treten.
Ich erhob mich und wollte gerade rauslaufen,als Sonnenstrahl fragte,ob sie reinkommen könnte.
Ich setzte mich nieder und legte meinen getupften Schweif auf meine Pfoten,ehe ich ihr antwortete:"Komm nur herein,Sonnenstrahl.Ein schöner Morgen,nicht?"
Ich wartete,bis sie sich mir gegenüber gesetzt hatte,bis ich wieder das Wort ergriff:
"Wir brauchen noch Pattrollien.Ich habe mir darüber Gedanken gemacht.
Du wirst die Jagdpattrolli anführen,der sich Wurzelblüte und Kirschpfote anschließen werden.
Achte bitte auf Kirschpfote,es wird das erste Mal sein,dass sie ohne Hageldorn auf die Jagd geht.
Ich werde mit Hagledorn und Sturmpfote die Grenzpattrollie zum WolkenClan übernehmen.
Kümmere du dich bitte nur noch um die Grenzpattrollie an der WindClanGrenze.
Villeicht könnte deine JAgdpattrollie ja an der Schlucht jagen und nebenbei die Grenzmarkierungen erneuern..."

Ich erhob mich:"Ich denke ich sollte jetzt mal Sturmpfote wecken,den kleinen Langschläfer,damit er vor der Pattrollie noch fressen kann."
Da erst bemerkte ich Sonnenstrahls Gesichtsausdruck,der deutlich zeigte,dass sie nicht wusste,was ich wusste:
"Ich weiß,das Wurzelblüte und Hageldorn gerade jagen.Wir werden auf die beiden warten..."
Endlich trabte ich nach draußen,wo ich mich ersteinmal gründlich dehnte und streckte,bevor ich langsam zum Schülerbau trottete:"Guten morgen ihr zwei!",begrüßte ich die jungen Schüler,die noch halb schliefen.
"Sturmpfote,du solltest etwas essen,damit du dann mit mir und Hageldorn zur grenze laufen kannst.
Kirschpfote ist für die Jagdrotte mit Sonnenstrahl und Wurzelblüte eingeteilt."

Ich ließ die beiden allein,holte mir einen kleinen Fisch vom Frischbeutehaufen und ließ mich Nahe des Baumstumpfes nieder,um zu fressen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Sturmpfote   Mo Jun 10, 2013 3:57 pm

Hm? Was ist los? Verschlafen blinzelte ich als mich eine Stimme aus dem Tiefschlaf riss. Nachdem ich bemerkte, dass Scheckenstern gerade zu Kirschpfote und mir gesprochen hat, miaute ich erst ein verschlafenes: "Ok!", bevor ich verstand, was meine Anführerin zu mir gesagt hat. Oh nein! Morgenpatrouillie! Das schlimmste, was es gibt! Gähnend stand ich auf und schaute zu meiner Schwester. "Ich bin am Frischbeutehaufen!", sagte ich ihr bescheid, bevor ich Scheckenstern folgte. Gelangweilt nahm ich mir einen Fisch, suchte mir ein bequemes Plätzchen und putzte erstmal mein Fell, bevor ich die Beute verspeiste. Mit wem sollte ich noch einmal auf Patrouillie? Langsam verlor ich meine Müdigkeit, und ich fühlte mich so stark, dass ich von hier bis zum SchattenClan rennen könnte. Bloß würde das Scheckenstern nicht allzu lustig finden. Schmunzelnd spielte ich also, aus Langeweile mit einem kleinen Moosball, wie ich es früher, als Junges immer getan habe.
Nach oben Nach unten
Blattstreif

avatar

Clan : Flussclan
Rang : Krieger
Männlich Anzahl der Beiträge : 25
Anmeldedatum : 28.12.12

BeitragThema: Re: FlussClanLager   Mi Jun 12, 2013 8:43 pm

Blattstreif:

Der nächste Morgen. Verschlafen reckte der getigerte Kater sich. Immer das selbe Spiel. Seit Nebelrose gestorben ist... Er konnte und wollte nicht weiterdenken. Seit seine Gefährtin gestorben war, war sein einziger Gedanke morgens: Bring es hinter dich. Und sein letzter Gedanke abends war: Ich wünschte ich könnte ewig schlafen! Das Leben machte ihm keine Freude mehr. Das einzige, was ihn eigentlich noch hielt, waren seine zwei Jungen. Mehr gab es nicht: Alle anderen waren gestorben.Wie in täglicher Routine stand er auf, ging raus, murmelte eine Begrüßung, ging zum Frischbeutehaufen, nahm sich einen kleinen Fisch - er hatte kaum noch Hunger, aber zwang sich dazu etwas zu essen -, setzte sich in eine Ecke, aß, putzte sich und wartete. Wie immer wartete er darauf, dass irgendetwas passierte oder dass ihn jemand ansprach. Er wusste, alleine würde er niemals aus der Trauer herauskommen. Es war nur eine Frage der Zeit, bis er sich der Verzweiflung hingab.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sturmnacht

avatar

Clan : BergClan
Rang : Kriegerin
Weiblich Anzahl der Beiträge : 163
Anmeldedatum : 27.11.12

BeitragThema: Scheckenstern   Do Jun 13, 2013 2:30 pm

Ich sah,wie erst Sturmpfote und dann auch Blattstreif aus ihren Bauen traten und sich zu fressen nahmen.
Ichbeobachtete Blattstreif genau.
Seit Nebelroses Tod wirkte er irgendwie...naja..abwesend.
Wie jeden morgen nahm er sich stumpf einen Fisch,schien nicht zu merken,wie alt dieser war (übrigens konnte ich bis hierher riechen,was für einen Krähenfras er sich geholt hatte) und fing in seiner Fressecke an zu fressen.
Ich beschloss ihm etwas zur Ablenkung zu geben,also trat ich leise zu ihm und schleckte ihm mitfühlend über den Kopf.
"Guten morgen Blattstreif.
Möchtest du mich,Sturmpfote und Hageldorn auf der Grenzpattrollie begleiten?"
Tröstend schurrrte ich und legte meinen Schweif auf seine Schultern.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: FlussClanLager   Do Jun 13, 2013 6:02 pm

Müde blinzelte ich als ich erst eine Stimme und schließlich eine zweite verschlafene hörte. "Wo bin ich? Achja im Flussclan Schülerbau." Ich streckte mich und trottete müde hinaus. Wo war denn mein Mentor? Ich war immernoch ziemlich verschlafen und rempelte deswegen meinen Vater ausversehen an. "Tschuldige Papa..." murmelte ich und nahm mir einen Fisch. Ich setzte mich neben ihn und aß den Fisch biss für biss. Seitdem meine Mutter tod war war ich genauso deprimiert wie mein Vater. Jedenfalls fast. Ich legte meinen Kopf auf meine Pfoten und sah zu Scheckenstern die auf der anderen Seite saß. Mit traurigen Augen saß ich da.
Nach oben Nach unten
Blattstreif

avatar

Clan : Flussclan
Rang : Krieger
Männlich Anzahl der Beiträge : 25
Anmeldedatum : 28.12.12

BeitragThema: Re: FlussClanLager   Do Jun 13, 2013 6:20 pm

Blattstreif:


Der getigerte Kater rührte sich nicht. Nur am Rande seines Bewusstseins nahm er wahr, wie seine Tochter ihn anrempelte. Es war, als hätte ihn jemand blind gemacht, das einzige, was er sehen konnte, war das seltsame Glimmen, das von den anderen Katzen ausging. Als wäre es die Lebensenergie. Er selbst glimmte nur sehr schwach, aber das nahm er nicht wahr. Auch seine Geschmacksnerven gehorchten ihm nicht mehr, er schmeckte nichts. Sein gesamter Körper gehorchte nur noch der täglichen Routine. Er zuckte zusammen, als etwas über seinen Kopf strich. Was war das? So rau... und so hell! Er kniff die Augen etwas zusammen. Sein Blick klärte sich ein wenig, er erkannte, dass Kirschpfote neben ihm war. „Seit wann bist du denn hier?“, fragte er mit verwunderter, schwacher Stimme. Erst da sah er auch Scheckenstern. Sie bewegte ihren Mund, aber kein Ton drang zu ihm durch. Aber Sekunden später war plötzlich Scheckensterns Stimme in seinem Kopf. Er musste lange über die Bedeutung der Laute nachdenken, bis sie sich ihm erschloss. „Okay...“, sagte er leise. Er hatte so lange die anderen Katzen ausgeblendet, dass er die Worte der anderen versetzt verstand. Er wusste nicht wieso, aber er selbst konnte noch sprechen. Nein, wissen kann man nicht sagen. Seit Nebelroses Tod wusste er fast gar nichts mehr. Nur noch wer er war, wer sein Sohn und seine Tochter waren und wer Nebelrose gewesen war. Natürlich, die wichtigsten Sachen wie das ClanLebens kannte er noch, aber bis auf die tägliche Routine war da sonst nichts in seinem Kopf. Jede Sekunde sah er Bilder der alten Zeiten. Er hörte ihre Stimme und ihren Namen. Immer wieder ihren Namen. Es war im Takt zu seinem Herz: Nebelrose, Nebelrose, Nebelrose! Die Berührung der Anführerin war wie ein Rettungsring, an dem er sich festklammern konnte. Aber wie lang? Wie lange würde er noch die Kraft haben, sich festzuhalten? Eins war klar: Wenn nicht jemand auftauchen würde, an dem nicht nur er sich festhalten konnte, sondern der ihn auch festhielt, würde er...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Kirschpfote   Do Jun 13, 2013 6:42 pm

Gedankenverloren blickte ich starr ins Weite und hörte nicht wie mein Vater eine Frage stellte. Mama. Dann begann es wieder. "Nein Mama...." Ich fing an zu heulen und vergrub mein Gesicht in den Pfoten. Ich schlief schlecht in den Nächten und auch der Tag brachte nichts gutes. Die Tränen liefen mir über die Wangen. "Scheckenstern. das verstehst du nicht!" schrie ich heulend und mein Gesicht kam einer Flut bevor. Heulend steckte ich mein Gesicht in das Fell meines Vaters und beruhigte mich nicht. "Wieso hast du uns nicht mitgenommen Mama! Wieso???!!!" schrie ich in den Himmel und weinte weiter. Lange konnte ich nicht mehr. Ich brauchte einen Anhalter. Jemanden an dem ich mich festhalten konnte.
Nach oben Nach unten
Blattstreif

avatar

Clan : Flussclan
Rang : Krieger
Männlich Anzahl der Beiträge : 25
Anmeldedatum : 28.12.12

BeitragThema: Re: FlussClanLager   Do Jun 13, 2013 7:14 pm

Blattstreif:


Die schwarze Blende, durch die nur das Licht des Lebens kam, war wieder da. Der getigerte Kater sah sich, ohne etwas bestimmtes zu suchen, um. Scheckenstern glimmte am hellsten. Kirschpfote neben ihm war nur noch sehr schwach, aber er war noch schwächer als sie. Ihn sah man kaum noch. Kirschpfote verdunkelte sich noch ein bisschen, dann spürte sein Unterbewusstsein eine Berührung. Sein Fell wurde nass. Ohne es zu bemerken, fing auch er an zu weinen, während er gedankenverloren in die Ferne starrte. Nebelrose, Nebelrose, Nebelrose. Neben ihm flackerte das Lebenslicht seiner Tochter leicht auf, während sie ihre Nase sein Fell steckte. Nebelrose, Nebelrose, Nebelrose. Er hörte einen Laut. Nebelrose, Nebelrose, Nebelrose. Kirschjunges schrie. Nebelrose, Nebelrose, Nebelrose. Und er konnte ihren Schmerz nicht lindern. es war, als wäre er bloß Zuschauer geworden. Nebelrose, Nebelrose, Nebelrose. Die Bilder der Vergangenheit wurden immer dichter, ihre Stimme lauter, das Pochen seines Herzens waren Worte. Nebelrose, Nebelrose, Nebelrose. Nebelrose, Nebelrose, Nebelrose! Nebelrose, Nebelrose, Nebelrose!!! Er nahm nichts anderes mehr wahr. Sein Blick wurde grau. War das das Ende? Oder würde doch wieder nur ein Tag, ganz wie gestern, vergehen? Er wusste es nicht. Aber im Grunde war es ihm auch egal.

(Out: Bitte schnell melden wegen Gefährtin, er hält es nicht mehr lang aus! Blattstreif braucht unbedingt jemanden, der ihn aus dem Depressionen rausholt!)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Sturmpfote   Do Jun 13, 2013 8:52 pm

Schockiert schaute ich Papa und meine Schwester an, als diese anfingen, wegen Nebelroses Tod zu weinen. Ich selbst versuchte den Tod zu verdrängen, weil er mich so schwer belastete. Mama! Wieso bist du...? Ich will es nicht aussprechen, nicht wahr haben. Aber als Kirschpfote vor Schmerz schrie, spürte auch ich wieder den Schmerz hochkommen. Aber ich wollte nicht weinen. Ich muss stark sein und darf nicht verzweifeln. Sonst verliert Papa seinen Lebenswillen. Schnell lief ich zu meiner Familie und versuchte ein paar tröstende Worte auszusprechen, doch der Frosch, der mir Hals steckte war zu groß. "A-aber ihr...", stotterte ich unverständlich. Deswegen schmiegte ich mich einfach an sie. Oh, Mama! Bist du da oben... Ich schaute in den blauen Himmel. ...im SternenClan? Ich atmete tief durch und hoffte, dass der Tag besser wurde, als er anfing.
Nach oben Nach unten
Sturmnacht

avatar

Clan : BergClan
Rang : Kriegerin
Weiblich Anzahl der Beiträge : 163
Anmeldedatum : 27.11.12

BeitragThema: Scheckenstern   Do Jun 13, 2013 8:55 pm

Geschockt beobachtete ich Blattstreif und Kirschpfote,die beide plötzlich in ihren Deppressionen versanken.Beunruhigt überlegte ich,wie ich den beiden helfen könnte.
Ich wusste,ich müsste sie trennen,um beide wieder hochzuziehen.
HAGELDORN!!!Ganz kurz ließ ich die beiden allein und lief zu Sonnenstrahl.
"Ich möchte,das du mit Kirschpfote und Sturmpfote sofort auf Jagd gehst.Wurzelblüte übernimmt dann später Hageldorn und Kastanienblatt auf Pattrollie.Ich muss mich um Blattstreif kümmern."
Bedeutungsvoll wiegte ich meinen Kopf in Kirschpfotes und Blattstreifs Richtung.
Dann drehte ich bei und trabte zurück zu den beiden.Mit strenger Stimme wand ich mich zuerst an Kirschpfote:"Du holst jetzt sofort Sturmpfote und gehst dann mit ihm zu Sonnenstrahl!
Sie wird mit euch auf Jagd gehen!"Seufzend schupste ich Kirschpfote von Blattstreif weg.
Dann setzte ich mich neben ihn und putzte vorsichtig und ruhig seinen verfilzten Pelz.
Dabei murmelte ich leise liebevolle Worte,wie ich sie bisher nur zu Distelpelz gesagt hatte,als er noch lebte.Aber ich hatte mit ihm abgeschlossen und er war gestorben.
Langsam lösten sich die Filzklumpen aus Blattstreifs Fell.
Irgendwann schmiegte ich mich nur noch an ihn,bevor ich langsam sprach,damit er mir auch zuhörte:
"Komm mit Blattstreif.Wir gehen zur kleinen Wiese und trainieren zusammen,oder möchtest du lieber jagen?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Blattstreif

avatar

Clan : Flussclan
Rang : Krieger
Männlich Anzahl der Beiträge : 25
Anmeldedatum : 28.12.12

BeitragThema: Re: FlussClanLager   Do Jun 13, 2013 9:12 pm

Blattstreif:


Der getigerte Kater nahm wahr, wie Scheckenstern weg ging. Nebelrose, Nebelrose, Nebelrose., pochte es immer noch in seinem Kopf. Er sah, dass Scheckenstern wieder da war und dass Kirschpfote wegging. Als die Anführerin sich neben ihn setzte, ging die schwarze Sichtblende wieder weg. Als wäre es Monate her, dass er hier gewesen war, beobachtete er verwundert das Lager. Blattstreif spürte ein paar sanfte Berührungen an seiner Seite, wo er auch hinschaute. Scheckenstern! Sie putzte sein verfilztes Fell, da er die Zeit, seit Nebelrose gestorben war, nicht daran gedacht hatte. Innerlich kämpfte er mit sich selbst. Nebelrose... Scheckenstern... Nebelrose? Scheckenstern. Wie zum ersten mal schaute er die Anführerin an. Sie ist hübsch. Die hübscheste Kätzin in der Umgebung. Hübscher als Nebelrose? Ja!!! Leise fing er an zu schnurren. Sein Körper vibrierte zum ersten mal seit Monden. Er verdrängte die Gedanken an seine gestorbene Gefährtin. Er schaute sie an, er sah, wie sich ihr Mund bewegte. Zum ersten mal seit Nebelroses Tod hörte er die Worte synchron zur Bewegung und hatte auch kein Problem, es zu verstehen. „Ich glaube, Jagen kann ich noch... Aber mit dem Kämpfen bin ich ein wenig aus der Übung gekommen... Lass und trainieren gehen.“ Das war das längste, was er seit langem gesagt hatte. Er stand auf uns streckte sich. Ein kleiner Gedanke an Nebelrose schlich sich in seine Gedanken, aber er scheuchte ihn tapfer weg. Sie ist weg. Du wirst sie vorerst nicht wieder sehen, also verschwende keine Zeit mehr und geh zurück ins Leben!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sturmnacht

avatar

Clan : BergClan
Rang : Kriegerin
Weiblich Anzahl der Beiträge : 163
Anmeldedatum : 27.11.12

BeitragThema: Scheckenstern   Do Jun 13, 2013 9:19 pm

Ich spürte,wie Blattstreifs Körper sich wiede mit Lebensenergie füllte und er wieder wacher ins Lager schaute.
Auch seine Antwort war mehr,als ich erwartet hatte.
"Gut,dann lass uns gehen."Miate ich leise ins sein Ohr und trabte aus dem Lager,immer versichernd,ob er mir auch folgte.
--->kleine Wiese
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Blattstreif

avatar

Clan : Flussclan
Rang : Krieger
Männlich Anzahl der Beiträge : 25
Anmeldedatum : 28.12.12

BeitragThema: Re: FlussClanLager   Do Jun 13, 2013 9:22 pm

Blattstreif:


Er folgte Scheckenstern und verscheuchte alle traurigen Gedanken, die ihn wieder in seinen depressiven Zustand bringen würden. Der getigerte Kater fragte sich, ob seine Kinder es akzeptieren würden, wenn er eine andere Gefährtin hatte. Er hoffte schon...

--> kleine Wiese
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: FlussClanLager   Fr Jun 14, 2013 3:22 pm

"aber..aber" protestierte ich leicht und schniefte. Seufzend stand ich auf und warf Papa einen traurigen blick zu. "Mit wem? Achso..." meinte ich und zuckte zusammen als ich den Blick auffing den mein Papa Scheckenstern zu warf. Ich schluckte. "Sonnenstrahl, ich muss nochmal kurz mit meinem Bruder reden" Ich nickte ihr zu und wandt mich an Sturmpfote. "Hast du Papa's Blick geshen...Er mag Scheckenstern...Vielleicht wird sie unsere neue Mutter..." Ich schluckte denn ich hatte einen dicken Kloß im Hals.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Streifenstaub   Fr Jun 14, 2013 3:42 pm

Ruhig saß schon seit einer Weile in meinem Bau und konzentrierte mich darauf, meine Vorräte zu sortieren. Ich dachte an die Zeit mit meiner Mentorin zurück, als ich noch eine einfach Heilerschülerin war und wie sie mir damals alles beigebracht hatte. Sie war immer geduldig und freundlich zu mir. Ich sehnte mich ein wenig, nach ihrer Wärme, doch nun war ich die Heilerin des Clans. Daran war nichts zu ändern. Der Husten hatte einige Katzen dahingerafft. Doch der Clan war stark und hatte alles überstanden. Nachdem ich mit meiner Zählung fertig war, sah ich nach draußen. Die beiden Geschwister Kirschpfote und Sturmpfote hocken dicht beieinander. Sie hatten es besonders schwer, seit ihr Vater jeglichen Willen verloren zu haben schien. Und ich als Heilerin musste machtlos mit ansehen, wie der Kater in den Wellen der zeitlichen Strömungen unterging. Zu meiner Überraschung entdeckte ich ihn aber einmal nicht irgendwo trostlos herumlungernd. Ich spazierte auf meinem Bau hinaus und marschierte auf die beiden Schüler zu. "Guten Morgen ihr zwei. Geht es eurem Vater heute besser?", erkundigte ich mich vorsichtig.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: FlussClanLager   Fr Jun 14, 2013 3:54 pm

--> kleine Wiese

Man sah eiegentlich nicht besonders viel von meinem bauch. Ich lächelte Kirschpfote und Sturmpfote zu und schenkte auch meiner Heilerin ein glückliches "Hallo". Ich lief zum Frischbeutehaufen und ließ meinen Fisch fallen. Dann drehte ich mich zu Hageldorn. "Meinst du wir müssen noch auf Patroullie?" fragte ich ihn und setzte mich vor den Kriegerbau. "Ach Hageldorn..." seufzte ich glücklich. Dann senkte ich den Kopf und fragte leise: "Ist eigentlich was zwischen dir und..." Ich musste schlucken. "...Kirschpfote" dann sah ich ihm in die Augen. "Bitte sei ehrlich.. wenn ja versteh ich es natürlich"
Nach oben Nach unten
Hageldorn

avatar

Clan : FlussClan
Rang : Krieger
Männlich Anzahl der Beiträge : 138
Anmeldedatum : 26.12.12

BeitragThema: Hageldorn   Fr Jun 14, 2013 4:16 pm

<--- kleine Wiesen

Ich spazierte hinter meiner willigen Clangefährtin hinterher und beäugte ihre kurze Begrüßung mit der Heilerin unseres Clans nur misstrauisch. Zum Glück verlor sie kein Wort über mich oder so. Als ich an Streifenstaub vorbei lief, mauzte ich mit den Fischen im Maul nur ein kurzen "Hey" und gesellte mich dann zu Wurzelblüte beim Fischbeutehaufen. Nachdem ich meinen Fang abgelegt hatte, sah ich sie nur an, und überlegte, was ich am besten sagen sollte, damit alles unter uns bleibt. Da begann sie sich zu fragen, ob wir wohl noch zu einer Patrouille eingeteilt wären. "Ich denke, dass wird uns schon noch gesagt werden...", meinte ich ruhig. Ich warf einen Blick durchs Lager, auf der Suche nach Sonnenscheins lieblich schimmernden Pelz. Vielleicht wäre es ja ganz gut, einmal nachzufragen. Doch Wurzelblüte setzte sich schon wieder in Bewegung und nahm beim Kriegerbau Platz. Ihr Hin- und Hergerenne verwirrte mich langsam. Konnte sie nicht mal mehr still sitzen, so aufgeregt war sie, oder was war los? Nein, sie saß ja jetzt. Ich nahm neben ihr Platz und fuhrt ihr einmal über die Schulter. Die süße Mieze neben mir begann weiter zu reden und ich lauschte ihrer Stimme. Doch da wurde ich stutzig. "Ich? Was? Äh... Nei.. Nein, natürlich nicht. Sie ist doch noch viel zu jung und..." erinnert mich an eine, die mir auch mal den Bauch aufgekratzt hat. "klein. Ehrlich!" Außerdem hat ihre Mutter es gewagt, sich einen meiner Konkurrenten über mich auszuwählen. Letztendlich eine schlechte Entscheidung für sie. Man muss sich die Familie jetzt nur einmal ansehen. Es war bestimmt alles eine Strafe des SternenClan! "Moment mal, hast du etwa wirklich geglaubt, ich würde.... ?", ich blickte sie skeptisch an. Es ist schon schwer genug überhaupt mal mit ihr anständig zum trainieren zu kommen... Außerdem... Naja... Angst war es ja nun doch nicht... Nicht wirklich..
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: FlussClanLager   

Nach oben Nach unten
 
FlussClanLager
Nach oben 
Seite 1 von 7Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Territorienbeschreibung + Beutetiere
» FlussClanlager

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warriors - The RPG :: Vergangenes :: Geschlossene Foren :: Fluss: FlussClan-
Gehe zu: